Frage von RimFall5000, 127

Welche Planeten kann man ohne Teleskop sehen?

Frage steht oben :D Danke für alle Antworten :D

Expertenantwort
von Startrails, Community-Experte für Astronomie, 42

Hallo,

sehen kannst du folgende Planeten: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn und Uranus.

Anfang April kann man den Merkur abends sehen - das ist übrigens die bestes Abendsichtbarkeit des ganzen Jahres. Um die Venus zu sehen, musst du noch etwas warten. Die ist erst wieder ab dem August zu sehen wobei sich die Phase der guten Sichtbarkeit recht lange hinzieht. Ab Januar 2017 bessert sich die Abendsichtbarkeit erst. Die Erde ist klar, da muss ich nichts weiter zu sagen. Mars, Jupiter und Saturn sind momentan nachts zu beobachten. Der Jupiter dominiert aufgrund seiner Helligkeit am Nachthimmel die ganze Nacht. Der Mars geht gegen 1:00 Uhr im Südosten auf und ist leicht anhand seiner rötlichen Färbung zu sehen. Der Saturn geht eine Stunde später auf, ist aber noch nicht sehr auffällig mit seinen 1m2. Beim Uranus ist die Sache schon etwas kniffliger. Mit aktuell 5m9 ist der so ziemlich an der Grenze der Sichtbarkeit. Da brauchst du einen wirklich dunklen Himmel und musst wissen wo er zu sehen ist.

In den kommenden Wochen kommt es übrigens zu einigen interessanten Begegnungen die sich sicherlich schön anschauen lassen.

In der Nacht des 29.03. kommt es zu einer Begegnung von Mars, Saturn und dem abnehmenden Mond. Am 18. April steht der Mond in der Nähe vom Jupiter. Am 20. April befindet sich der Merkur nahe der Plejaden. Am 25. April stehen der Mond, Mars, Saturn und der Stern Antares recht nah beieinander. Am 21. bzw. 22. April steht der Vollmond beim Mars bzw. am 22. beim Saturn.

Und es kommt noch zu weiteren interessanten Begegnungen im Laufe des Jahres, aber das würde hier schon fast den Rahmen sprengen :-)

Kommentar von RimFall5000 ,

Danke für die Antwort :D

Antwort
von SibTiger, 25

Mit Ausnahme des Planeten Neptun, für den man ein kleines Teleskop oder wenigstens einen halbwegs guten Feldstecher benötigt, kann man alle Planeten zumindest zeitweise mit freiem Auge erkennen.

Besonders bei Uranus ist es allerdings schwierig, da man schon einen besonders klaren Himmel und kein Streulicht von etwaigen Straßenlaternen benötigt. Mir selber ist es im Verlaufe der letzten Jahre erst einmal gelungen, den Uranus zweifelsfrei ohne Teleskop zu finden.

Auch Merkur ist nicht so einfach, nicht weil er so lichtschwach ist, sondern weil er so nah an der Sonne steht, dass es schwierig sein kann, ihn in der hellen Dämmerung aufzufinden.

Antwort
von OwnCharm, 28

Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus. Merkur 

Die siehst du aber nur als einen Fleck.

Antwort
von MonkeyKing, 55

Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus. Merkur würde man auch noch sehen können aber er ist zu nah an der Sonne.

Kommentar von Ranzino ,

Wenn man Uranus einfach so sehen könnte, hätte Herschel keinen Ritterschlag bekommen. :D 

Kommentar von MonkeyKing ,

Was heisst "einfach so", man muss schon genau wissen wo er ist. Er ist gerade so an der Grenze zur Sichtbarkeit.

Kommentar von NutzlosAlpha ,

Merkur ist keineswegs zu nahe an der Sonne, man kann ihn insbesondere in der Zeit der Tag- und Nachtgleiche gut sehen, und nochmal besser, wenn man sich in Äquatornähe aufhält.

Kommentar von MonkeyKing ,

Ja stimmt.

Antwort
von Ranzino, 45

Kommt drauf an, was du "sehen" nennst.

Wenns nur "oha, da ist was, was sich bewegt" sein soll: alle Planeten von Merkur bis Saturn sind seit der Antike bekannt. Für die Feinheiten wie Saturnringe und Großer Roter Fleck auf Jupiter und Marstäler braucht man schon mehr als das Auge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community