Frage von diaeta, 367

Welche Auswirkungen hat Zuckerentzug?

Ich mache seit zwei Monaten eine Diät und esse keinen Industriezucker. Kohlenhydrate esse ich lediglich in Form von süßen Früchten. Und ich trinke ausschließlich Cola Light. Mittlerweile spüre ich regelrechte Entzugserscheinungen. Vor einer Woche hatte ich Augenmigräne und seitdem vergeht kaum ein Tag ohne Kopfschmerzen. Ich habe oft Hunger, aber noch viel öfter Übelkeit - manchmal sogar gleichzeitig. Aber egal, wie schlecht es mir geht, ich habe seit einigen Tagen EXTREMEN Heißhunger auf jegliche Form von "verbotenen" Kohlenhydraten. Daher vermute ich, dass diese Symptome eine Art Entzugserscheinung sind. Ist das möglich? Welche Auswirkungen hat Zuckerentzug? Können Kopfschmerzen, Übelkeit (trotz Hunger) und Unwohlsein entstehen? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von claubro, 214

Hey,

also Kopfschmerzen können davon durchaus kommen. Übelkeit eigentlich eher nicht. Ich würde auch nicht komplett auf Kohlenhydrate verzichten, sondern nur auf kurzkettige (Sachen aus Weizenmehl usw.) - Vollkorn oder Kartoffeln sind ok.

Dafür würde ich an Deiner Stelle aber auf Cola light verzichten. Generell macht es bei einer Zuckerentwöhnung mehr Sinn, auf Zuckeralternativen zu verzichten. Nur so gewöhnen sich Kopf und Geschmack an weniger Süße!

Schau Dir mal den Ratgeber an, da ist eigentlich alles wissenswerte zusammengefasst: http://foodforfitness.de/zuckerentzug/

Viel Erfolg!

Antwort
von voayager, 213

Zucker kann man sich nun wirklich schenken, diese Großzüggigkeit sollte man sich schon genehmigen. Wir finden Zucker ausreichend in allen möglichen Nahrungsmitteln, allen voran den süßen Früchten. Selbst wenn man keine Früchte verzehrt, ist das dennoch kein Manko, es geht auch ohne Mango und Co. der Körper baut nämlich in einem solchen Fall die in zahlreichen Lebensmitteln vorhandene Stärke in Traubenzucker um, das ist für ihn no problem, hat sogar den Vorteil, dass der Blutzuckerspiegel nur langsam aansteigt, länger konstant bleibt, als wenn durch direkt Zuckerzufuhr dieser regelrecht anflutet.

In Japna teilt man die Essenden ein in Süßmündchen und Scharfmündchen. Ich empfehle dsbzgl. mehr Letzteres anzusteuern.

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 215

Ich glaube das ist eher was anderes. Früchte haben viel Zucker, eigentlich nur Zucker. & Kohlehydrate auch, da sie entweder langkettige sind oder leere. Cola light kann zu durchfall, kopfschmerzen, heisshunger und übelkeit führen weil der körper denkt er bekommt zucker, aber er bekommt es nicht, Fehlanzeige!

Antwort
von Lottl07, 218

Auch wenn du keinen Industriezucker zu dir nimmst so nimmst du doch in vielen anderen Speisen Zucker zu dir. Das Experiment war gerade im TV. Die Reporterin hat nun gar kein Zucker zu sich genommen und da blieb nicht mehr übrig. Man glaubt ja nicht wo alles Zucker drin ist.

Sie hat über eine Woche durchgehalten und war anfangs ganz schön Kaputt. Danach ging es aber wieder aufwärts. Hat dabei einige Kilos verloren. Sie möchte dieses Experiment nie wieder machen.


Antwort
von konzato1, 190

Erstaunlich finde ich, dass du dich so quälst, deine Diät durchzuhalten. Du hast dich sicher informiert, wie schädlich dieser böse Industriezucker ist und wie gesund der Fruchtzucker ist. (Obwohl es fast das Gleiche ist)

Aber warum in Drei Gottes Namen trinkst du Gift (Cola Light)?

Vielleicht erkundigst du dich auch mal darüber, wie chemische Süßstoffe auf den menschlichen Organismus wirken (können).

Kommentar von MrPriViLeG ,

Süßstoff mit Gift gleichzusetzen finde ich ein bisschen arg übertrieben ..

Kommentar von Tatitutut ,

Nein, das ist schon richtig! Früher kamen die Stoffe nicht auf den Markt, z.B. Aspartam. Heute ist für den Süßstoff, was seit Entdeckung an vermutet wurde, durch mehrere Studien bestätigt worden, dass er Krebsbildung fördert. Warum er auf dem Markt ist? Weil man alles nach einer Richtmenge erlaubt. Das Problem ist nur, dass man nicht nur den Joghurt isst, dem Aspartam hinzugesetzt worden ist, sondern dazu noch eine Süßigkeit, Fertigsauce und ein gesüßtes Getränk. Und Zack ist die kritische Dosis schon überschritten. 

Antwort
von InsidesCrying, 172

Für die Fragestellung:

Meistens das man Unterzuckert und umkippt, welches im späteren verlauf oder gar schon beim Umkippen schlimme Folgen haben kann.

Da du sagtest, Verzicht von Industriellem Zucker:

Nimmst du Fruchtzucker oder sonst irgendwie Glucose sonst was zu dir ?


Zu deinen Sorgen:

Ja Zucker ist Essentiell für den Körper.
Zucker = Energie oder auch ATP
Durch zu wenig Zucker, kannst du so vieles bekommen, aber nichts Gutes.

Viele Vorgänge in deinem Körper, wie z.b: Enzyme brauchen ATP.

(Irrelevant) Bei dieser Aussage bin ich mir nicht sicher, aber ich meine gehört zu haben, das so etwas Chronische Schäden aufkommen lassen kann und deine Denkleistung vermindert.

LG

Antwort
von keinDing111612, 145

such mal bei YouTube so geht das zuker entzug das sollte deine frage beantworten

Antwort
von Tomysailor, 144

Also ich habe auch ganz auf Zucker und Kohlenhydrate verzichtet und 20 Kilo in 3,5 Monaten abgenommen.  Zuerst war es auch für mich hart, aber der Körper gewöhnt sich daran und wandelt irgendwann Eiweiß in Glukose um, dabei wird viel Fett verbrand. Damit Du nicht ab Muskelmasse abbaust, musst du sehr eiweißreich essen. Je mehr die Kilos fallen,  um so besser hält man durch. Jetzt esse ich wieder ganz normal und halte mein neues Gewicht und freue mich mit meinen Kindern toben zu können. 

Kommentar von SanfteBrise ,

das ist aber nicht gut, zuviel in so wenig zeit. ich glaube du hast da eher wasser als fett verloren. höchstens 2 kilo pro woche. alles andere ist ungesund und der jojo effekt lässt grüssen

Kommentar von Tomysailor ,

In 3,5 Monaten 20 kg sind 2 kg pro Woche. 

Antwort
von Tatitutut, 117

Also erst einmal vorab zum Verständnis: Kohlenhydrate sind Zucker und Früchte enthalten sehr viel Fruchtzucker. Den Zucker selbst hast du also nicht ausschließen können, aber Kohlenhydrate eliminiert, wenn ich dich richtig verstehe. So ist es kein Wunder, dass du unter Heißhungerattacken und Entzugserscheinungen leidest. Ich gehe davon aus, weil du von Diät sprichst, dass du auch Fett umgehst.

Der Körper braucht Energie, z.B. sind Kohlenhydrate für die Nährstoffverteilung im ganzen Körper sehr wichtig: Ohne sie bekommt z.B. der Muskel seine Proteine nicht. Wenn du nun überwiegend Früchte (Fruchtzucker) isst, dann lässt du deinen Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe treiben, woraufhin der Körper Insulin für Zuckerabbau und Stoffaufnahme der einzelnen Zellen, wie Muskeln, ausschüttet. Nun ist der Fruchtzucker aber so schnell verbraucht,und Insulin noch im Blut, dass man unterzuckert. Das liegt daran, dass du zwar den industriellen, schnell verbrauchenden Einfachzucker eliminierst, aber ihn in erhöhter Menge mit dem  Einfachzucker Fruktose (=Fruchtzucker) ersetzt. Ernährung auf Einfachzucker zu beschränken ist für den Körper ein Schock. Der Körper denkt er habe viel Energie bekommen, aber das ist nicht der Fall und er streikt.
An der Reaktion deines Körpers merkst du, dass du die Ernährung so nicht fortsetzen darfst. 

Abnehmen ist ziemlich leicht wenn man eins bedenkt: Am Tag muss man mehr Energie verbrauchen, als man zu sich nimmt Aber der Energiegehalt darf niemals unter 1200 Kalorien/Tag für eine Frau und 1400 Kalorien/Tag für einen Mann liegen. Das ist der Grundumsatz des Körpers. Um den Stoffwechsel nicht einsacken zu lassen (nimmst ja sonst langsamer und weniger ab), darf man weder auf Kohlenhydrate. noch Fette oder Eiweiße verzichten! Der Clou ist diese im richtigen Verhältnis zu essen.  Und dann kommt Sport ins Spiel: zur Energieverbrennung, der den Stoffwechsel antreibt.
Du kannst den Stoffwechsel außerdem mit Grünem Tee und Zitrone antreiben.

Du darfst Zucker also nicht eliminieren. Du kannst Einfachzucker umgehen, das ist eine gute Idee, aber dazu gehört eben auch Fruchtzucker. Das heißt den ganzen Tag eine Früchtediät 24/7 zu machen ist falsch. Morgens aber freut sich der Körper über die schnellen Zucker und vielen Vitamine sehr! Stattdessen konzentriere dich auf mehrfache Zucker, die dem Körper lange zur Verfügung stehen und nicht so schnell verdaut werden (dunkles Brot, volles Korn gekocht). Dann steigt der Blutzuckerspiegel nicht so schnell, Insulin wird nicht in extremer Menge ausgeschüttet und der Körper bekommt keinen Schock und freut sich über Energie, die dir zur Verfügung steht fit durch den Tag zu gehen und die Fettzellen mit Sport schmelzen zu lassen. 

Es gibt viele gute Apps mit denen du Strichcodes scannen kannst und dir berechnen lassen kannst wie viele Kalorien du am Tag zu dir nimmst, verbrennst und in welchem Verhältnis du Kohlenhydrate, Proteine und Fette zu dir nimmst. Damit ist die richtige Ernährung schnell erlernbar und die Kilos purzeln mit Sport, versprochen :) Solange du den Körper nämlich fit hältst und ihm alle Nährstoffe gibst, die er braucht, wird er effektiv arbeiten können, anderenfalls streikt er und das abnehmen wird dir erschwert. 

Viel Erfolg!

Kommentar von Tatitutut ,

Ja, Folgeerscheinungen von Nährstoffmangel sind z.B.
- Migräne
- Muskelabbau (das ist der erste Energiespeicher, der angegriffen wird, wenn der Körper zu wenig Energie bekommt)
- Stoffwechselprobleme 
- Kreislaufprobleme
- Depression
- Entzündungsreaktionen aufgrund von Schwund
- Konzentrationsstörungen, Herabsetzung der Gedächtnisleistung
- herabgesetzte Regenerationsfähigkeit
Der Körper wird generell alle Prozesse runterschrauben, weil ihm die nötige Energie fehlt und sich selbst angreifen müssen, um irgenwo seine Energie zu bekommen

So nimmt man bei solchen Crashdiäten in der ersten Zeit keinen Gramm Fett, sondern vor allem Muskeln ab, die man aber braucht, wenn Fett verbrennt werden soll. 

Antwort
von demdennis, 175

ich persönlich rate dir vin diät-limo ab, die Süßstoffe sind nichtgerade gut, die sagen deinem körper "Zucker da, zersetzt es!" und damit verstaut dein körper den zucker, den es sich mühevoll von kohlenhydraten erbauen muss.

Das könnte der grund dafür sein, vorallem wenn du viel davon zu dir nimmtst. Aber auf zucker kannst du getroßt verzichten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community