Frage von GsxKatana, 104

Weisheitszahn Op ohne Gespräch?

Meine Weisheitszähne müssen raus. Da aber mein Zahnarzt im Urlaub ist, habe ich bei einem anderen Zahnarzt angerufen und er hat mir ein Termin für nächste Woche gegeben, da ich ein Termin in den Ferien haben wollte. Meine Schwester ist bei dem Zahnarzt, er ist gut deshalb mache ich mir da keine Sorge. ABER er hat mir einfach ein Termin für nächste Woche gegeben, aber er hat noch nicht mal mein Röntgenbild gesehen und ich hatte auch kein Gespräch, deshalb bin ich sehr skeptisch darüber. Was haltet ihr davon?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deichgoettin, 75

Er wird Dir mit Sicherheit an dem Tag nicht die Zähne entfernen. Immerhin muß er seine Termine planen. Wie lange eine Weisheitszahnentfernung dauert, kann er erst beurteilen, wenn ihm eine akktuelle Röntgenaufnahme vorliegt.
Außerdem ist es besser, die Zähne von einem Mund- und Kieferchirurgen entfernen zu lassen. Die machen das jeden Tag und arbeiten deshalb erheblich schneller und routinierter.

Kommentar von GsxKatana ,

Er hat gesagt dass nächste Woche die Weisheitszahn Op ist, da jemand abgesagt hat. Ich dachte aber man braucht erstmal ein Gespräch oder wenigstens ein Röntgenbild?

Kommentar von Deichgoettin ,

Wenn er genügend Zeit hat, die hat er anscheinend, wird er vorher noch eine Röntgenaufnahme machen. Diese dauert ja nur 2 Minuten. Ein Vorgespräch ist eigentlich normal.

Kommentar von GsxKatana ,

Was mich aber wundert ist, dass ein Weisheitszahn von mir schon fast ganz draussen ist und man sagt ja, dass es extrem weh tut wenn sie kommen, bei mir tat's allerdings überhaupt nicht weh und ich hab keine Schmerzen. Deswegen wundere ich mich auch um ehrlich zu sein darüber, dass sie raus müssen. Ich bin 16 und mein Arzt meinte, dass ich dafür wohl keinen Platz habe. Sollte ich mir eher eine Zweitmeinung holen?

Kommentar von Deichgoettin ,

Ist das ein unterer Weisheitszahn? Laß Dir genau die Röntgenaufnahme erklären. Das kann auch ein Laie verstehen, wenn man es ihm zeigt. Wenn der bis jetzt keine Probleme gemacht hat, würde ich mir wirklich eine Zweitmeinung einholen. Nicht unbedingt ist es erforderlich Weisheitszähne zu entfernen. 
Obere Weisheitszähne kommen meist problemlos.

Kommentar von GsxKatana ,

Unten links ist der schon fast ganz draussem und unten rechts sehe ich schon dass er raus kommen wird aber er ist halt noch unter dem Zahnfleisch, trotzdem erkennt man ihn schon. Oben ist noch gar nichts

Kommentar von Deichgoettin ,

Danke für den Stern :-))

Antwort
von Bet90, 49

Hallo, ich habe meine Weisheitszähne auch am Montag rausbekommen. Ich hatte auch kein Gespräch und musste vor der Lokalanästhesie einen Zettel mit Risiken und Gefahren unterschreiben. 

Es handelt sich um eine Routine-OP deshalb würde ich es nicht so eng sehen. Wenn jedoch irgendwelche Medikamente zur Blutverdünnung eingenommen werden würde ich auf ein Gespräch bestehen. 

Alles Gute 

Kommentar von GsxKatana ,

Hattest du die Op mit Betäubung? Und wie wars?

Kommentar von Bet90 ,

Habe nur die oberen beiden Weisheitszähne rausbekommen. Die unteren habe ich mir schon vor 6 Jahren oder so entfernen lassen. 

Hatte nur ne Lokalanästhesie (Spritzen mit Betäubungsmittel) 

Man bekommt natürlich alles mit, aber ich bin ziemlich stark was Zahnarztbehandlungen angeht ;) 

Jetzt bin ich jedenfalls froh, dass es vorbei ist. 

Antwort
von megaruelps, 46

er wird sich selbst ein Röntgenbild machen. Mehr ist dafür eigentlich nicht nötig. Es wird geschaut was nötiger ist, also welche Seite und dann gibts Lokal Betäubung und dann geht's ab. 

Antwort
von Spassbremse1, 28

Vor allem würde ich eine Zweitmeinung einholen.

Weisheitszahn-OPs sind nicht immer notwendig - auch wenn einem das Zahnärzte gern weis machen wollen ;)

Kommentar von GsxKatana ,

Ich hab mich auch gewundert, dass die raus müssen. Denn unten links ist meiner schön draussen (nicht komplett, aber halt die obere Schicht ist draußen) und ich hatte überhaupt keine Schmerzen, jedoch sagte er mir, dass ich wohl kein Platz dafür habe.

Kommentar von GsxKatana ,

schon draussen*, nicht schön 😂

Kommentar von Spassbremse1 ,

man sollte immer mehrere Meinungen einholen und zwar so, dass kein Arzt weiß, dass bereits eine Diagnose gestellt wurde. Das ist eine relativ sichere Methode.

Notfalls kann man immer noch einen unabhängigen Gutachter aufsuchen.

Sei froh, dass die OP bei dir komplikationslos verlaufen ist. Das ist leider nicht immer der Fall.

Kommentar von GsxKatana ,

Ich hatte meine Op noch nicht, ich meinte damit, dass mein Zahn schon durchgebrochen ist, aber man sagt ja, dass es weh tut wenn er kommt, bei mir tat es aber kein bisschen weh, deswegen wundere ich mich ja, dass die raus müssen.

Antwort
von Steinbock1234, 30

Ich hatte nur Röntgenaufnahme, musste auch einen Zettel unterschreiben und mein Rezept mit Antibiotikum und Schmerztabletten einlösen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community