Frage von Maggus2000, 854

WC-Sitz wackelt, wie kann man die Schrauben anziehen?

Bei den meisten WC-Brillen sind die beiden Gewindestifte von unten mit Kunststoffmuttern festgeschraubt. Leider lockern sich diese mit der Zeit und der Sitz wackelt.
Die Kunststoffmuttern, welche mit den Händen zu bewegen sind, sind aber total schlecht erreichbar, da sie tief in der Keramik-Mulde der Schüssel sind.
Gibt es hierfür einen Trick? Oder gar Spezielle Schraubendreher? Wie machen das die Gas/Wasser Installateure?

Danke für Eure Hilfe!

Antwort
von ramay1418, 704

Entweder mit 

- einer langen Spezialnuss, die sich über die Nasen der Kunststoffmuttern schieben lässt oder 

- mit den Fingern oder 

- mit einer verstellbaren Wasserpumpenzange, um an die "Nasen" der Muttern zu kommen oder 

- mit einem gekröpften Ring- oder Maulschlüssel. 

Ob die Klempner evtl. Spezialwerkzeug haben, weiß ich nicht. 

Aber für uns Laien, die so etwas nicht jeden Tag machen, ist es eine elende Fummelei. Am einfachsten ist es, die Muttern ganz abzuschrauben und durch normale Sechskantmuttern aus Metall zu ersetzen. Dann reicht eine Nuss auf einer Verlängerung aus - und abnutzen tun sie sich die Muttern auch nicht. 

Im Notfall kann man die Gewindestangen vor dem (Wieder)Einbau auch noch durch Absägen verkürzen, damit die Nuss wirklich passt. So habe ich es bei den Gewinden für eine neue Auslaufgarnitur gemacht, da es sonst keine Möglichkeit gab, mit einem Ring- oder Maulschlüssel den Wasserhahn richtig festzuziehen. 

Antwort
von Herb3472, 579

Für derart tief sitzende, schwer erreichbare Muttern gibt es im Baumarkt oder im Eisenwarenhandel sogenannte "Steckschlüssel" zu kaufen. Ein Steckschlüssel ist ein Stahlrohr, dessen offene Stirnseiten zu einem Sechseck geformt sind, welches über die Mutter gestülpt wird. Zum Drehen des Steckschlüssels verfügt er über 2 einander gegenüberliegende Löcher, durch die man einen Dorn stecken kann.

Bevor Du die Schrauben festziehst, solltest Du eine Schraubensicherungspaste aufbringen, damit sie sich nicht gleich wieder lösen.

Antwort
von pwohpwoh, 504

Über die Gewindestange einen passenden Schlauch schieben, um die zu großen Löcher in der Schüssel auszufüllen. Das verhindert ein Wackeln. Alternativ kann man mit Kontermuttern ein Lockern derselben verhindern. Sie sollten aber aus Messing oder Plastik sein, um ein Festrosten zu verhindern.

Antwort
von GravityZero, 415

Es liegt beim Kauf immer ein Werkzeug mit dabei. Alternativ eine lange Nuss mit Verlängerung oder mit der Zange abquälen.

Antwort
von DODOsBACK, 354

Manchmal reichen schon dickere, elastische Unterlegscheiben, damit die Schrauben besser "sitzen". Oder Metallmuttern statt der Plastikvariante (die leiern sehr schnell aus und "greifen" nicht mehr richtig).

Es gibt auch solche Teile, die du über die Gewindestifte stülpen kannst - dadurch sitzen die fest in der Bohrung der Schüssel und können nicht mehr seitlich verrutschen...

Z.B. hier:

http://www.wc-sisto.de/

Antwort
von grubenschmalz, 325

Ratsche mit Verlängerung. Bitte den Hebel gerade bei diesen Kunststoffteilen nur sehr weit innen benutzen bzw. ggf. gar nicht. Sonst ist das sofort ab.

Kommentar von Maggus2000 ,

Aber welcher passt auf eine trapezförmige Kunststoffmutter?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten