Frage von spainlilly, 74

wasserhahn am waschbecken auswechseln. problem: festgefressene mutter.?

ich will den wasserhahn am waschbecken auswechseln.leider ist eine mutter so festgefressen(rost),dass einspruehen mit caramba(ueber tage), keinerlei wirkung zeigt. was hilft noch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rommy2011, 41

Mit Hitze die Schraube lösen

Kriechöl wirkt nicht oder dauert zu
lange? Dann versuchen Sie es doch mal mit Hitze. Festsitzende Schrauben
lösen sich wenn sie erhitzt werden und wieder abkühlen. Das funktioniert
einfach dadurch, das Rost sich anders ausdehnt als Metall unter
Hitzeeinwirkung.

Zum Erhitzen können Sie ein Heißluftgebläse oder wenn es geht einen Brenner verwenden.

Klappt dies nicht, können Sie nach dem
Abkühlen, wenn das Metall noch warm ist, zusätzlich Kriechöl verwenden.
Durch das Erhitzen schaffen sie zusätzliche Kappilaren für das Öl und
die Abkühlung sorgt dafür, dass es nach innen gesaugt wird. Nun sollte
sich die Schraube lösen lassen.

Das Ölbad als letzte Rettung

Für kleinere Teile können Sie auch ein
heißes Ölbad verwenden. Dazu wird Öl (kein Haushaltsöl) mit dem
Metallteil zusammen erhitzt. Das Ölbad ist eine vergleichsweise
aufwändige Methode. Empfehlen wir nur, wenn Sie Ihr – wie gesagt kleines
– Metallstück und die Schraube unbedingt retten wollen und alles andere
nicht funzt.

Schlitz in den Schraubenkopf flexen
oder

Schrauben lockern mit Hitze:

 Wenn eine Schraube fest sitzt, erhitzen Sie

die Spitze des Schraubenziehers und setzen Sie ihn auf den

Schraubenschlitz. Die Schraube dehnt sich durch die Hitze aus. Zieht

sich die Schraube dann beim Abkühlen wieder zusammen, entsteht ein

Spielraum zwischen dem Holz und der Schraube, so dass sie sich leichter herausdrehen läßt.

Kommentar von spainlilly ,

das klingt interessant. es geht zwar um die mutter,nicht um die schraube,aber ich werder es ausprobieren.

Kommentar von rommy2011 ,

ganz viel glück und erfolgreiches entfernen der mutter

Kommentar von spainlilly ,

also: ich hab mich unters waschbecken gesetzt, eine kerze angezuendet und die flamme an schraube und mutter gehalten.ca.2 min. anschliessend caramba draufgesprueht. gewartet bis die mutter noch lauwarm war,schraubenschuessel angesetzt :UND SIE BEWEGT SICH DOCH!

rommy2011, du hast mir den tag gerettet. tausend dank

Kommentar von rommy2011 ,

na dann ist an den alten "oma-weisheiten" ja doch noch was dran! mich freut das sehr, l.g. rommy

Antwort
von Zakalwe, 29

Eine 1:1 Mischung aus Essig und Öl ist ein altes Hausmittel gegen Rost. Damit würde ich es mal versuchen.

Kommentar von spainlilly ,

du meinst essig und oel ist besser als caramba? ich bin sehr fuer alte hausmittel,aber bis jetzt schaffte caramba alles.

Kommentar von Zakalwe ,

Das weiß ich leider nicht, aber einen Versuch ist es wert.

Antwort
von GerdHalle, 28

Bestell einfach mal einen Klempner.

Kommentar von spainlilly ,

dann braeuchte ich ja hier gar nicht zu fragen!

Kommentar von archibaldesel ,

Wäre aber auch eine mögliche Lösung des Problems....

Antwort
von archibaldesel, 37

Da hilft nur die Flex, bzw. der Dremel, da es unter dem Waschbecken meist an Platz mangelt.

Kommentar von spainlilly ,

das war meine befuerchtung. nur komme ich mit der flex auch nicht ran.

Kommentar von archibaldesel ,

War bei mir auch so, deshalb der Tipp mit dem "Dremel". Damit habe ich die Mutter geknackt.

Kommentar von spainlilly ,

ok.danke

Antwort
von luksterxxxx, 51

dann musst du, wenn wirklich überhaupt nichts mehr geht, mit einer trennscheibe die mutter kaputt machen. das sollte allerdings die letzte möglichkeit sein, weil dadurch auch die rohre kaputt gehen könnten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten