Frage von Kakuzu91, 130

Was tun wenn man stinkt und schnell schweißgeruch hat?

Bei mir ist das Problem ich weis nicht genau ob ich Stinke, dies bezüglich hat sich eig noch keiner geäußert. Nur hab ich manchmal das Gefühl es könnte so sein.

Dann fällt mir auf egal wie viel Parfum ich nutze oder Deo, das Parfum rieche ich irgendwie nicht. Ich meine jemand sprüht sich ein und jeder riecht extrem den Duft von der Person, aber wenn ich mich einsprühe dann rieche ich relativ nach paar sekunden/Minuten nichts mehr als hätte ich nichts genutzt.

Das einzige was ich riechen kann ist das Frucht SHampoo in meinen haaren.

Manchmal Rieche ich kleinen gestank aber weis nie könnte ich das sein oder wurde nur zu lange nicht das Büro gelüftet.

Habe angst das man mich hintermrücken als Stinker abzeichnet. Aber wissen tu ich das ja nicht.

Dann zu den Füßen die Fangen ohne das ich mich bewege in meinen Schuhen immer schnell an zu müffeln. Ich sprühe die Schuhe immer ein und auch die Füße nach dem Duschen mit Fußspray das hält dann paar stunden und dann denke ich fängt es leicht an zu riechen und die socken sind auch nass durch den schweiß.

Habt ihr da ein paar tipps. Was kann man Allgemein so machen zu allen Themen von mir und Problemen.

Wäre sehr dankbar.

Antwort
von Butterblume67, 58

Hier ein paar Tipps:

  • Luftige, nicht zu eng anliegende Kleidung, am besten aus natürlichen Materialien wie Baumwolle
  • Wechselduschen bringen den Kreislauf am Morgen in Schwung. Ein kalter Duschgang am Schluss sorgt außerdem dafür, dass sich die Poren - auch die der Schweißdrüsen - zusammenziehen
  • Saunagänge trainieren ebenfalls die Schweißdrüsen.
  • Salbei und Bockshornklee gelten sogar als Schweißhemmer.
  • Wer viel Kaffee, Tee oder Alkohol trinkt oder viel raucht, der schwitzt verstärkt
  • Auch scharfe Gewürze wie Chili und vor allem Übergewicht kurbeln die Schweißproduktion an.
  • Eine wichtige Maßnahme ist außerdem, die Achselhaare zu kürzen oder zu rasieren
  • Wird eine antiseptische Seife verwendet, so macht dies den Mikroorganismen das Leben besonders schwer
  • Und schließlich sind Deodorants beliebte Geruchskiller. Sie werden sparsam auf die mild gereinigte, trockene Haut aufgetragen und funktionieren nach verschiedenen Mechanismen. Produkte mit Aluminiumsalzen wirken auf die Schweißdrüsen selbst und verschließen ihre Ausfuhrgänge. Solche mit antibakteriellen Inhaltsstoffen töten die Mikroorganismen, und Deos mit Parfümstoffen neutralisieren den Geruch. Üblicherweise enthalten Deos Wirkstoff-Kombinationen.

In der Apotheke gibt es Antitranspirante rezeptfrei. Sie enthalten
einen deutlich höheren Anteil an Aluminiumsalzen als herkömmliche Deos.
Wer sehr stark schwitzt, sollte ein solches Mittel wie eine Kur etwa
drei Wochen lang anwenden. Dazu wird das Antitranspirant abends
aufgetragen und muss gut einwirken. Pflegende Zusatzstoffe wie Salbei
oder Bartflechte verringern mögliche Hautreizungen nach dem Auftragen.

Wie entsteht Schweißgeruch:

Schweiß ansich riecht nicht, erst wenn die Mikroorganismen den Schweiß in die Bestandteile zersetzen, entstehen dabei kurze, verzweigte Fettsäuremoleküle und die müffeln.

Antwort
von DaniSahnee, 51

Das du dein Deo/Parfum nach paar Minuten nicht mehr riechen kannst, ist völlig normal.
Das ist bei jedem so, aber die anderen riechen es noch einige Zeit.
Das liegt daran, das du dich dann schon an den Duft gewöhnt hast & du ihn dann nicht mehr riechst - aber alle anderen noch, wie gesagt.

Ich glaube nicht, das du stinkst.
Das mit den Fußen, das ist auch total normal.

Antwort
von landregen, 54

Wenn du dich jeden Morgen sorgfältig mit Seife wäschst und gründlich abtrocknest, dann noch Deo benutzt, dann kann eigentlich nichts passieren.

Frischer Schweiß stinkt übrigens nicht.

Wenn man sich nur unregelmäßig oder nicht sorgfältig wäscht, können sich Bakterien festsetzen, die schneller zu Körpergeruch führen. Das kriegt man mit der Zeit weg, indem man die Sache täglich genau nimmt!

Antwort
von kidsmom, 47

Butterblume67 hat dir eigentlich schon super tolle Tipps gegeben, dazu ist kaum etwas hinzuzufügen;

Bzgl der Schweißfüße möchte ich nur noch anmerken:
nachdem du in einem Büro arbeitest, könntest du dir Schuhe zum Umziehen/Wechseln "anschaffen", sodass du nicht den ganzen Tag in einem Paar Schuhen steckst. Je nachdem ob es für deinen Bereich passend ist oder nicht, wären auch Schlapfen ("Pantoffeln"?) prima.

Socken zum zwischendurch Wechseln verhindern "nasse" Füße und Schuhe. Das frische Paar kann man ja "allzeit bereit" dezent in den Hosentaschen mit sich führen, die Gebrauchten dann in einem kl. Säckchen (zuknoten) bis Dienstschluss in der Garderobe/Spind... deponieren.

Zu Hause dann Fußbäder mit Eichenrinde Absud/Tee helfen auch den Schweißfuß zu minimieren.

Antwort
von ManuViernheim, 51

Ein Tip ist:

  • die Achselhaare zu rasieren
  • Baumwollsocken
Antwort
von saidthefirst, 55

Axe weiß kaufen die halten meistens länger als 2 Tage (Achtung nur für Achseln)

Antwort
von Restriction, 49

Ein Deo, damit du nicht mehr schwitzt. 

Antwort
von Miamiro, 46

Als Deo empfehle ich dir sehr das Hidro Fugal Classic. Mir wurde es ebenfalls empfohlen und seitdem nutze ich es täglich und bin sehr zufrieden:)

Antwort
von Stadtreinigung, 43

Du könntestein Problem mit der Schilddrüse oder Herz haben,Arzt?

Kommentar von DaniSahnee ,

Warum sollte sie ein Gesundheitliches Problem sein? In der Pubertät ist sowas normal.

Kommentar von DaniSahnee ,

Problem haben'

Antwort
von Stadtreinigung, 39

Na dann,gibt es ja aus deiner Sicht gesehen kein Problem

Antwort
von railan, 32

Socken mit mindestens 80% Baumwolle tragen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community