Was soll ich tun, möchte mich gerne beruflich umorientieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das Gehalt mit 23 Jahren wird kaum jemand bekommen, also Du kannst Dich nicht beklagen.

Im Grunde liegt Dein Problem auch nicht am Job, sondern an Deiner allgemeinen Unzufrieden heitmit Deiner Lebenssituation. Hier kannst Du Dir allerdings nur selbst helfen. Die Idee mit "durch die Welt gehen" ist ja nicht schlecht, aber muß es denn immer das absolut größte sein das man machen kann? In kleinen Schritten erreicht man auch Ziele. Vor allem was willst du tun, wenn Du bereits hier außer Arbeit und Bett nichts machst?

Kümmere Dich um Deine Freizeit. Werde aktiv. Das Leben findet auf der Straße statt und nicht im Internet und um 20 Uhr im Bett. Hast Du keine Bekannten von früher? Du wirst doch sicher Arbeitskollegen haben. Mach Dich schlau was die so in ihrer Freizeit treiben, da kann man sich schon mal mit reinhängen.

Wenn Du wirklich in die Welt willst dann laß Dich für zwei Jahre von der Arbeit freistellen, das geht im öffentlichen Dienst. Den Job hinschmeißen kannst Du danach immer noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist ein gutes Gehalt. Bei uns in der Firma erhält nur der Abteilungsleiter im Innendienst ein solches Gehalt (30xx), die normalen Angestellten im Innendienst haben Max 25xx. 

Im öffentlichen Dienst kannst du längere Zeit eine unbezahlte Pause einlegen, ohne kündigen zu müssen, versuche doch dir die Welt eine Zeitlang anzuschauen. 

Kündigen würde ich nicht, jede Arbeit wird nach einer gewissen Zeit zur Routine und etwas langweilig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Sicherheit ist dieser Verdienst für eine Person nicht schlecht, aber was bringt die Kohle, wenn man sich jeden Tag aufraffen muss, zur Arbeit zu gehen, wenn sie einen nicht erfüllt?

Nichts desto trotz, hört es sich so an, als wäre nicht alleine die Arbeit daran Schuld. Dein ganzes Leben scheint ein wenig langweilig und eintönig. Vielleicht solltest Du erst einmal im privaten Bereich etwas ändern.

Wie wäre es mit ausziehen? Verdienen tust Du ja genug, um eine Wohnung zu finanzieren. Du solltest Dir ein Hobby suchen. Vielleicht Sport machen, um Menschen kennenzulernen, die unter Umständen zu Freunden werden. Jedes Wochenende abzuhängen - ohne sich mit anderen austauschen zu können ist schon tragisch und frustrierend. Ändere erst etwas im privaten Bereich und dann kannst Du schauen, ob Du Dich vielleicht beruflich nochmal umorientierst. Vielleicht kannst Du auch innerhalb des öffentlichen Dienstes in eine andere Abteilung wechseln, die Dich vielleicht mehr interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gutes Gehalt oder nicht. Du bist unglücklich in diedem Beruf und es macht dir keinen Spaß. Du bist 23 und noch Jung. Wenn deine Eltern nicht vorhaben dich in nächster Zeit aus dem Haus zu werfen und dich unterstützen, dann starte eine neue Ausbildung bei der du voher ein Praktikum gemacht hast und dich versichert hast das es dir auch Spaß machen wird. Du wirst Leute in der Berufsschule kennenlernen und auf der Ausbildungsstelle. Knüpf neue Kontakte und bau dir Freundschaften auf. Und zieh dann spätestens nach der Ausbildung in eine eigene Wohnung. Das wird auch dein Selbstbewusstsein stärken.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Bezahlung ist angenehm, auf jeden Fall. Aber der Job sollte auf Spass machen, oder noch besser faszinieren. 

Da du zu Hause lebst und nicht so übel verdienst, spar dir was zusammen, und plane eine kleine Auszeit (Urlaub), etwas reisen und den Kopf durchlüften. Braucht manchmal etwas Abstand, um sich darüber im Klaren zu werden, was man überhaupt aus seinem Leben machen will. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich jederzeit beruflich umorientieren... Musst dann wohl in Kauf nehmen, dass das Geld pro Monat weniger wird... 

Zweite Ausbildung kannste machen oder studieren? Oder du lässt dich vom AA umschulen... Wobei ich dann lieber selbst für nächstes Jahr eine Ausbildungsstelle suchen würde... (Mache ich im Moment auch, übermorgen ist ein Vorstellungsgespräch! :))
Wäre ein duales Studium was für dich? Dann hättest du eine Ausbildung inkl. Bachelorstudium nach 4 Jahren (3 Jahre ausbildung, 1-2 Jahre je nach dem berufsbegleitendes Studium)... 

3000 im Monat hätte ich gern mal gehabt :D 
Du kannst in der Zeit, in der du einen Ausbildungsplatz suchst, auch Praktikas machen, um herauszufinden, was du tun möchtest...

Möglichkeiten gibt es viele :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Behalte erst mal den gutbezahlten Job, er sichert dir ein gutes Leben. du machst nur nichts draus!

Du siehst also keinen Sinn in deinem Beruf. Hast du dich mal richtig darauf konzentriert, vorbereitet und dir mehr Gedanken drüber gemacht als vorgeschrieben? Machst du Dienst nach Vorschrift und dann ab ins Bett?!

Ganz klar, das würde jeden unzufrieden machen. Du hast es in der Hand, du musst aufwachen, nicht gleich alles hinschmeißen, aber deinen Feierabend und die Wochenende ausbauen. Was macht dir Spaß, was möchtest du probieren? Durch die Welt gehen kann auch heißen, du fängst an zu wandern oder planst eine große Reise.

Es gibt so vieles, aber aktiv werden musst du selbst. Los, schieb dich an und raffe dich auf. Es kann niemand für dich dein Leben leben und jeder Tag, den du nur durchstehst, kommt nie wieder, der ist für immer vorbei und verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Tipp:

Du hast mehr als genug Urlaub, nimm etwas von deinem gesparten Geld und reise! Mindestens fünf bis acht Wochen, mehrere Länder und mache dort auch kulturelle Rundreisen, am Besten Asien oder Afrika. Du wirst schnell erkennen was dir fehlt und was du suchst......

Dein Einkommen ist gut, jedoch nicht üppig. Deine Tätigkeit ist ordentlich und sicher. Viele welche sich von einem prekären Arbeitsverhältnis zum nächsten hangeln wären überglücklich deine Last zu tragen.

Wenn deine Fahrtzeiten so lang sind steht es dir natürlich auch frei die Nabelschnur zu den Eltern zu lösen und den eigenen Weg (näher zur Arbeit) zu beginnen. Das ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung