Frage von SpaceInVader,

Was schreibe ich auf einen vertraulichen Brief?

Möchte persönliche Unterlagen an eine bestimmte Person in einer Firma senden und möchte nicht, dass der Brief bzw. die Dokumente von anderen Personen der Firma vorher eingesehen werden. Was schreibe ich dafür am besten auf den Brief? Einfach "vertraulich" unter den Empfängernamen?

Antwort von Fox0815,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

vertraulich auf den Umschlag ist ok.

Wichtiger ist aber in der Adresszeile unter dem Firmennamen folgendes:

z. Hd. Herr xx

-- persönlich--

Staßenname

Ort

Kommentar von SpaceInVader,

Hallo, soll ich "zu Händen" dann ausschreiben oder die Abkürzung nutzen? Schreibt man nach "zu Händen" dann Herr oder Herrn.

Kommentar von Fox0815,

Ich würde die Abkürzung nehmen, da sie im Waren/ Posteingang allgemein bekannt ist. Ausschreiben schadet sicher auch nichts...

Es heißt zu Händen Herr ...

Kommentar von danitom,

Wie Fox0815 schreibt ist es o.k., nimm auf jeden Fall die Abkürzung "z.Hd.", denn ausgeschrieben sieht es lächerlich aus und wenn dann auch noch der Nachname sehr lang ist, einfach furchtbar.

DH für Fox0815

Antwort von smile22111,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vertraulich über den Namen und zu Händen an Hr.... .. um ganz sicher zu sein den Umschlag einfach selbst vorbeibringen

Antwort von Locke334,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zu Händen Herr Mustermann und auf den Brief: Vertrauliche Unterlagen.

Antwort von fansh,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Den Namen der Person und daneben/darunter "PERSÖNLICH"

Antwort von lausbub69,

ganz wichtig ist

erst die person als absender schreiben

und dann c / o firma ....soundso

dann ist als erstes die person empfänger und dann erst die firma

Antwort von imager761,

"Vertraulich" ist ebenso zweckfrei wie "dringend". Und es weckt eher Begehrlichkeiten.

Korrekterweise wäre diepostalische Vorausverfügung "Eigenhändig" mit einem Einschreiben zu verwenden, daß tatsächlich nur dem Empfänger oder einem besonderen Bevollmächtigten, nicht Sekretärin, Vorgesetzten oder Stellvertreter, ausgehändigt wird.

G imager761

Antwort von outfreyn,

Herrn Franz Mustermann

Firma Impex GmbH

Musterstraße 25

12345 Musterdorf

... dann handelt es sich erkennbar um ein an Herrn Mustermann gerichtetes Schreiben. Steht dagegen die Firma zuerst, ist hauptsächlich die Firma der Adressat und das Schreiben wird vom Posteingang geöffnet.

Antwort von kosy3,

Heißt die Adresszeile

Schmidt & Co GmbH

Herrn Mustermann

Industriestraße 12

12345 Allstadt

Landet es im Büro der Abt. Service und wird entweder geöffnet oder ungeöffnet an Herrn Mustermann weitergegeben, sodern er anwesend ist. Befindet sich Herr Mustermann im Urlaub, auf Geschäftsreise etc., wird es an den Sachbearbeiter weitegeleitet, der Herrn Mustermann in dieser Zeit vertritt.

Schreibst du allerdings

Herrn Mustermann

c/o Schmidt & Co GmbH

Industriestraße 12

12345 Allstadt

(also den Namen zuerst) landet es direkt ungeöffnet bei Herrn Mustermann und bleibt auch so lange ungeöffnet in der Post des Herrn Mustermann, bis er selbst den Brief öffnet (und kein anderer).

Wenn du ganz sicher sein willst (weil das Sekretariat evtl. ein bißchen dösig ist und die DIN5008 nicht kennt), kannst du auf den Brief noch "vertraulich" oder "persönlich" schreiben. Normalerweise ist das aber nicht nötig.

"Zu Händen" schreibt man heute nicht mehr.

http://www.stil.de/knigge-tipps/index.php3?id=536&archiv=1&rubrik=1

Antwort von yxxmarioxy,

Vertraulich kommt über den Empfänger block, dafür eine Absatz weniger (Statt 3 nur 2)

Kommentar von yxxmarioxy,

Ich hab es erst gelernt, dass es drüber kommt. Kann aber auch beides gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten