Frage von GBW01, 92

Was passiert mit einem Neutronenstern (Pulsar), wenn er stirbt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bolonese, 73

Dann gint es ein schwarzes Loch :)

Kommentar von GBW01 ,

Nö. Die entstehen auf die selbe weise wie Pulsare. Ein großer Planet stirbt, je größer der ist desto eher entsteht ein Schwarzes Loch, soweit hab ich mich schon durchgegoogelt.

Kommentar von Bolonese ,
Kommentar von GBW01 ,

Damit bin ich ein Stück weit schlauer. Den Rest werde ich wohl bei einem Forscher erfragen müssen. :)

Kommentar von weckmannu ,

Neutronensterne sind keine Planeten, weil ihre Masse größer als die der Sonne ist.

Antwort
von Spot1978, 65

Ein Neutronenstern ist ein toter Stern der nicht genug Masse hatte nach Verbrauch seines Brennstoffes ein schwarzes Loch zu werden. Oft kommen Neutronensterne in Doppelsternsystemen vor. Stirbt einer der beiden Sterne und wird ein Neutronenstern kann es passieren dass er anfängt Materie des 2ten Sternes aufzusaugen (dann nennt man Ihn "schwarze Witwe"). Erreicht er damit die kritische Masse wird er ein schwarzes Loch.

Kommentar von pflanzengott ,

Kommt nur sehr selten vor... 

Wenn man den Neutronenstern aber durch einen Weißen Zwerg ersetzt klingt es plausibler, auch wenn danach kein Loch entsteht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten