Frage von KleineInAction, 305

Was passiert im schlimmsten Fall, wenn ich weiterhin das Krankenhausessen verweigere?

Ich liege seit gestern Vormittag nach einem Autounfall im Krankenhaus und habe seitdem nichts mehr gegessen.

Gestern hat dazu noch niemand etwas gesagt und das Tablett einfach wieder mitgenommen. Heute sieht die Sache allerdings schon etwas anders aus und die Ärzte haben heute Mittag veranlasst, dass ich gewogen werde. Dabei kam raus, dass entweder deren Waage nicht richtig wiegt oder meine Zuhause einen Fehler hat (Klinikwaage 50,8 kg, meine 53,1 kg bei eine Größe von 170 cm).

Jetzt habe ich aber das Mittagessen erneut stehen gelassen, da es Gulasch (oder was es auch immer sein sollte) gab und ich Vegetarier bin. Hab mir nur den Apfel von dem Tablett genommen und erstmal auf den Nachttisch gestellt, aber nicht sofort gegessen.

Zum Abend gab es für mich komischerweise bis jetzt noch nichts zu essen und es wurde auch nichts gesagt. Hab ehrlich gesagt auch nicht nachgefragt.

Nun zu meiner Frage: Was könnte mir im schlimmsten Fall passieren, wenn ich dieses interessante Essen regelmäßig ohne anzurühren zurück gehen lassen würde? Das ich Vegetarierin habe ich angegeben gehabt.

Ich muss dazu sagen, dass ich eh momentan alles andere als ein großer Esser bin und am liebsten hier verschwinden würde, aber das lassen die Schmerzen und Verletzungen nicht zu.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LiselotteHerz, 93

Krankenhausessen kann man fast immer vergessen. Man sollte ja glauben, dass man bei den Tagessätzen zumindest ein 3-Sterne-Menü vorgelegt bekommt. Von dieser Vorstellung sollte man sich ganz schnell verabschieden.

Du hast angegeben, dass Du Vegetarier bist, dann haben die das auszuteilen.Es gibt kein einziges Krankenhaus, die nicht auch vegetarische Küche anbietet. Sprich die Schwestern nochmal darauf an, dann bekommst Du das auch. Klappt es nicht, reklamieren, Krach schlagen! Das wäre ja noch schöner, wenn Vegetarier einfach das normale Essen bekommen oder man lässt sie hungern. Ich glaube, es geht los!!

Ich bin schon lange Vegetarier und bis jetzt habe ich im Krankenhaus immer was zu essen bekommen, schmeckt zwar nicht immer sonderlich gut, aber damit muss man leben oder sich abends eine vegetarische Pizza kommen lassen. Weiterhin gute Besserung. lg Lilo

Beschwer Dich mal bei der Visite!!! Das hilft, glaub mir

Hast Du das Essen wenigsten mal probiert? Es gibt durchaus Sojaprodukte, die aussehen wie Gulasch, habe ich hier zuhause.

Kommentar von KleineInAction ,

Hab bereits gestern und auch heute nochmal mit dem Pflegepersonal über das "leckere" Essen geredet nachdem ich gestern Abend überhaupt nichts bekommen habe, heute morgen es zu Frühstück die Leberwurst in diese kleine Alu-Schale gab und heute Mittag das entzückende Schweineschnitzel. Die Antwort war, dass ich entweder esse was kommt oder ich dann halt hungrig bleibe. 

Das Interessante ist auch,  dass wenn ich nach den Arzt frage immer kommt, dass er gerade einen Notfall hat oder gerade in einer Besprechung ist. Visite gab es bisher heute auch noch nicht.  

Dieses Gulasch (hatte zumindest Ähnlichkeiten mit sowas) war vom Schwein oder Rind und definitiv nicht Vegetarisch. 

Ich habe auch Zuhause die vegetarischen Produkte wie Bolognese, Schnitzel, Frikadellen,... und die sind richtig lecker. Ich würde ja auch nur gekochte Kartoffeln pur essen,  aber halt ohne Fleisch in der Nähe. 

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das ist ungeheuerlich. Liegt du fest im Bett oder kannst du aufstehen? Wenn du das Bett verlassen kannst, gehe zur Pflegedienstleitung und beschwere dich über diese Behandlung. Das darf doch wohl nicht wahr sein

 Was machen die eigentlich, wenn da ein streng gläubiger Moslem liegt?

 Muss der dann auch hungern?

Kommentar von KleineInAction ,

Kann aufstehen,  aber hab das Becken angebrochen und da tut jede Bewegung weh. Deshalb bin ich froh wenn ich mich nicht großartig bewegen muss. 

Hab denen gerade gesagt,  dass ich mich verlegen lassen möchte, aber da lachen die Krankenschwestern nur... mir ist echt zu heulen. 

Keine Ahnung was passieren würde, wenn ein Moslem da liegen würde. 

Das makabere ist ja noch, dass alle über mein Gewicht jammern und dann bekomme ich nichts zu essen.  

Kommentar von aurata ,

Dann suche per Google das Krankenhaus und den Chefarzt und schreibe ihm eine E-Mail über deine Situation. 
Wenn ich das richtig verstanden habe, hattest du ein Unfall und du bekommst kein vegetarisches Essen und kein Arzt schaut nach dir? Das wäre schon fast was für die Presse. 
p.s. es gibt auch Lieferservices, die sogar ins KH liefern (Essen)

Kommentar von KleineInAction ,

Bin jetzt aufgestanden und zwar etwas wacklig aber ich gehe mal einen Arzt suchen.  

Ich bekomme hier stündlich den Blutdruck und Fieber von einer Krankenschwester gemessen und ich nehme mal an sie übermittelt die Werte an den diensthabenden Arzt. 

Essen habe ich heute serviert bekommen,  aber alles tierisch. Hab heute Mittag wieder nur den Apfel genommen und zum Abend das Brot pur gegessen und die Mandarine für später behalten.  

Kommentar von aurata ,

Wie ist es gestern gelaufen? Hast du mit einem Arzt gesprochen? 

Kommentar von KleineInAction ,

Gesprochen schon und er wollte sich auch darum kümmern,  aber gebracht hat es nichts.  

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich glaub´s einfach nicht. Was gibt es denn da zu lachen? Wenn die Visite kommt, die kommt täglich, es sei denn, das ist in diesem Sch...krankenhaus auch anders als in der restlichen Welt, dann sagst Du, dass Du nichts zu essen bekommst. Lass Dich auf nichts ein, von wegen "Sie bekommen doch ihr Essen". Man kann niemanden zwingen, Fleisch oder Wurst zu essen. Die machen das doch absichtlich, allein wenn ich lese, dass Du morgens schon Leberwurst bekommst. In jedem Krankenhaus bekommt man morgens Brötchen, Brot, Butter, Marmelade und Honig und evtl. noch Käse (wenn man Glück hat).

Bekommst Du denn keinen Besuch? Wenn ja, der Betreffende soll sich auf die Socken machen und in der Anmeldung nach der Krankenhausleitung fragen. Und da sollte er hingehen und sich in Deinem Namen beschweren, aber richtig!! Und Dir Essen bringen. Wenn ich im Krankenhaus liege, werde ich hauptsächlich durch mitgebrachtes Essen ernährt.

Haben die blöden Weiber wenigstens Dein Telefon angeschlossen? Wenn man mit einem Beckenbruch liegt, kann man das ja schlecht selbst machen. Dann könntest Du doch wenigstens den Pizzalieferdienst anrufen. Ist zwar auch allerhand, dass man selbst für sein Essen sorgen muss, aber dann verhungerst Du uns wenigstens nicht.

Kommentar von KleineInAction ,

Vorhin waren paar Freunde da und die haben mich erstmal mit Süßigkeiten versorgt. Außerdem haben sie etwas vom Italiener mitgebracht. 

Das Essen hat sich hier nämlich immer noch nicht geändert und das obwohl ich sogar den Arzt eingeschaltet habe.  

Möchte nur noch nachhause und ehrlich gesagt kann ich auch Zuhause im Bett liegen und Schmerzmittel schlucken... mehr machen die hier auch nicht. 

Nee, dass Telefon haben die nicht freigeschaltet,  aber zumindest komme ich übers WLAN hier ins Internet rein.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Wenn die nichts machen, außer Schmerzmittel verabreichen und Du bist in der Lage aufzustehen, allein aufs Klo zu gehen und in Deiner eigenen Küche was zu Essen zu machen, dann würde ich auf eigene Verantwortung dieses wunderschöne Krankenhaus verlassen.

Selbst wenn Dir noch was passieren würde - dass Du plötzlich doch Beschwerden bekämst und ein neuer Klinikaufenthalt nötig wäre - müssen die oder noch besser ein anderes Krankenhaus Dich wieder aufnehmen. Alles Gute. lg Lilo

Kommentar von KleineInAction ,

Kann halbwegs alleine aufstehen und helfen tut mir hier eh niemand. Es tut zwar immer noch höllisch weh und der Kopf brummt noch leicht,  aber es ist hier einfach nur krässlich.

Der einzier wer ab und an nach mir schaut und mir etwas vegetarisches zu Essen mitgebracht hat ist ein Arzt und das wahrscheinlich auch nur weil er mich am Donnerstag beim heulen erwischt hat. 

Antwort
von Rockige, 101

Ich hätte ja schon längst (also spätestens am Tag nach der Einlieferung) darum gebeten das das mit dem Essen angepasst wird. Ist eigentlich auch so üblich. Denn es gibt ja Leute die Vegetarier sind oder bestimmte Unverträglichkeiten haben oder kein Schwein essen, etc.

Klär das heute noch mit irgendeiner Krankenschwester (das du Vegetarier bist etc).

Was passiert wenn man die Nahrungsaufnahme verweigert über einen längeren Zeitraum, also mehrere Mahlzeiten? Dann wirst an den Tropf angeschlossen. Ganz einfach.

Kommentar von KleineInAction ,

Wenn ich ehrlich bin war mir gestern alles egal.  Hatte schmerzen und war froh als ich etwas schlafen konnte. 

Antwort
von exxonvaldez, 149

Leider antworten hier viele ohne die geringste Sachkenntnis zu haben.

Für eine Behandlung gegen den Willen des Patienten gibt es sehr hohe rechtliche Hürden. Die genauen Gesetzgebungen unterscheiden sich je nach Bundesland. Einfach mal so eben Magensonde legen (gleichzeitige müssten ja auch Fixierungen angewendet werden) is nicht! Damit würden sich die Ärzte strafbar machen. (Bei Minderjährigen sieht die Sache womöglich etwas anders aus. - Ich bin aber kein Rechtsexperte.)

Es kann natürlich sein, dass ein Psychologe zu dir geschickt wird, der dich untersuchen soll. Aber auch hier gilt: Du bist nicht verpflichtet dich untersuchen zu lassen. Ich empfehle aber trotzdem mit ihm zu reden und deine Motive (Vegetarier) zu erklären.

Kommentar von KleineInAction ,

Bin Volljährig und hab ehrlich gesagt niemanden gesagt,  dass ich im Krankenhaus bin. 

Kommentar von aurata ,

Hast du kein Hunger? Ich würde eine Freundin/einen Freund anrufen und mir was kommen lassen. Das Essen im Krankenhaus ist ekelhaft, aber du solltest was essen (und viel trinken), damit dein Körper gut versorgt ist und du schnell gesund wirst.
Gute Besserung und hoffentlich bald auch guten Appetit.
Ein paar Kilo mehr wäre auch nicht schlecht, 50 ist zu wenig für deine Größe.  

Kommentar von KleineInAction ,

Der Hunger fehlt seit längerem bei mir und ich muss mich immer zum essen zwingen.  

Ich bin selbst erschrocken was die Waage da gestern angezeigt hat und hab die ganze Zeit gedacht, dass ich ja nur 1-2 kg unter dem Normalgewicht bin, aber jetzt...

Wenn ich Freunde bescheid sagen würde,  dass sie mir was zu essen vorbeibringen sollen, dann erfahren es auch meine Eltern und dann habe ich gar keine Ruhe mehr. ;)

Kommentar von aurata ,

Das hört sich gar nicht gut an! Vielleicht hilft dir der Schreck dazu, einen Arzt zu konsultieren wegen deiner "Essunlust" und dem Untergewicht, und dir helfen zu lassen? 
Was deine *Freunde* betrifft... hm. Freunden kann man gewöhnlich sagen, dass sie den Eltern nichts erzählen. Ist das bei deinen nicht so?

Kommentar von KleineInAction ,

Normalerweise halten sie den Mund, aber ich bin momentan nur noch am heulen und da würde sie natürlich auch Alarm schlagen. 

Kommentar von Miramar1234 ,

Absoluter Müll! Wenn eine Person ernsthaft krank ist,weil diese sich nicht so ernährt oder ernähren kann,wie es zur Gesunderhaltung oder zum Gesundwerden notwendig ist....diese untergewichtig ist,die Konstitution nicht stabil genug ist (Operationen,Abwehr gg.Keime,Viren,Bakterien) wird jeder Arzt bei der Visite eine unübersehbare Problemstellung erkennen und Maßnahmen einleiten.Wie geht es Ihnen......jetzt könnte die Patientin reden....Ansonsten wird der Arzt,bei Uneinsichtigkeit,einen Amtsarzt hinzuziehen.Und sollte die Magensonde notwendig sein,weil der Patient dogmatisch oder uneinsichtig sein sollte,wird er vor sich selbst geschützt.Er darf nicht kränker werden,als er schon ist und Lebensgefahr darf nie bestehen.Ansonsten würden sich die behandelnden Ärzte strafbar machen.Schon die fahrlässige Nichterkennung einer solchen Situation,und das Nicht handeln in diesen Berufsgruppen kann strafbar sein.

Kommentar von aurata ,

Du irrst. Wenn ein Patient bei klarem Verstand ist, kann niemand ohne Einverständnis des Patienten irgendwelche Maßnahmen ergreifen. 

Kommentar von exxonvaldez ,

So isses! Da gibt es ziemlich hohe rechtliche Hürden.

Und ein Amtsarzt hat in der Beziehung auch nicht mehr Rechte als jeder andere.

Kommentar von Miramar1234 ,

Wie lange kann man ohne Nahrungsaufnahme oder künstliche Ernährung,vor allem bei bestehendem Untergewicht bei klarem Verstand sein? Tage,eine Woche?

Antwort
von halbsowichtig, 49

Gar nichts wird passieren. Außer, dass deine Knochen ohne Baumaterial nicht zusammenwachsen können, so dass du länger als nötig im Krankenhaus liegst.

Vielleicht wird die das Pflegepersonal fragen, warum du nichts isst. Dann erklärst du ihnen, dass du Vegetarier bist. Man wird dann Alternativen für dich finden.

Vielleicht hast du auch Familie/Freunde, die dir etwas zu Essen mitbringen können.

Darüber hinaus kann nichts passieren, denn Zwangsbehandlungen an mündigen Erwachsenen wären illegal.

Antwort
von Finchenswelt, 164

Wie lange sollst du denn im KH bleiben? Dich kann keiner zwingen zu essen. Ich vermute es wird morgen (Visite) evtl. ein Gespräch auf dich zukommen.

Kommentar von KleineInAction ,

Offiziell bis mindestens nächste Woche, aber ich plane bereits meine "Flucht" zu ende der Woche. 

Antwort
von Frutini, 127

Am anfang wird mit dir geredet und man schaut das du so etwas isst, wenn das nicht hilft Infusionen für Flüssigkeitshaushalt, meistens reicht das nicht immer aus. Dann bekommst du Nahrung über Infusionen oder Sonde. 

Aber Anfangs wird eben normalerweise geschaut das es essen gibt das du isst.

Möglich ist auch das dir jemand was von zuhause mitbringt, das muss aber mit dem Arzt geklärt werden was du essen darft.

Antwort
von bibi8888, 88

Wieso redest du nicht mit dem Pflegepersonal? Es gibt sicher Alternativessen für Vegetarier. Vermutlich denken die, du leidest an einer Essstörung...........dein Gewicht ist schon sehr gering. Wie siehst du das?

Zwangsernährung käme in Betracht, wenn man dich für so krank hält, dass du nicht mehr erkennst, was du zum Überleben brauchst: nämlich Nahrung!


Kommentar von KleineInAction ,

Ich will ja selbst wieder auf 60 kg hoch, aber aus irgendeinem Grund fehlt mir der Hunger. 

Kommentar von bibi8888 ,

Rede mit den Ärzten darüber, denn dein Körper wird sonst keine Kräfte finden, um die Verletzungen zu heilen. Das dauert ohne normale Nahrung deutlich länger...und das willst du doch sicher nicht. Rede über deine Probleme! Du bist jetzt an einem Ort, wo man dir helfen kann. Gute Besserung!

Antwort
von Miramar1234, 82

Bitte kümmere Dich aktiv um eine Ernährung,die Du magst,die aber ein abmagern verhindert.Eine Sondenernährung wäre zwar möglich,das würde aber eine rasche Genesung,gerade was Knochenbrüche und starke Prellungen angeht,nicht fördern.Wenn Du unter 50 KG gingest,wäre eine zwangsweise Ernährung wahrscheinlich.Das wiederum hinge sowohl von Deiner Gesamtkonstitution ab,wie auch der Einschätzung und überhaupt der Einstellung des diensthabenden Stationsarztes.Beste Grüße

Antwort
von GravityZero, 91

Anhand deiner letzten Fragen hast du ja eine Essstörung. Verweigerst du das Essen weiter wirst du irgendwann über eine Sonde ernährt. Und irgendwann wird auch ein Psychologe mal "an deine Türe klopfen".

Antwort
von PropagandaJesus, 113

Naja, sie können dich nicht zwingen etwas zu essen. Wenn du Schwächeanfälle bekommst oder es andere gesundheitliche Folgen gibt, wirst du über eine Infusion mit einer Nährlösung "gefüttert" soweit ich weiß. Ich würde einfach nochmal nachfragen ob bekannt ist das du Vegetarier bist.

Das ist jetzt ein wenig Offtopic aber da das Tier schon tot ist und zu Gulasch verarbeitet wurde, würde ich es an deiner Stelle essen, da es so zumindest nicht ganz sinnfrei starb. Falls du dich davor ekelst oder aus anderen Gründen als Tierliebe kein Fleisch ist, ist das natürlich was anderes.

Kommentar von KleineInAction ,

Ich habe generell ein Problem mit Fleisch und Wurst. Sehe da immer das Tier und ich bekomme es nicht runter. 

Habe keine Probleme mit Milchprodukte oder auch Eier (wobei ich diese auch nur mag, wenn sie verarbeitet sind)

Kommentar von PropagandaJesus ,

Das ist natürlich was anderes. WIe gesagt frag am Besten einfach nochmal nach ob sie wissen das du vegetarisch isst.

Kommentar von KleineInAction ,

Sag es ihnen nochmal, wenn ich jemanden sehe. 

Antwort
von IchFrageDannMal, 73

Du kriegst eventuelldas essen mit dem Schlauch in Körper gepumpt (ich habe gerade vergessen wie das heißt) wenn du halt nichts isst und dich auch nicht einsichtig gegenüber den Ärzten zeigst. Ich weiß es aber nicht genau!

ABer das du nichts essen willst weil su vergetarier bist kann ich verstehen ansonsten musst du mal mit den Ärzten sprechen was da los ist.

Verbessert mich wenn ich bei irgendwas falsch liege ich weiß es auch nicht genau;)

Antwort
von beangato, 76

Zwangsernährung.

Die Krankenhauswaage wird schon richtig funktionieren.

Und Du musst essen, damit Du wieder zu Kräften kommst.

Antwort
von bartman76, 64

Ohne vernünftige Ernährung werden deine Verletzungen nicht heilen, weil deinem Körper die Bausteine dafür fehlen.

Schlimmstenfalls wirst du ernsthaft krank und sterben, aber das sollte wohl klar sein.

Antwort
von 123dieanni, 64

Zwangsernährung über den tropf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community