Was meint man mit Penisbeschneidung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

nicht die komplette vorhaut wird abgeschnitten nur ein bisschen ka ob das weh tut die wissen ja wie man das macht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Teil wird abgeschnitten/abgelasert.

Es tut die ersten Tage etwas weh, aber du überlebst das schon ;) Und deine Eichel wird nach dem Vorgang nicht mehr feucht sein, sondern trocken. Und nein, es ist nicht unangenehm in der buchse ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir fand in meiner frühen Kindheit aus hygienischen (nicht aus religiösen) Gründen eine Beschneidung statt und die gesamte Vorhaut wurde entfernt. Ich kann mich jedoch nicht entsinnen, dass meine Eichel deshalb übermäßig bei Bewegung gereizt würde, sondern diese wird im Laufe der Zeit entsprechend desensibilisiert. Das hat auch einen Vorteil beim GV denn man kann einfach länger. Allerdings sollte das nicht der Grund sein, eine Beschneidung durchführen zu lassen. Immerhin habe ich oft genug erlebt, dass einer Partnerin die Ausdauer fehlte, bis ich endlich soweit war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das tut nicht weh.
Die Eichel ist zwar sehr empfindlich aber ist nach c.a. 2 Tagen dran gewohnt und abgehärtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem was die Ärzte mit einem vor haben wird entweder ein Teil oder die ganze Vorhaut abgenommen.

Und ja, das sind Schmerzen von einem anderen Stern. Blutergüsse von der Operation, Schmerzen bei jedem Schritt, bei jeder Bewegung, bei jeder Berührung und das einen guten Monat lang (mit sinkender Tendenz).

Im Anschluss ist die Eichel, wie du sagst, vertrocknet (zumindest an der Oberfläche) und haptisch abgestumpft. Nach einiger Zeit spürt man es gar nicht mehr dass man beschnitten ist, aber man verliert auch viel von der Empfindunsmöglichkeit, das haptische Empfinden stumpft ab.

Daher ist unbedingt davon abzuraten, wenn es nicht zwingend medizinisch nötig ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanistHeart
11.06.2016, 20:21

Abermals ein Zeugnis dafür, wie dämlich religiöse Ideen und Rituale sind.

2

Bei religionskonformer Ausführung ist bei Juden und Muslimen die Eichel vollkommen frei, die Vorhaut also ziemlich vollständig entfernt. Bei Muslimen darf maximal ein Drittel der Eichel bedeckt sein, sonst ist die Beschneidung nicht gültig.

Mediziner sind frei in der Auswahl, da gibt es alle Varianten.

Bei Juden wird meist ohne Betäubung beschnitten. Muslime verwenden überwiegend Betäubung, zumindest in Europa.

Die freie Eichel gewöhnt sich schnell an die Situation und schmerzt später nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Orient war früher das Wasser sehr knapp und zum Waschen zu schade, da hat man die Vorhaut abgeschnippelt, das mit dem Wasser hat sich erledigt, das ist bei den Religionen noch nicht angekommen, die Schnippeln weiter

Winston Churchill; an Muslime ist die Aufklärung vorbei gegangen."es gibt keine rückständigere Kraft auf der Welt als den Islam"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung