Frage von Billiboy123, 579

Was machen bei einer Kehlkopfentzündung?

Hi, ich Bins wieder. Ich war nicht direkt beim Arzt aber ich bin mir zu 100% sicher das ich eine Kehlkopfentzündung habe. Ich kann kaum sprechen und huste sehr viel, was schon mal die zweite Möglichkeit "Stimmbruch" ausscheiden lässt. Ich war bevor es angefangen hat krank, dann ging es mir ein tag lang ganz gut, doch dann fing das schlagartig mit der Heiserkeit und dem husten an.

Ich weiß das ich meine stimme schonen soll, wird in der schule sonst aber etwas schwer. Kann ich sonst noch etwas tun um den Kehlkopf schneller abschwellen zu lassen?

Vielen dank schon im voraus!

Antwort
von Adrian593, 519

Doch, unbedingt zum Arzt, wenn es mehr als 2 Wochen anhält. Kann theoretisch auch ein Kehlkopfkrebs sein. Aber gehen wir mal nicht vom schlimmsten aus, nur dass du dann auch sicher zum Arzt gehst. Kelhkopfkrebs ist gut behandelbar! Jedenfalls solltest du deine Stimme schonen, viel Tee trinken, Hustenbonbons lutschen und deinen Hals immer schön warm halten. Beste Grüße und gute Besserung!:)

Antwort
von stonitsch, 496

Hi Billiboy123,Kehlkopfentzündung ist vital verursacht und kann nur symptomatisch behandelt werden..Kühle und feuchte Luft wäre gut.Ein diesbezüglicher Versuch könnte im Badezimmer oder mit feuchten Wickeln,die im Zimmer aufgehängt werden versucht werden.Auch Aerosolbehandlung mit einem Inhalator wäre sinnvoll.So ein Gerät könnte verliehen werden.Über ärztliche Verordnung geht das.Kommt es zu einer Art Krupp(Notfall),dann bitte ad Kinderklinik.LG Sto

Antwort
von Billiboy123, 472

Falls es nicht besser wird dann gehe ich zum Arzt. Ich bin 14, also würde ich nicht sofort davon ausgehen. Danke Trozdem! ! ! !     :D

Kommentar von Adrian593 ,

Ist in deinem Alter garnicht so ungewöhnlich, aber halt selten... bin 13, hat mir damala mein Doc gesagt, deswegen sag ichs dir:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community