Was kann man dagegen machen das einem in einer Klausur vom Schreiben die Hand weh tut?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch wenn es sich blöd anhört: Augen zu und durch. Du machst Dir von vorneherein Streß, dann werden die Schmerzen nicht nachlassen. Außerdem schadet das viele Computerschreiben ebenfalls.

Als ich noch in der Schule war, hatten wir in solchen Fällen immer Sehnscheidenentzündung oder den schon besagten Schreibkrampf (NICHT SCHREIKRAMPF). Vielleicht hast Du eine elastische Binde zu Hause. Wenn Du die nicht zu fest heute Nacht um Hand und Handgelenk wickelst, kann sich die Hand ausruhen. Ich halte Dir die Daumen für morgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hand anders aufsetzen, mal kurz ausschütteln. Viel Erfolg morgen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anderen Stift verwenden, darauf achten, nicht zu verkrampfen, immer wieder ganz kurz Hände "dehnen". Und nicht zu fest auf den Stift drücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir nannten das früher treffenderweise "Schreibkrampf".

Stift aus der Hand legen, locker machen, kleine Denkpause einlegen (schadet nie) oder das Geschriebene nochmal durchlesen, weiterschreiben.

Manchmal hilft es auch, wenn man den Stift wechselt...

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?