Was kann ich gegen diese Kaktusstiche tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Damit solltest du zum Arzt gehen, damit er die Reste der Stacheln entfernt. Möglicherweise schieben sie sich mit der Zeit von selber an die Hautoberfläche, aber die Gefahr ist groß, dass es zu Entzündungen kommt. Das Risiko würde ich an deiner Stelle nicht eingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinaa78
17.04.2016, 01:00

danke! :)

0

Nimm eine Lupe und eine Pinzette, und dann entferne die Stacheln. Ich hatte auch mal so einen Kaktus, der hat mikroskopisch kleine Stacheln auf dem Fensterbrett verstreut. Habe ihn schließlich verschenkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinaa78
17.04.2016, 09:37

Man sieht leider keinerlei Stacheln. Die Haut ist drübergewachsen schätze ich.

0

Es kommt darauf was für ein Kaktus es war?

Wenn es eine Opuntie war, die haben Widerhaken. Das entfernen der Stacheln dürfte sehr schwierig sein, da man sie auf Grund der Widerhaken nicht heraus bekommt.

Bei allen anderen Arten gibt es keine Widerhaken. Wenn die Stacheln nicht zu tief sitzen hilft Kerzenwachs. Kerze erhitzen und das Wachs auf die betroffenen Stellen treufeln. Warten bis das Wachs erkaltet ist und schnell abziehen.

Wenn das nichts bringt, sitzen die Stacheln zu tief und es führt kein Weg am Arztbesuch vorbei. Alleine schon, weil es ein Arbeitsunfall und dieser von der Berufsgenossenschaft versichert wäre. Aber auch in Hinblick auf mögliche Folgeschäden ist eine offizielle Meldung des Arbeitsunfalles bei der Berufsgenossenschaft wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gilt als Arbeitsunfall. Geh morgen zu einem Chirurgen und laß alles aufnehmen. Für den Fall einer Infektion bist du dann abgesichert. Alles Gute B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinaa78
17.04.2016, 00:53

Chirurg? Aiaiai..

0