Frage von emil120315, 56

Was kann ich essen wenn ich erhöhte Werte der Bauchspeicheldrüse habe?

Antwort
von kleinerhelfer97, 31

,,Bis vor ein paar Jahren war bei einer akuten Form der Bauchspeicheldrüsenentzündung ein absoluter Verzicht auf Nahrungsmittel in den ersten 48 Stunden ein wichtiger Bestandteil der Pankreatitis-Therapie. Denn eine Nahrungsaufnahme jeglicher Art stimuliert die Bildung der Verdauungsenzyme in der Bauchspeicheldrüse. Das ist problematisch, weil so Entzündung und Schmerzen verstärkt werden.

Mittlerweile werden die Patienten über eine Dünndarmsonde mit Nahrung versorgt. Dabei wird ein dünner Schlauch durch Mund oder Nase bis zum Dünndarm vorgeschoben, über den kontinuierlich fettarme Schonkost verabreicht wird. Da das Ende der Sonde hinter der Einmündung der Bauchspeicheldrüse liegt und der Magen somit leer bleibt, wird die Bauchspeicheldrüse nicht zur Produktion von Verdauungssekret angeregt.

Zusätzlich gilt striktes Alkoholverbot. Besteht eine Alkoholsucht, sollte eine begleitete medikamentöse Entgiftung erfolgen.

Patienten mit chronisch verlaufender Pankreatitis leiden unter häufigen Durchfällen und nehmen stark an Gewicht ab. Ihre Ernährung basiert daher auf leicht verdaulichen Vollkost, mit vielen kleinen Mahlzeiten ohne blähende Nahrungsmittel.  Die Pankratitis-Ernährung sollte auf wenig Kohlenhydrate und Fetten abzielen, damit die Energiezufuhr gedeckt wird, aber gleichzeitig die Verdauung durch die fettarme Kost entlastet wird."

Antwort
von Deichgoettin, 26

Die Frage ist,  w a r u m  hast Du erhöhte Pankreaswerte? Da kann mehrere Gründe haben. Sicherlich hat der Arzt Dir dazu einiges erzählt und evtl. weitere Untersuchungen veranlaßt. Auch hat er Dir sicherlich gesagt, auf welche Nahrungsmittel Du verzichten sollst. 

Kommentar von emil120315 ,

Die Ursache ist nicht richtig klar.Es kann Stress bedingt sein oder falscher Ernährung. Bin LKW Fahrer und esse deshalb unregelmäßig und nicht immer gesund.Sollte erst ins Krankenhaus aber ich will es so probieren. Weitere Untersuchungen folgen.

Kommentar von Deichgoettin ,

So lange Du noch nicht die Ursache weißt, solltest Du allerdings vorsichtig mit dem Essen sein. Hier eine Aufstellung, was Du essen kannst/darfst. Gute Besserung.

http://www.klinikum.uni-muenchen.de/Medizinische-Klinik-und-Poliklinik-II/de/kli...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten