Frage von Hanla1995, 399

Was kann das sein (Corsa c, Brauner Schleim)?

Hi,

ich hab eben mal wieder den Ölstand meines C Corsas gecheckt. Öl war relativ niedrig, aber der braucht auch öfters mal ein bisschen Öl, Farbe war aber ganz normal. Er ist BJ 2003 und hat etwa 115 tsd Km runter. Dann wollte ich nachfüllen, und hab den bräunlichen Schleim gesehen, bei dem man normalerweise davon ausgehen kann, dass es eine defekte Zylinderkopfdichtung ist... Nun ist es aber so, dass ich mein Auto eigentlich nur vor der Arbeit heim und wieder hin brauche, was jeweils 8 km sind. Kann es dann sein, dass der Schleim nur da ist weil der Motor nie richtig warm wird (Die Temperaturanzeige im Cockpit zeigt i.d.R. nichts an wenn ich diese Strecke fahre - wenn ich die Hälfte der Strecke rase, geht die Temperatur selten mal bis 80°C hoch. Normal ist er so kurz vor 90°C)?

Lg Hanla1995

Antwort
von Freizeitsprutz, 329

Die 8km von und zur Arbeit erklären da einiges . Der Motor wird auf der Strecke einfach nicht richtig warm .

Fahre mal ein längeres Stück , und du wirst sehen es ist weg .

Und mache am besten einen Ölwechsel davor mal LiquiMoly Motorreiniger dazutun .

Kommentar von TransalpTom ,

Und mache am besten einen Ölwechsel davor mal LiquiMoly Motorreiniger dazutun .

Genau so, da gibt es auch von Liqu Moly extra einen Zusatz, der das Wasser und den Schleim im Öl bindet, damit dieser mit ausgeschwemmt wird.

Antwort
von Rockuser, 293

Zumindest hast Du Feuchtigkeit im Öl. Das muss aber nicht immer eine defekte Zylinderkopfdichtung sein. Denn man immer nur Kurzstrecke fährt, ist das auch oft nur Kondenswasser.

Kommentar von Hanla1995 ,

Wenn ich den Motor mal wieder richtig aufheize, geht das dann weg? - und wenn nicht, kann ich dann von einer defekten Kopfdichtung ausgehen?

Kommentar von Rockuser ,

Wenn Du kein Kühlwasser verlierst, wird alles in Ordnung sein. Den braunen Schleim, bekommt man aber nur schwer wider weg. Der geht beim nächsten Ölwechsel mit raus. Ich habe das auch schon versucht mit Warmfahren. Das war nach 2X 300 km Autobahn nichts verändert.

Kommentar von Hanla1995 ,

ok :) - Kühlwasser verschwindet zwar immer ein bisschen, aber nicht so, dass es auffällig wäre - hab zum letzten mal vor 4 oder 5 monaten was nachgefüllt und jetzt ist noch etwas die hälfte bis zwei drittel drin

Kommentar von ronnyarmin ,

Jeder noch so geringe Kühlwasserverlust ist auffällig.

Der Kühlkreislauf ist ein geschlossenens System. Da darf nie nimmer nichts entweichen.

Antwort
von Ried1982, 312

Es scheint, dass du ihn zu wenig bewegst. Bei 8 km hin und zurück wird der Motor kaum warm, und es kann sich Kondenswasser bilden. Mach mal eine schöne lange Fahrt ins Grüne, und schau nach, ob der Schleim danach immer noch da ist. Wenn ja, Ölwechsel, und wöchentlich kontrollieren, ob sich neuer Schleim bildet. 

Antwort
von HalbesHaehnchen, 262
Nun ist es aber so, dass ich mein Auto eigentlich nur vor der Arbeit heim und wieder hin brauche, was jeweils 8 km sind. Kann es dann sein, dass der Schleim nur da ist weil der Motor nie richtig warm wird

Ja, genau daran liegt das. ;)

Die Temperaturanzeige im Cockpit zeigt i.d.R. nichts an wenn ich diese Strecke fahre

Sollte sie aber nach 8 Kilometern. Lasse mal das Thermostat tauschen. Kostet nicht viel und wirkt teilweise Wunder ;)

Grüße

Antwort
von pwohpwoh, 220

Andere Leute fahren auch nur 8km - ohne Schleim im Öl. Du musst unbedingt die Zylinderkopfdichtung erneuern, weil Kühlwasser ins Öl gelangt.Da gehört es nicht hin und zerstört auf Dauer deinen Motor. Wieviel Kühl-Wasser "verbrauchst" du ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community