Frage von KuroiTaiyo, 474

Was hilft am besten gegen eine Zwölffingerdarmentzündung?

Hallo!

Schon vor über einem Jahr hatte ich mit starken Mangenschmerzen zu kämpfen, bei der Magenspiegelung anfang des Monats kam dann eine Entzündung des Zwölffingerdarms und eine leichte Reizung der Magenschleimhaut heraus.

Jetzt nehme ich bereits seit zwei Wochen Pantoprazol (oder so ähnlich) 40 mg. Die erste Woche einmal Morgens 30 Minuten vor dem Essen und einmal Abends 30 Minuten vor dem Essen. Ich sollte während dieser Zeit nichts scharfes und nichts hartes essen. Die zweite Woche habe ich die Tabletten ausschließlich morgens genommen.

Der Rythmus ist jetzt rum. Heute habe ich die letzte Tablette genommen. Allerdings sind die Magenschmerzen nicht verschwunden. Ich gehe also davon aus das die Sache nicht, wie ich gehofft hatte, "gegessen" ist.

Daher wollte ich einfach mal anderweitig in Erfahrung bringen, was man gegen diese Entzündung tun kann. Ich nehme an das ich mehr an meiner Ernährung ändern sollte, damit die Entzündung abklingen kann und die Schleimhaut sich nachbilden kann - dafür sollten ja die Tabletten sorgen, die die Magensäure binden.

Vielleicht gibt es unter euch ja Leute, die das bereits durchlebt haben und mir da Tipps geben können!

Natürlich ersetzt ihr mir nicht den Arzt und ich werde mich darüber auch noch mal mit meinem Arzt auseinander setzen. Nur erscheint es mir immer noch authentischer die Erfahrungen ebenfalls betroffener Menschen zu hören, bei denen das nicht reines fachgesimpel und Lehrbuchtextherunterrattern ist...

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Kadler, 389

Hallo, habe auch mit einer Entzündung zu kämpfen und Ich kann dir nur raten folgendes zu essen:

Kirschen, Kartoffelsalat, Bananen Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Spinat, Weißkohl, Brokkoli, Nüsse und Sonnenblumenkerne wenn du Nachts noch Hunger bekommst! Blaubeeren (Heidelbeeren,) Zitronensaft hilf auch selbst gepresst mit Wasser mischen. Am besten noch Ananas frisch aus der Dose kaufen kannst die hälfte am mittag oder nachdem Frühstück essen und dann im Kühlschrank lagern und wieder am Abend essen, bewirkt Wunder! 1 EL Leinöl früh am Morgen pur einnehmen helft mir immer! Wallnusöl Für das Kochen benützen! 250-500ml kosten so um die 5€ bei Edeka. Gemüse Suppen und Gemüsebrühen essen!!! Weiche Lebensmittel essen, Viel Trinken kauf dir Stilles Quellwasser das viel Magnesium hat den das hilft ebenfalls! Und kauf dir Ingwer Tee, die Wirkung ist sogar besser als von Medikamenten! Oder Thymian/Hopfen/Brennessel tee.

Solltest auf jeden Fall Fettarm essen, Fleisch und Milchprodukte musst du meiden, die belasten nur unnötig, Rauchen und Alkohol ist auch Verboten!

Für Fleisch kannst du dir Lachs kaufen und essen der hilft gegen Entzündung. Für Milch gibt es eine Alternative, Sojamilch die von Alpro schmeckt mir besonders gut. Kannst dir getrocknetes Bio-Müsli kaufen. Und Weizenkleie für eine Ballaststoffreiche Ernährung.

Du kannst auch Heilerde-Kapseln kaufen die helfen mir für nachdem essen, bindet Säuren Fette etc. die bekommst du beim Müller für 5€ Löss (Löß) wenn du qualitativeres willst kannst du dir Bentonit kaufen das sind extrem verfeinerte Mineralien die aus Verwitterung von Vulkanasche entstehen. Ich hab mir die auch gekauft sind ziemlich gut aber auch teuer 22€, aber du bekommst hier auch 240stk nicht wie bei Bullrich Heilerde 48stk.

Link-> http://www.amazon.de/Bentonit-in-Kapseln-240-Stk/dp/B006MVFFRO/ref=sr\_1\_5/279-...

Sport und Gesunde Ernährung ist bei weitem das wichtigste. Ich bekam eine K29.8 Duodenitis
nur durch mangelnde Bewegung und Ungesunde Ernährung.

Gute Besserung!


Antwort
von stonitsch, 326

Hi KuroiTaiyo,Pantoprazol allein scheint laut Frage nicht zu helfen.Es kann sich um ein sogenanntes 12Fingerdarmgeschwür handeln,aber auch eine helicobacter verursachte Gastritis ist möglich.In diesem Falle gibt es Therapieschemata,die auch bei Helico nackter -Duodenitis helfen können.Ob auch dieser Anteil mitbiopsiert wurden,kann nicht gesagt werden.Säurelockende Ernährung sollte vermieden werden.LG Sto

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten