Frage von Zebbinho, 64

Was heißt: Mit Alkohol nicht baden gehen?

Geht es hier um schwimmen gehen, weil man betrunken absäuft, ist kaltes Wasser ein Problem, wegen dem Kreislauf? Oder ist es irgenwie problematisch mit der Flasche Rotwein gemütlich zu Hause in der Wanne zu hocken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Utraris, 55

Ganz einfach, dies ist aus verschiedenen Gründen einfach nur dumm. 1. Du kannst Gleichgewichtsprobleme haben und hinfallen und ertrinken. 2. Du könnstest plötzlich ohnmächtig werden. 3. Durch den Alkohol sind deine Blutgefäße geöffntet und du kannst erfrieren ohne dies merken.

Kommentar von Zebbinho ,

ok, jetzt setzt sich mein Bild zusammen. Neben dem Trunkenheitseffekt allgemein, ist die Gefäßerweiterung im Zusammenhang mit Kälte das, was ich dunkel unter "Kreislauf" subsummiert habe.

Antwort
von Rollerfreake, 64

Mit Alkohol sollte man wirklich nicht baden gehen, ein Bier oder ein Glas Wein sind sicher nicht schlimm. Wenn man jedoch viel Alkohol getrunken hat und dadurch Bewusstseinsgetrübt ist, kann man in der Badewanne ertrinken, da bei einer Bewusstseinstrübung die natürlichen Schutzreflexe des Menschen sehr stark abgeschwächt sind und man gar nicht mehr merkt das der Kopf unter Wasser ist und man Wasser schluckt. 

Kommentar von Zebbinho ,

ok, also nach dem Motto: Einpennen und absaufen.

Kommentar von Rollerfreake ,

So ist es!

Antwort
von Demutras, 57

Ich tippe mal darauf, dass durch den Spruch verdeutlicht werden soll, dass man sich mit dem Alkohol nicht das ganze Leben versauen soll.

Antwort
von arschibald5, 45

Ohne den Zusammenhang zu kennen würde ich mal vermuten,dass es ums schwimmen geht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community