Frage von chrisssssssss, 17

Was haltet ihr von Cr7z?

Ich hab' den Rapper erst entdeckt, als Savas ihn auf der Bühne vorgestellt hatte, und er "Weißer Sand" live performte. War zwar ohne Playback, aber ich fand' den Text sehr überzeugend und heute höre ich von Pein bis 7 Weltmeere alles. Ich peils aber nicht, warum er überhaupt kein Hype hat. Er hat zwar keine kleine Anzahl an Fans, aber im Vergleich zu z.B. Kollegah (der für mich eine Witzfigur im Deutsch-Rap ist) hat er eben nichts. Sogar nach den Feautures mit Xavier Naidoo ist seine Fan-Anzahl nur gering gestiegen. Der Typ ist doch das Gesamtpaket, mal ganz ehrlich. Er hat tiefgründige Texte, aber kann auch mal starke Lines raushauen. In Interviews ist er ziemlich offen und redet auch gern' über seine alte Alben, was viele Rapper nicht tun. Als ich ihn das erste Mal gehört hab', dachte ich mir "Das wird Deutschraps Zukunft, darauf haben wir alle gewartet", aber wurde dann einbisschen "verarscht".

Fazit: Ich finde es schade, dass solche Rapper wenig Aufmerksamkeit bekommen, wobei Cr7z nicht der einzige ist. Dame hat sich z.B. an die Spitze gekämpft, was ich mega feier und Amewu ist für mich auch die kleine Hoffnung für Deutschrap.

Bin jetzt mal gespannt auf euere Meinungen!

LG Chris :-)

Antwort
von Gedankenriss, 9

Ich halte Cr7z für einen großartigen Küstler, wundere mich jedoch nicht, dass seine Fanbase wesentlich geringer ist, als die von anderen Interpreten. Ich denke dies liegt vor allem daran, dass die meisten heutigen Rap-Konsumenten harte Lines und Beats bevorzugen. Wie gesagt, ich erachte ihn für einen großartigen Künstler, finde aber auch, dass seine Texte manchmal zu pseudointelektuell gestaltet sind. Ich finde, dass er sich oft nicht auf ein Thema beschränkt, sondern zig Themen in einen Song packt. Ich weiß manchmal nicht was ich davon halten soll. Ich liebe rhetorische Mittel in Songs, ist echt cool, doch bei ihm wird man ja teilweise damit erschlagen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er für sich selbst rappt und es ihm egal ist, ob die Hörerschaft seine Texte auch versteht. Ich rede nicht mal von seinen neueren Werken, sondern von Sachen wie "In7nite". Hinzu kommt, dass nicht alle Rap-Konsumenten mit seiner Kunst etwas anfangen können, weil sie eher den rauen Stil bevorzugen, als den wortgewandten, intelligenten Cr7z. Da finde ich, dass Interpreten wie Credibil oder Amewu das ganze schon ein bisschen besser umsetzen können und in eine andere Form packen.

Aber vielleicht sollte man sich nicht fragen warum das so ist, sondern ob es gut wäre, wenn sich seine Musik plötzlich im Fokus befinden würde. Würde seine Musik vielleicht darunter leiden oder würde sich sein Stil verändern, so wie es bei so vielen Künstlern zuvor passiert ist?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten