Frage von 161xx, 1.601

Was bedeutet "Trommelfell eingezogen"?

Guten Tag. Bin momentan krank (Erkältung) und war heute beim Arzt. Nach einem Blick in meine Ohren sagte er mein Trommelfell sei eingezogen. Nun hab ich jetzt gerade wieder Ohrenschmerzen und frag mich bzw euch: Was bedeutet das? Hab auch schon gegoogelt aber da steht nichts konkretes.

Und ist das schlimm bzw für was könnte das ein Symptom sein?

Danke.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 1.418

Durch deine Erkältung sind die Schleimhäute angeschwollen und die Eustachischen Röhren ind nicht mehr luftduchlässig. Der Druckausgleich zwischen Nasen-Rachenraum und Mittelohr funktioniert also nicht mehr, du hast im Mittelohr einen leichten Unterdruck - und dadurch wölbt sich das Trommelfell ein bisschen nach innen.

Das verschwindet wieder, wenn die Schleimhäute abschwellen.

Wenn es dir unangenehm ist., kannst du auch mit abschwellenden Nasentropfen "nachhelfen". Die träufelst du in die Nase (nicht in die Ohren, auch wenn du Ohrenschmerzen hast!). Tropfen sind in diesem Fall besser als Spray, weil sie hinten runterlaufen, und genau das willst du.

Bitte beachte, dass du solche Tropfen nicht länger als ein paar Tage verwenden solltest, die können abhängig machen.

Antwort
von Sloterking, 1.261

Nein nicht schlimm . Dadurch das du erkältet bist ist deine Nase dicht damit auch die Nasennebenhöhlen . Du hast einen Durchgang von der Nase zum Ohr , deine Schleimhäute in der Nase sind durch die Erkältung angeschwollen dadurch kommt nicht genug Luft ins Ohr zum Druckausgleich . Dadurch entsteht ein leichter Unterdruck im Ohr der das Trommelfell etwas ran zieht . Das ist nicht dramatisch nur unangenehm . Geht mit der Heilung der Erkältung wieder weg .

Antwort
von Falstaff, 1.006

Eine Mittelohrentzündung verläuft in zwei Phasen: zuerst kommt es zur Schwellung, so dass der Gang zwischen Rachen und Mittelohr zugeht. Dadurch wird die Luft im Mittelohr resorbiert (vom Gewebe aufgenommen), und der entstehende Unterdruck führt dann dazu, dass das Trommelfell eingezogen wird. Das führt natürlich zu Schmerzen, weil das Gewebe entzündet ist und daran gezogen wird. Nasentropfen (tief in den Rachen getropft) haben eine Chance, den Gang wieder aufzubekommen und den Mittelohrraum so zu entlassten. Für Deinen Arzt ist das aber ein eher entspannter Befund.

 Beim zweiten Stadium kommt es zur Eiterbildung im Mittelohr - wenn das passiert, ist das Trommelfell dann vorgewölbt (und platzt irgendwann, wenn nicht behandelt wird). Das tut dann sehr viel mehr weh...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community