Frage von tello99, 17

Was bedeutet diese Diagnose für Anfänger?

Lumbale und sonstige Banscheibenschäden mit Radikulopathie. Großer NPP L5/S1 mit hochgradiger reaktiver Forminalstenos uns kompression der S!-Wurzel

Ich war beim MRT und die oben genannte Diagnose kam dabei raus, nur was bedeutet das? Könnte mir das jemand in nicht-Fachchinesisch erklären? :)

Danke

Antwort
von nadu123, 4

NPP ist ein Prolaps, also ein Bandscheibenvorfall. Es ist wie da steht ein großer Vorfall, der die S1 Wurzel - also die unterese Nervenwurzel und den Nervenkanal (Forminalstenose) komprimiert = drückt/einengt.

Ich schätze du bist wegen starker schmerzen oder gar nervenausfällen, kribbeln etc. zum arzt gegangen.

Das ergebnis zeigt den großen vorfall. Ich sage dir jetzt etwas, was natürlich jeder anders sieht und ich nur meine erfahrungen aufzeige - lass dich operieren. ein GROSSER vorfall der wurzel und kanal einengt, lässt sich so gut wie nie mit physiotherapeutischen übungen, kräftigungen und behandlungen beheben. das ist nur eine zeitvergeudung, die manchmal bei kleinen vorfällen oder nur vorwölbungen helfen (den ärzten und therapeuten aber viel geld einbringt)

als erstes sollte eine kleine ("minimalinvasive") op gemacht werden, bei der durch einen 3-5cm kleinen schnitt am rücken nur das ausgetretene bandscheibenmaterial entfernt wird. Ich hatte dazu nichtmal vollnarkose, sondern nur tiefschlaf mit keinerlei nebenwirkungen und das, obwohl ich vorher so panik hatte. das ist weder schlimm noch aufwendig und nach 3-4 tagen gehst du nach hause. ABER: danach musst du dich bis zu 3 monaten sehr schonen. NICHTS heben, nicht bücken, nicht drehen. der grund ist auch für einen laien verständlich: die bandscheibe ist nun da, wo der kern (eine art gel) ausgelaufen ist, OFFEN. das heißt also, es besteht die gefahr des nachrutschens, also dass weiteres bandscheibenmaterial austritt. dann ist die gleiche scheiße wie vorher, nur dass kaum noch kern vorhanden ist, die bandscheibe also sehr abgeflacht wenn überhaupt noch vorhanden ist und dann hilft nur noch eine bandscheibenprothese oder eine versteifung bei der zwei wirbel miteinander verschraubt werden (wovon ich immer abraten würde, wenn irgendwie möglich!). da wäre eine bandscheibenprothese notwendig, was mitlerweile seit über 10 jahren auch routine ist und man ebenfalls nach 5 tagen nach hause kann.

aber soweit muss es nicht kommen, nach der kleinen op, wenn du dich an alle anweisungen hältst. ob du diese op machen lassen willst, ist natürlich deine entscheidung, aber auf der anderen seite stehen schmerzen oder gar ausfälle die am ende doch zu einer op führen. ich würde niemals wieder warten, die op ist das kleinere übel!!!

wenn du noch fragen hast, frag!

gute besserung!!!

Antwort
von Looney199, 15

Ich bin kein Arzt, deswegen sollte er dir das genau erklären. Aber grob übersetzt, du hast wohl einen Bandscheibenvorfall. 

Wie schlimm das jetzt wirklich bei dir ist kann dir der arzt erzählen.

Kommentar von Looney199 ,

Die anderen Diagnosen, beschreiben nur die Ausprägung des vorfalls

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community