Frage von Waldemar2, 128

Warum wird Schach nicht im Fernsehen gezeigt?

Gerade läuft das Kandidatenturnier, bei dem der Herausforderer des  amtierenden Weltmeisters Magnus Carlsen ermittelt wird. Das finde ich super spannend. Aber im Fernsehen finde ich nichts. Warum?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Roach5, 65

1. Obwohl Schach als Sport gerade wieder im Kommen ist, ist es als Sport für den Großteil der Fernsehgucker irrelevant, es bringt also eigentlich nichts für Sender, auszustrahlen.

2. Das Kandidatenturnier ist eine Art "Vorläuferturnier" für die Weltmeisterschaft, bei der wird man auf eine Übertragung hoffen dürfen.

3. Speziell das Kandidatenturnier wird nicht übertragen, da der Veranstalter "Agon" die alleinigen Übertragungsrechte hat. Diese haben also eine Monopolstellung auf der Website worldchess.com als einzige Website mit Übertragung (wäre wenigstens erträglich gewesen, wenn das Format nicht komplett amateurhaft aufgebaut wäre), andere Webseiten können also nurnoch die Züge zeigen ohne Bild (also nur ein virtuelles Schachbrett), und besonders im Fernsehen kommt das nicht gut an. Zusätzlich behauptet Agon, sie hätten auch die alleinigen Informationsrechte über die Züge bis 2 Stunden nach Spielende und verklagen Websites wie chess24, die die Züge übertragen und diskutieren (mit Leuten, die das ganze schon länger machen, also viel professioneller). Rechtlich ist das einfach nur Murks, aber anscheinend kann man solange mit Klagen um sich werfen, bis man kein Geld mehr für Anwälte hat. Besonders bei solchen Sachen hält sich das öffentlich-rechtliche und das restliche Free-TV einfach raus, da die einfach keinen Bock haben, für eine Ausstrahlung mit wenig Profitchancen einen Rechtstreit anzufangen.

Fazit: Auf chess24 das Kandidatenturnier gucken und hoffen, dass das wirkliche WM-Match im Fernsehen übertragen wird. [Sorry für die Schleichwerbung, aber es ist dir herzlich angeraten da ich es für die beste Website halte]

LG

Kommentar von Waldemar2 ,

Vielen Dank. Ich wusste nicht, dass es so schlimm ist und alle von einer anateurhaften Übertragung abhängig sind. :-(

Kommentar von Roach5 ,

Ja, die Übertragung ist wirklich so schlimm. Um die Übertragung gucken zu können, musst du dich erst mit facebook einloggen, mit der Begründung: 

"Further upgrading of the broadcast and the website on the whole requires knowledge about our users, means you. Therefore we would like to know the geo location, statistics, ages and the whole lot."

Am ersten Tag wurden eine Stunde lang keine Züge gezeigt, sondern irgendwelche schlecht gezeichneten Comics über die Spieler, die teils ziemlich rassistisch und klischeebehaftet bezüglich der Herkunft der Spieler waren, und danach war das Format: 2-Züge zeigen-5 Minuten diskutieren-10 Minuten Werbung. Vorgestern hat der Kommentator in der Analyse nach dem Spiel Anish Giri beleidigt und dieser musste laut seiner Aussage "sich zurückhalten, Live keine Fehler zu begehen". Das habe ich mir 30 Minuten gegeben und dann nie wieder.

Antwort
von Parhalia, 68

Vor einigen Jahren gab es auf einigen Sportsendern des "Free-TV" sogar auch ein paar Übertragungen zum "Schach". 

Wenn Du es dort nicht mehr findest, so wird es vermutlich an allgemeinen "Zuschauerquoten" mangeln. Denn die privaten Sportsender wollen ja auch ihre lästige Werbung in ihrem Programm zunehmend ungezügelt anbringen.

Und welcher Werbesponsor zahlt schon ( hohe ) Minutenpreise für seine TV-Werbung, wenn die Sendung nur wenige Zuschauer sehen ?

Antwort
von Hillermann, 32

Vielleicht wäre es sinnvoller zu fragen ob es live im Fernsehen kommt aus dem Land wo der Weltmeister herkommt. Wenn wir einen Deutschen Großmeister im Schach im Kandidatenturnier hätten bin ich überzeugt dass das im Dritten Programm gezeigt wird. So wie früher als es Übertragungen mit Dr.Pfleger gab der das kommentierte. Aber zwischenzeitlich schon Lichtjahre her das Ganze.

Antwort
von wolfgang1956, 44

Weil du nicht genug für solche Sendungen bezahlst und sponsorst!

Offenbar hat die Masse der Zuschauer eher Interesse an Quizsendungen mit Kai Pflaume und Jörg Pilawa und man sieht eben lieber Fußball-Bundesliga als Spitzenschach!!

Antwort
von Xojxo, 52

Viele Sportarten kommen nicht im Fernseher, da sich nicht genug Leute dafür interessieren und es für die Sender deshalb nicht rentabel wäre

Antwort
von Loris64, 19

kurz gesagt: um die Geniestreiche der Topspieler geniessen zu können, muss man selbst schon ein gewisses (hohes) Niveau haben. Das trifft nur auf eine verschwindend kleine Minderheit der Fernsehpopulation zu.

Erklär mal einer Person, die kaum weiss, wie die Figuren ziehen, wieso jetzt gerade diese Stellung (die notabene vielleicht erst nach 4,5 Stunden Spieldauer aufs Brett kommt) besonders spannend ist.

= nicht mehrheitstauglich

Antwort
von Kreidler51, 39

Weil die Interessengruppe sehr klein ist und es keine Einschaltquoten gibt.

Antwort
von TorDerSchatten, 42

Ich fand immer Takeshi Castle spannend und das kommt auch nicht mehr. Willkommen im Club der Vernachlässigten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten