Frage von pfuffi, 189

Wann benutze ich PHP und wann Javascript?

Heyou liebe Communtiy!

Ich möchte mich im bereich Webentwicklung ein wenig schlau machen. Ich bin nun zu der Frage gekommen, wann ich PHP und wann Javascript einsetze. So wie ich das verstanden habe, benutzt man PHP Grundsätzlich, um die Daten vom Server zu holen, welche man dann mit Javascript weiter bearbeiten kann. Verstehe ich das so richtig?

Vielen lieben Dank im Voraus

Grüsse

Pfuffi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fluffiknuffi, 25

Nochmal für alle:

Mit Hilfe von Node.js kann JS auch serverseitig eingesetzt werden.

Sämtliche Behauptungen, JS sei nur für den Browser sind damit hoffentlich als inkorrekt widerlegt!

Ja, man nutzt es dafür typischer Weise und es hat da ja auch mehr oder weniger die Exklusivrechte (Flash und Co. wollen wir ja nicht mehr). Und ja, PHP wird wohl serverseitig häufiger verwendet als JS. 

Dennoch, denke der Fragesteller ist durchaus sehr daran interessiert zu wissen, das er JS auch serverseitig einsetzen kann. 

Wann er das tun sollte und wann eher PHP ist eine weitergehende Frage, aber ganz kurz: PHP bietet meines Wissens nach größere CMS- und Framework-Unterstützung und scheint daher für Anfänger möglicherweise empfehlenswerter zu sein, um statische Websites zu entwickeln. NodeJS hat dafür architektonische/performance Vorteile - zumindest wenn es um Echtzeitkommunikation im großen Stil geht. Außerdem müsste man natürlich vorerst nur eine Programmiersprache lernen, wenn JS auf allen Ebenen zum Einsatz käme.

Antwort
von Minilexikon, 74

PHP und Javascript sind beides Scriptsprachen, welche eine gewisse Schnittmenge vereinen. Ajax macht es darüber hinaus sogar möglich, Daten aus Datenbanken zu laden. Sprich': Bis zu einem gewissen Grad, kannst du entscheiden, was du wann verwendest. Denn auch die Art und Weise wie du es letztendlich anwenden willst, hat damit zu tun, welche Sprache du verwendest. Vieles kann man theoretisch mit beiden Sprachen machen ;)

PHP wird allerdings bereits auf dem Server geparst und wenn die Seite einmal geladen ist, kann PHP keinen direkten Einfluss darauf nehmen. Javascript hingegen läuft erst, wenn die Seite vom Server kommt.

Wenn also eine Änderung stattfinden soll, wozu die Seite nicht neugeladen werden muss, dann ist es ratsam, Javascript zu verwenden.

Wenn du Seiteninhalte ändern willst, beachte dass

  • Tabellen am besten von oben nach unten aufgebaut werden, das heißt PHP ratsam ist
  • Elemente, deren Inhalt zum Zeitpunkt des Ladens noch nicht verfügbar sind oder deren Laden zu lange dauert, besser mit Javascript/jQuery nachgeladen und eingesetzt werden können.
Kommentar von fluffiknuffi ,

Mit Hilfe von Node.js kann JS auch serverseitig eingesetzt werden.

Kommentar von Minilexikon ,

Sicher. Danke für den Hinweis. Allerdings kann pures Node nicht so viel wie pures PHP.

Antwort
von grtgrt, 107

PHP ist dazu da, die über eine URL adressierte Webseite stets neu zu erzeugen, wenn diese URL aufgerufen wird. Man erreicht so, dass der Inhalt der Seite abhängig sein kann vom Zeitpunkt, zu dem sie aufgerufen wird (für Online Shops z.B. ist das unverzichtbar, da Angebot und Preise sich ja ständig ändern).

JavaScript Code ist Teil der erzeugten Seite mit dem Ziel, diese Seite interaktiv zu machen (so kann man z.B. erreichen, dass Leser Teile davon dynamisch ein- oder ausblenden können).

Auch kann man mittels JavaScript eine sog. AJAX-Schnittstelle implementieren, über die eine schon angezeigte Seite bei Bedarf weitere Daten vom Server anfordern kann. Sie in den gezeigten Seiteninhalt einzubauen ist wieder JavaScript notwendig.

Natürlich kann JavaScript Code auch in einer sog. statischen Seite enthalten sein (das ist eine, deren Inhalt bei jedem Aufruf gleich ist, sie zu erzeugen ist PHP dann natürlich nicht notwendig).

CSS und HTML sind dafür da, das Erscheinungsbild der Seite zu definieren.

Kommentar von pfuffi ,

Danke für den Beitrag erstmal!
Wenn ich mittels AJAX-Schnittstelle weitere Daten vom Server beziehe, stellt das ganze dann nicht indirekt ein Sicherheitsrisiko dar, da das Ganze auf der Seite des Clients abläuft?

Kommentar von grtgrt ,

Was der Server an Daten herausgibt, ist immer noch seine Sache. Von daher also unterscheiden sich AJAX Request nicht vom Aufruf einer URL.

Siehe http://www.tutorialspoint.com/ajax/ajax_security.htm .

Kommentar von grtgrt ,

Wo man umgekehrt befürchtet, dass der Server bösen Code zum Client sendet, wird er das am besten gleich beim Aufruf der Seite tun.

Auch von daher also kein Unterschied.

 

Kommentar von grtgrt ,

Dennoch sollte man sich bei Implementierung von AJAX Requests an die OWASP AJAX Security Guidelines halten:

https://www.owasp.org/index.php/OWASP_AJAX_Security_Guidelines

Kommentar von grtgrt ,

Es gilt nämlich hier wie auch anderswo: Je breiter eine nicht zum Aufruf durch wirklich alle Internetnutzer gedachte Schnittstelle ist, desto größer ist die Gefahr, unbewusst Sicherheitslücken zu lassen.

Kommentar von grtgrt ,

Nebenbei noch: Allein schon die Verwendung von JavaScript hat gewisse Sicherheitsrisiken zur Folge. Lies mehr dazu z.B. in http://www.jscripters.com/javascript-security-breaches/ .

Kommentar von medmonk ,

Auch kann man mittels JavaScript eine sog. AJAX-Schnittstelle implementieren, über die eine schon angezeigte Seite bei Bedarf 



 Primär wird Ajax dafür verwendet, um während der Eingabe des Users mit dem Server zu kommunizieren (asynchrone Datenübertragung). 

CSS und HTML sind dafür da, das Erscheinungsbild der Seite zu definieren.



Genau gesagt ist HTML zur Strukturierung da, mit/in CSS hingegen das Aussehen definiert/formatiert wird.  

Antwort
von PWolff, 64

PHP wird auf dem Server ausgeführt, JavaScript auf dem Client.

Wenn ich eine Webseite ansehe, kriege nichts davon mit, was im Seitenquelltext auf dem Server an PHP steht, weil der Server da normales HTML draus macht. Z. B. schaut der Server in seiner Datenbank nach, wie viel ein bestimmter Artikel heute kostet, und schreibt diesen Preis in die Webseite, die er mir schickt.

Aber das JavaScritpt kann ich mir ansehen, wenn ich will, weil es auf meinen Computer heruntergeladen und hier ausgeführt wird. Wenn ich z. B. mit dem Mauszeiger über einen Button gehe, wird mir Information zu dem Zeug angezeigt, das berechnet wird, wenn ich draufklicke. Es lohnt sich ja nicht, die Seite neu zu laden, bloß weil ich meine Maus bewege.

Kommentar von fluffiknuffi ,

Mit Hilfe von Node.js kann JS auch serverseitig eingesetzt werden.

Kommentar von PWolff ,

JavaScript kann im Prinzip für alle Zwecke eingesetzt werden, für die man irgendeine Programmiersprache einsetzt. Warum auch nicht.

Antwort
von Homero, 59

Bis auf ein paar Netigkeiten, lässt ich alles, was Du mit Javascript machen kannst, auch mit PHP HTML und CSS erledigen.

Acu Interaktion ist mit PHP, HMTL und CSS kein Thema.

Diese Nettigkeiten sind aber in der Regel nciht wikrlich Notwendig.

Der Nachteil von Javascript sit, das es auf dem Cpumputer des Besuchers ausgeführt wird. Das setzt immer Voraus, das Javascript beim Beucher nciht abgeschaltet ist.

Zum anderen führt es des öfteren zum Brwoserabsturz, wenn man gleichzeitig viele Seiten im Brwoser offen hat, die alle massiv Javascipt benutzen.

Ein weitere Nachteil ist, das man ohne große Mühe die Javascript-Dateien als Besucher inhaltlich anschauen kann.

Wenn Du also auf Inahlte zugreifen willst, z.B. Datenbanken oder Zugangsdaten, darfst Du die Infos zum Griff, also z.B. Deine Zugangsdaten oder interne Pfade nicht im Klartext im Javascript ablegen.

Notwendig ist Javascript nicht wirklich und auf irgendwelche Spielereien können den Bescuher auch nerven.

Du bsit eben auch immer von der Perfomance der Geräte Deines Besuchers abhängig.

Kommentar von mrhashpipeotto ,

Schonmal versucht mit abgeschaltetem Js durchs netz zu surfen, wohl nicht sonst könntest du nicht mal diese Seite sehn und soviel unnötige Spielerein seh ich hier nicht.  Aber da scheint doch glatt noch jemand in der dhtml Ära, wo bunte Punkte über dem Bildschirm gehüpft sind,  und die auch seit 15 Jahren vorbei ist gefangen zu sein. Evtl mal ein Wissensupdate fahren?  JS ist heute "etwas"  mehr als bunte Punkte und so. 

Kommentar von Homero ,

AHHH, eine Jva-Script-Fan, :)

Es geht sehr gut, mit ausgeschaltetem Javascript.

Wenn man es dann mal braucht, kann man es ja wieder einschalten.

Es ist tatsächlich so, das man meist, was man ausschalten kann, auch wieder einschalten kann. :)

Und die Tatsache, das Du glaubst, auf Grund meiner Ausführungen feststellen zu können, das mein Wissenstand 15 Jahre alt ist, kann ich Dir Dito zurückgeben. Da scheint wirklich einiges an Dir vorbei gegangen zu sein. Wobei ich denke, das ist nur Deiner Begeisterung für Javascript gechuldet, und nciht, weil Du es nicht besser weist.

Selbst Schieberegler, oder die tollen POPUP-Bilderanzeigen  in Shops kannst Du heute mit CSS machen.

Und die Tatsache, das man mit Javascript etwas machen kann, bedeutet nicht, das man es auch mit Javascript tun muß, wenn es auch andere Optionen gibt.

Es geht um die Notwendigkeit.

Wenn ich in einem Drop-Down-Feld eine Auswahl treffe, und das Ganze per Javascript sofort abgesetz wird, ist das keine Notwendigkeit, sondern eben was 'NETTES'. 

Mich nervt es zum Beispiel wahnsinnig, wenn ich einem größerem Shop bin, und meine Auswahl in verschiedenen Ebenen eingrenzen will, das ich jedesmal, wenn ich eine Auswahl getroffen habe, erst warten muß, bis die Seite sich neu aufgebaut hat, und ich dann wieder nach unten scrollen muß, bis ich zum nächsten Punkt komme, der aber dann, wenn ich da bin, sich noch gar nicht aufgebaut.  Das ist eine dumme Spielerei, die die meisten Leute, die ich kenne nervt. Und es ist vollkommen unnötig und sinnfrei.

Ein klassiches Beispiel für Anti-Benuzterfeundlichkeit von Javascript-Nettigkeiten.

Das Einzige, was auf dieser Seite an Javascript 'nützlich' ist, aber auch nicht notwendig, ist das formatierbare Textfeld. Was aber auch immer wieder mal zu Katastrophen führt. Und auch das kann man letztendlich ohne Javascript lösen. Und das ist eben auch etwas 'Nettes',

Oder willst Du jetzt behauten, die Seite kann man nicht ohne Javascript bauen?

Du kannst natürlich auf dem Standpunkt stehen, 'Nettigekeiten' sind notwendig.

Ich  persönlich denke aber, die Kontrolle, was ein User von einer Seite wann sehen will, sollte beim User bleiben.

Die usability sollte immer im Vordergrund stehen, und man sollte keine Seiten bauen, deren Nutzbarkeit im Übermaß von der Perfomance des Besuchers abhängig ist.

Ganz besonders in Zeiten, wo die Mobile-Geräte-Nutzung immer mehr in den Vordergrund rückt.

Javascript belastet den Traffic des Users. Das allein sollte schon Grund genug sein, auf Javascript zu verzichten.

Und ganz dringend sollte man auch allein aus diesem Grund schon auf z.B. automatische Formularelemente verzichten.

Kommentar von mrhashpipeotto ,

nö, ich bin kein js fanboy, ich programmiere in der technologie die für das lösen eines problems die beste ist.... eine verkorkste usability hat zudem nichts mit der technologie zu tun sondern etwas mit dem können des entwicklers, javascript oder technologie X machen nur das was der entwickler programmiert, nicht mehr, nicht weniger (und nein du kannst halbwegs vernünftigen schieberegler mit html,css only machen)... ich glaube du bist eher gegen js weil du es nicht kannst/verstehst :D... du scheinst auch der einizige mensch auf diesem planeten zu sein der javascript je nach bedarf ein und wieder auschaltet,  wohl auch hier auf GF wo der grossteil der unterseiten (s. link unten) mit deaktiviertem JS überhaupt nicht benutzbar ist, sonst könntest du nicht so ein blödsinn posten

http://www.directupload.net/file/d/4268/lsuxgfob\_jpg.htm

Kommentar von mrhashpipeotto ,

*du kannst KEIN halbwegs...

Kommentar von Homero ,

Bekommst Du das eigenlch auch mal hin sachlich zu bleiben und ohne presönlich anzugreifen oder zu belediigen und dafür mal ein paar Konkrete Infos zu präsentieren?

Oder verstehst Du das NOTWENDIG nicht?

Nur, weil es Internetseiten gibt, die ohne Javascript nicht funktionieren, beteutet es doch nicht, das Javascript deswegen notwendig ist.

Was ist denn das für eine Logik?

Kommentar von mrhashpipeotto ,

ich bin sachlich... ich habe dir oben den beweis mit dem link geliefert das gf ohne js nicht funktioniert. habe es jetzt mal spaßeshalber mit den grössten webseiten aus deutschland ausprobiert (amazon, ebay, bild, ...) die funktonieren alle nicht richtig wenn man js deaktiviert (hätte man sich auch denken können). wenn man das glück hat das die seite doch angezeigt wird fühlt sich ins letzte jahrtausende versetzt.

deine nicht notwendigkeit ist somit wiederlegt, denn wenn js nicht notwendig wäre könnten die grossen firmen sich den enormen aufwand und kosten bei der entwicklung sparen, tun sie aber nicht, denn js kann nämlich sehr zur usability beitragen, ist also doch notwendig (das ist etwas was du nicht begreifst oder nicht begreifen willst und die technologie ->insgesamt<- als spielerei ansiehst, siehe deinen ersten beitrag oben)

sicherlich verstehst du auch nicht warum es menschen gibt die ein porsche oder ferrari fahren, das wäre ja auch nicht notwendig, denn nach deiner logik würde es ein roller auch tun um von A nach B zu kommen... *rolleyes*

Antwort
von EPEffects, 69

Html zum Aufbau der Website, CSS zum Designen, PHP ist gut um Sachen AUSZUGEBEN und Javascript wird meistens zum ändern von Werten benutzt. Aber sehr schwer zu beantworten, weil es so viele Möglichkeiten zur Anwendung dieser Sprachen gibt

Antwort
von Vyled, 44

PHP ist zum Ausführen von Programmen und Codes für Webseiten.
Beispielsweise zum Ausgeben von Daten aus einer MySQL Datenbank.

Javascript ist eher dafür da, diese dann schick dazustellen. z.B. das wenn man mit der Maus rüber geht, das ganze Slidet oder ähnliches. 
Javascript ist also eher um Effekte einzubringen wie z.B. das "ausfaden" oder sowas. Im Normalfall wenn man etwas ausblendet ist es einfach von 0->1 weg. Mit Javascript kannst du dann z.B. machen das es langsam weggeht.

Du kannst mit Javascript aber auch HTML Elemente auslesen und diese dann damit anpassen. Text, Farbe, Schriftart oder sonst was

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community