Frage von Shaqiri01, 139

Wachtelküken hat eingedrehte Beine und Zehen?

Eins meiner sieben neu Geschlüpften Küken hat so komisch eingedrehte Zehen und seine Beine wirken stief. Es verfängt sich immer mit den Füssen im Gitter während die anderen Küken die etwa um die gleiche Zeit geschlüpft sind schon übermütig rumturnen. Es sind ziemlich sicher keine Spreizbeine. Ich hab es trotzdem mal wie man es empfiehlt bei Spreizbeine in ein Glas gesteckt um die Beinmuskulatur zu stärken. Aber ich konnte nach 2 Stunden noch keine Besserung erkennen. Und jetzt die Frage kann mir jemand helfen ohne das ich das Küken umbringen muss? Ich glaube eben es liegt nicht an der fehlenden Muskulatur, es liegt an den Zehen weil sie immer verdreht auf ihren Zehen steht? Danke im voraus. Mfg Shaqiri01

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Laurena94, 97

Hallo 

Wir hatten auch mal ein Küken das was bei den Beinen hatte. Es ist immer auf eine Seite geknickt.  Es war auch sonst viel ruhiger als die anderen und hat meist nur gelegen.  Wir mussten es schlussendlich auch erlösen weil es nicht gefressen hat und auch so gelitten hat. In dem Fall war es das beste. 

Du könntest dein Küken ja noch etwas beobachten. Ansonsten einfach in Ruhe lassen. Vielleicht wird es noch. Ansonsten wirst du leider die Entscheidung treffen müssen ob du es erlöst oder nicht. Die kann ich dir nicht abnehmen. 

Antwort
von Sabrina11, 89

Hallo,

eine Ferndiagnose ist immer schwer.

Aber man sagt eigentlich, kränkliche oder verkrüppelte Küken sollten direkt nach dem Schlupf getötet werden. Die meisten Versuche da noch irgenwas zu richten, verursachen dem Tier nur Leid, für nichts.

Sieh mal hier unter "Wichtiges": http://moenchengladbachergefluegel1979.sharepoint.com/Pages/VomKuekenzumHuhn.asp...

Wenn du noch eine zweite Meinung willst, und ein Tierarzt für dich nicht in Frage kommt, wende dich doch an den nächst gelegenen Geflügelzüchter bzw. Geflügelzüchterverein und zeige das Küken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community