Vorzeitiger samenerguss durch emla creme dauerhaft bessern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist so, dass betäubende Cremes schon sehr lange verwendet werden um Abhilfe zu schaffen.

Wie richtig bemerkt resultiert die Funktion aus dem Gefühlsverlust (Betäubung) des Glieds. Allerdings stammt diese Praktik aus einer Zeit in der man die vorzeitige Ejakulation noch für ein rein psychisches Problem hielt.

Bitte entschuldigen Sie aber, dass Ihnen ein Urologe EMLA Creme empfiehlt  wirft schon Fragen auf.
Dass er es Ihnen verschreibt kann nicht sein, da es nicht verschreibungspflichtig ist.
EMLA ist ein Lokalanästhetikum mit
direkter Nebenwirkung auf die Sauerstoffaufnahme. Bei zu häufiger oder zu großzügiger Anwendungen sind heftige Nebenwirkungen bis zum Koma bekannt.
EMLA ist auch nur mit Kondomen anzuwenden. !! Latexfrei !!

Das ist inzwischen
überholt. Die Ursache ist in der Verarbeitung von Botenstoffen, direkt in den
Nervenzellen, bzw. Synapsen lokalisiert.

Wenn eine Nervenzelle so
viele Botenstoffe an die Folgezelle abgibt, dass diese schon wieder erregt wird
während sie noch vom Vorimpuls erregt ist spricht man von einer dauererregten
Zelle (oder Dauerfeuer einer Nervenzelle) Die Folgezelle reagiert darauf indem
sie mit der Information aus der Sekundärinformation weitere Rezeptorkanäle zur
Aufnahme von Botenstoff ausbildet. Die Zelle davor wiederum vergrößert Ihr Synapsen-Köpfchen
um mehr Botenstoffe abzugeben.

Das nennt sich
Überreizungskreislauf. Gut und verständlich beschrieben in diesem Schulungsvideo:

Bei der vorzeitigen
Ejakulation sind zu viele Botenstoffe im Spalt (synaptischer Spalt) zwischen
den Synapsen vorhanden. Daher ist es heute ein probates Mittel die Aufnahme der
Botenstoffe in die Primärzelle zu bremsen (Das sind die sogenannten SSRI oder
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer)

Das kann entweder oral
(Dapoxetin - Rezeptpflichtig) oder perkutan (Xaramax Gel über die Haut-frei
verkäuflich) erreicht werden.

Die orale Gabe wirkt
innerhalb einer Stunde auf alle Nervenzellen des Körpers, auch in einigen
unerwünschten Bereichen (Nebenw. sind Schwindel, Übelkeit, Kreislauf) Die
perkutane Gabe wirkt innerhalb 10 Minuten jedoch relativ lokal. Eine wiederholte
Anwendung kann dazu führen dass sich die Zellen dauerhaft wieder regulieren.
Davon ist jedoch nur bei der erworbenen Form auszugehen. Xaramax Gel und
Xaramax Creme Forte wirken ohne weitere Beeinträchtigung des restlichen
Organismus. Beeinflusst werden nur die Zellen im Bereich um die
Anwendungsstelle. (Nebenwirkungen sind extrem selten und wenn lokale Reizungen
der Anwendungsstelle)

Abschließend kann man
sagen sollte die Art und Dosis mit dem Arzt zusammen entschieden werden, da es
sowohl für das eine als auch das andere Präparat Argumente gibt. Auch eine
kombinierte Anwendung (schwächer oral plus perkutan) ist gängige Praxis.

Ich hoffe ich konnte ein
wenig zur Aufklärung beitragen und rate allen Betroffenen nicht den Kopf in den
Sand zu stecken, sondern die möglichen Hilfen in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://femsecret.jimdo.com/femsecret/secrets-f%C3%BCr-ihn/
http://www.xaramax.com/funktionsweise/

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Privatperson10
26.03.2016, 16:34

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort!

Da ich davon ausgehe das es sich bei mir um ein selbsterlerntes Problem handelt aus meiner jugend, werde ich wohl mit Rücksprache vom arzt auf das Xaramax Gel umsteigen. Und weiterhin auf meinem FitnessTrip  (freeletics und laufen) bleiben.

2

Das wirst du schon selber ausprobieren müssen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Privatperson10
24.03.2016, 00:08

Mein frage/Beschreibungstext wird nicht gepostet 🙈

0