Frage von lebierbank, 122

Vor dem Streichen Grundieren?

Wollen im neuen Zuhause Wände weiß streichen, müssen zuvor Tapeten entfernen. Ist vor dem Streichen idR ein Grundieren notwendig?

Antwort
von TimmyEF, 103

Grundierung ist nicht zwingend notwendig. Es macht aber Sinn bei stark saugenden Wänden. Wenn man neu tapezieren möchte kann man auf die Weise die Tapete noch "schieben".

Antwort
von NSchuder, 90

Also wenn ihr schon direkt auf die Wand streichen wollt, dann würde ich raten die Wände mit Haftgrund vorzustreichen.

Gerade in einer Mietwohnung würde ich aber dringend davon abraten direkt auf den Putz zu streichen. Hier würde ich immer mindestens Rauhfaser kleben und dann streichen.

Wenn Du die Wände direkt auf den Putz streichst, hält hinterher darauf keine Tapete mehr.  Ein evtl. Nachmieter muss die Farbe also zunächst sehr aufwändig komplett von der Wand schleifen bis er wieder Tapeten kleben kann. Das verursacht enorme Kosten und ich denke dass die Kaution dafür nicht einmal ausreichen wird.

Antwort
von JenniferHpr, 92

Als Grundierung rate ich zu einer Haftgrundierung. Da die Wände durch den Tapetenkleister nicht so haftfähig sind. Das Selbe gilt auch für Wände die vorher Leimfarbe drauf hatten.

Antwort
von tactless, 76

Das kommt auf die Beschaffenheit eurer Wände an. Wenn ihr jetzt Wände aus Stahlbeton habt, wie sie in Neubauten vorhanden sind, so könnt ihr euch das sparen. Habt ihr porösen saugfähigen Untergrund, dann solltet ihr auf jeden Fall Tiefengrund nutzen. 

Antwort
von oki11, 66

Ein Muss ist das nicht!

Kannst Du aber auch ganz einfach testen.

Ist die Wand bröckelig und / oder sehr trocken, dann Grundierung* hier einfach mal mit einer Bürste über die Wand gehen und schauen ob die stark staubt oder eben bröckelt, oder mit einem Pinsel etwas anfeuchten und schauen wie schnell das Wasser einzieht

Ist die Wand sehr stabil ( es bröckelt eben nix, dann brauchst Du das nicht )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community