Frage von LuciaFan, 27

Von der Ausbildung Kauffrau in Einzelhandel zur Bürokauffrau?

Hallo Leute :-)

Im August diesen Jahres hab ich ne Ausbildung begonnen und zwar zur Kauffrau im Einzelhandel. Das war mehr ne Entscheidung aus dem müssen heraus als aus dem Wollen, weil die Zeit knapp wurde und ich hab schon vorher ein halbes Jahr rum gesammelt und nichts getan nachdem ich festgestellt hab dass das vorher angefangene Studium auch nicht das wahre war und ich noch ein paar persönliche Probleme hatte und ne Auszeit brauchte. Jetzt jedenfalls nach nur knapp 3 Monaten weiß ich wieder wieso ich anfangs eigentlich auf keinen Fall in den Einzelhandel wollte. Dämliche Arbeitszeiten, als Azubis Werden wir lediglich als billige Ersatz Arbeitskräfte angesehen und das ganze System Einzelhandel stinkt mir bis oben hin. Außerdem den ganzen Tag stehen, keine geregelte Pause... Gibt einiges was ich hier aufzählen könnte. Nun ich bin froh diese Ausbildung bekommen zu haben. Verkürze die von vornherein auch schon um 1 Jahr (weil Abitur) und kann bei guter Leistung im noch ein halbes Jahr verkürzen. Das heißt in einem Jahr wäre meine Abschluss Prüfung schriftlich und 3 Monate später ca die mündliche. Soo jetzt weiß ich aber jetzt schon ganz klar und definitiv dass ich nicht in Einzelhandel bleiben möchte. Hab mich mal bisschen umgeschaut und finde die alternative Kauffrau für Bürokommunikation (Bürokauffrau) ziemlich ansprechend. Allein schon wegen der Arbeitszeiten ^^ Nun ist meine Frage ob ich vlt, da ich ja noch am Anfang der Ausbildung bin oder in Sommer nächsten Jahres rüber "switchen" könnte? Und mir vlt von der jetzigen Ausbildung was angerechnet werden kann. Oder muss ich jetzt halt bis sommer durchhalten, mir was neues suchen und dann wieder hoffen dass mir was angerechnet wird und halt von vorne anfangen? Natürlich kann ich auch die Ausbildung jetzt einfach durchziehen und danach nochmal was machen, vlt gibt es dann ja Umschulungs Möglichkeiten? Und was müsste ich bei einem vorzeitigen Wechsel alles beachten? An wen muss ich mich wenden für mehr Infos ohne Gefahr zu laufen , was ist mit der Bewerbung, wann soll ich mich für wann bewerben? Fragen über Fragen...

Danke schon mal im Voraus! :)

Antwort
von bogartschwarz, 14

Hallo.

Du hast Deine Ausbildung schon angefangen und kannst sie auch noch verkürzen - damit hast Du anderen Azubis gegenüber schon eine Menge voraus. Aber wenn Du jetzt wieder wechseln willst, dann wirst Du immer mehr ins Abseits der Unternehmen kommen. 

Besser wäre es, wenn Du die Zeit jetzt nutzen würdest - und im Anschluss an diese Ausbildung direkt weiter machst Richtung Handelsfachwirt. Damit wärst Du auf einer höheren Stufe (wenn man das so salopp sagen kann) als eine Bürofachkraft.

Schau Dir mal die Jobbeschreibung an:

http://die-jobboerse-enneperuhr.de/2016/10/10/berufsbild-handelsfachwirtin/ 

Bestimmt wirst Du sehen, dass es sich lohnt am Ball zu bleiben. Ich hoffe es für Dich. Denn die Aussicht den Beruf in höheren Gefilden abschließen zu können - also entsprechend Deines Schulabschlusses - sollte Dir die Kraft geben noch etwas Ausdauer zu behalten und zielstrebig weiter zu kommen.

Antwort
von Lumpazi77, 9

Ich meine, Du weißt immer noch nicht so richtig, was Du beruflich machen solltest. Lasse Dir Zeit und überlege gut, was Du machen möchtest. Mit Abi hätte ich in Deinem Fall ein duales Studium im Einzelhandel begonnen !  Switchen kannst Du jederzeit, wenn Du eine entsprechende Ausbildungsstelle hast.

Antwort
von desweischfei, 7

Die Ausbildung heißt mittlerweile Kauffrau für Büromanagement und geht 3 Jahre. Du kannst dich an die IHK wenden wenn du fragen bezüglich der Ausbildung hast. In der Regel kann man sich nichts anrechnen lassen. Logisch wäre es für mich persönlich diese Ausbildung zu beenden und sich dann im Büro zu bewerben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community