Frage von Nane87,

Vollstreckungsankündigung... Was tun?

Hallo,

ich habe folgendes Problem und zwar habe ich letzte Woche vom Hauptzollamt eine Vollstreckungsankündigung bekommen. Gut ich hab vergessen 2 Monate zu zahlen, so nun hab ich den Salat... Mein Gläubiger ist das Arbeitsamt, wo ich von denen einmal die Kaution meiner z.Zt. noch Wohnung und einmal zuviel gezahlte Leistung zurück zahlen muss... Es handelt sich um knapp 850€.

Da ich dieses nun aber nicht auf einmal zurück zahlen kann, weiß ich nun nicht, wie ich dieses nun irgendwo klären soll. Meine Wohnung habe ich ja zum 01.11.09 gekündigt und somit wäre ja schon ein Großteil meiner Schulden getilgt, dass sind gut 500€.

Wie soll ich weiter vorgehen, was hab ich für Möglichkeiten???

Ich habe Arbeit und verdiene noch nicht mal 1000€ netto...

Ich wäre sehr dankbar für eure Antworten... Da ich echt Ratlos bin.

Hilfreichste Antwort von TeqIlla,

wenn die Vollstreckungsankündigung siehts düster aus

hättest beim eintreffen des ersten Bescheids Einspruch einlegen müssen und dann verhandeln müssen, wie du es zurückzahlen kannst.

Ich würde dich als erstes mit dem Arbeitsamt (aka Gläubiger) in Verbindung setzen und kundtun, dass du gewillt bist zu zahlen, und gern ein Termin machen möchtest um die Lage zu besprechen.

Antwort von alonet,

Ich würde das Gespräch suchen, die Sachlage klären, meine Bereitschaft zu zahlen deutlich machen, mein Versäumnis zugeben und nach einer gütigen Lösung bittem. Könnte klappen.

Antwort von SibTiger,

Eine Zwangsvollstreckung ist viel weniger schlimm als ihr Ruf. Du musst damit rechnen, das ein Vollzugsbeamter Dich besucht und wenn nicht pfändbares vorhanden ist, wie heute eigentlich üblich, so wirst Du evtl. eine Eidesstattliche Versicherung ablegen müssen. Auch das ist halb so wild. Evtl wird eine Lohnpfändung vorgenommen werden, bei dem niedrigen Lohn wird Dir allerdings so gut wie Alles verbleiben. Du kannst dann immer noch zur Schuldnerberatung gehen, die Dir weiterhelfen.

Antwort von goldelse,

Melde Dich bei Deinen Gläubigern oder bei der Vollstreckungsbehörde,da ist meist eine Telefonnummer drauf und zeige Zahlungswilligkeit. Biete Ratenzahlung an.Sie wissen ja um Deine Schwierigkeiten und helfen Dir bestimmt. Viel Glück !!!!

Antwort von leuchtkugel,

wieso ist der Großteil erledigt ? Wegen der Kaution ? Die würde doch erst mal im Dez. zurückbezahlt werden. Die wollen jetzt ihr Geld - also schlag ihnen Ratenzahlungen vor

Kommentar von Nane87,

Ja sicher, bin ich gewillt zu zahlen!!!! Und mir ist bewusst, dass diese ihr Geld am liebsten SOFORT haben wollen...

Antwort von Gingryu,

Anrufen und Deine Situation erklären. Die meisten Gläubiger (Inkl. Staat) lassen sich auf Ratenzahlungen ein. Hauptsache sie bekommen das Geld.

Am besten schnell anrufen, da sonst noch evtl. Kosten für Gerichtsvollzieher mit dazu kommen können.

Antwort von kikkerl,

zahle mann und söhne, auch wenn du eine ratenvereinbarung triffst... da kommst du nicht vorbei

Antwort von Miezekatze32,

Zeige dich zahlungswillig und biete Ratenzahlung an, in der Regel lassen sie sich darauf ein.

Antwort von newcomer,

Schuldnerberatung oder Bank wegen Kredit

Antwort von Willabacho,

wie kan mann 2 monate vergessen ?:D ratenzahlung ist auch möglich..ruf am besten sofort Montag dort an

Kommentar von Nane87,

Ja es ist scheiße gelaufen, da ich psyischen Stress hatte und mein kopf wo ganz anders stand, hab ich dieses dann schluss endlich einfach vergessen :(

Antwort von Benediktiner,

Ich würde sagen: bezahlen, notfalls in Raten. Auf der Ankündingung ist irgendwo ne Telefonnummer, anrufen und betteln.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • GEZ Mitarbeiter Ein GEZ Mitarbeiter wird nie mit einer Umfrage oder Zeitschriftenabo zu euch kommen oder einer Umfrage. Die GEZ selbst erstattet gegen Betrüger dieser Art Anzeige. Also wenn euch jemand unter kommt auf diese Weise, dann meldet dies direkt bei der GEZ im Internet: https://teilnehmerdienste.gez-service.de/WFEBus/kontakt/GezKontaktErfassung.jsp?start=y&mailtarget=4 Zitat von GEZseite: "...

    1 Ergänzung
  • Kontosperrung bzw. Pfändung durch Inkasso / Geldeintreiber - ohne Vollstreckungstitel illegal! Immer wieder bekommen Leute Kontosperren bei ihrer Bank, weil sie angeblich Schulden haben und das Konto gepfändet wird. Eine solche Kontosperre darf eigentlich legal nur erfolgen, wenn der Gläubiger einen vollstreckbaren Titel hat, also wenn man vorher einen gerichtlichen Mahn- und Vollstreckungsbescheid erhalten und denen nicht wirksam gegenüber dem Gericht widersprochen hat, oder wenn man ve...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten