Verzweiflung! Wie kann ein Vater das alleinige Sorgerecht beantragen wenn die Kindsmutter verschwunden ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die alleinige Sorge wird er so erstmal nicht bekommen.

Aber wie wäre es denn mit dem gemeinsamen Sorgerecht, das bekommt er ohne Probleme auch gegen den Willen der Mutter.

Warum versucht er erst seit einem Jahr das Kind zu bekommen? Nimmt er sein Umgangsrecht regelmäßig war?

Wenn er das nicht macht, hat er so gut wie keine Chance.

Nach einem Jahr nimmt der Tante das Kind niemand so schnell. Das ist kein Spielzeug, das man nach Belieben einfach aus seiner Umgebung reißen darf. 

Das Jugendamt am neuen Wohnort ist zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dielauraweber
01.07.2016, 16:16

das kind ist dort seit zwei jahren

0

Das Jugendamt nochmal auf Kindeswohlgefährdung aufmerksam machen und ansonsten würde ich es mit einer Anzeige wegen Untätigkeit versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dielauraweber
30.06.2016, 23:21

woher will sie denn von irgendwelchen kindeswohlgefährdungen wissen? bei einer entfernung zwischen süden und norden deutschlands?

0
Kommentar von Menuett
01.07.2016, 07:56

Wenn die Tante als Pflegemutter agiert, dann wurde sie vom Jugendamt kontrolliert und mußte auch einen Kurs bezgl. der Pflegekindes machen.

Und das Jugenamt kommt regelmäßig zu Hilfeplangesprächen vorbei.

D.h. so dreckig, wie die TE das hier beschreibt, kann das gar nicht sein.

Das Jugendamt ist tätig.

Natürlich im Sinne des Kindes, nicht des Vaters.

0

die kindesmutter ist nicht untergetaucht, sie lebt irgendwo und will nicht kontaktiert werden. damit muss der vater des kindes einfach leben.

jugendamt hat per gericht festgelegt das kind bei der tante verbleibt. woher willst du also irgendwas über die zustände dort vor ort wissen? du bist unbeteiligte dritte und dich geht die sache garnichts an. das jugendamt sieht in den umständen der tante keinen handlungsbedarf und bestätigt sie somit als pflegemutter. deine angaben über den dreck und der angeblichen hölle ist dann wohl ehr an den haaren herbeigezogen.

wie oft in der woche hat der vater des kindes denn überhaupt umgang? wie oft finden im monat übernachtungen statt? wieviele entscheidungen hat er schon mitgetragen, wie oft ist er zu elternabenden in der schule? wie oft ist er mit beim arzt um untersuchungen des kindes mitzutragen?

die tante des kindes verleugnet garnichts am telefon. warum sollte sie das tun. es wird gründe geben, warum sie keinen kontakt am telefon wünscht. immerhin ist es ihr eigentum und sie bestimmt was damit passiert.

weiterhin ist kein grund für alleiniges sorgerecht erkennbar. warum sollte der mutter das sorgerecht entzogen werden? der vater wirft mit brocken um sich die keinen sinn ergeben. er sollte das gemeinsame sorgerecht beantragen. dazu bedarf es eines antrages bei gericht und das wird ihm in der regel nicht verwehrt. alleiniges sorgerecht wird er nicht bekommen, auch das kind wird nicht zu ihm kommen. er hat ja kaum kontakt zu diesem kind.

zum weiteren solltest du einige dinge beherzigen. dich geht die ganze sache nichts an. hier sind zwei völlig unfähige eltern, die sich um nichts kümmern. das kind lebt seit 2 jahren bei seiner tante. nun fällt kv ein, er hätte ein kind. statt in die nähe des kindes zu ziehen, um überhaupt erstmal mehr zeit zu verbringen, beginnt er sinnlose anträge die abgewiesen werden.er sollte erstmal regelmäßig umgang umsetzen, sein kind kennenlernen und dann darüber nachdenken wozu er alleiniges sorgerecht überhaupt braucht, wenn das kind in süddeutschland lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von obiwana
02.07.2016, 17:44

Ein Kind ist nicht das Eigentum von irgenjemandem

0
Kommentar von Ulldart
08.07.2016, 16:33

Du bist ganz schön gefrustet oder? 

0

Deine Frage wirft viele weitere Fragen auf.

- Hat der Kindesvater regelmäßigen Umgang mit seinem Kind? Wenn nicht, dann sollte er das als allererstes versuchen einzuleiten. Er hat als Veter ein Umgangsrecht. So lange er dieses nicht geltend macht, machen auch Sorgerechtsanträge keinen Sinn.

- Wer hat im Moment die Elterliche Sorge? Wenn die Kindesmutter auch für die Behörden nicht erreichbar ist, dann muss ein Vormund eingerichtet worden sein, z.b. in dem die Elterliche Sorge ruhend gestellt wurde. Oder ist es so, dass die Kindesmutter für die Behörden durchaus erreichbar ist und nur die Kontaktaufnahme durch den Kindesvater unterbindet?

- Wenn das Kind bei der Tante lebt und dies mit Unterstützung des Jugendamtes umgesetzt wurde, dann ist vermutlich ein Verwandtenpflegeverhältnis gem. §33 SGB eingerichtet worden. Dies geht nur wenn die Sorgeberechtigte Mutter oder ein durch das Familiengericht benannter Pfleger oder Vormund einen entsprechenden Antrag auf Hilfen zur Erziehung stellt. Wenn dies so umgesetzt wurde, dann findet unter der Leitung des Jugendamtes Hilfeplanung statt. Wurde der Kindesvater mal angeschrieben vom Jugendamt und aufgefordert seine Einkommensverhältnisse darzulegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ulldart
08.07.2016, 16:20

Sorgerecht liegt nach wie vor bei der KM. Vormund ist die Tante. Wurde vom Gericht so bestimmt. Jugendamt War in den 2 Jahren nicht 1x zur Kontrolle bei der Tante. 

Umgang findet 1x im Monat übers Wochenende und die kompletten Ferien ist sie immer bei uns. 

Ja, er hat Post bekommen um seine Einkommensverhältnisse offen zu legen. Hat er auch getan und zahlt monatlich Unterhalt an die Tante. 

0

Was möchtest Du wissen?