Frage von ElenaWeiss94, 61

Was könnte das für Brennen im Intimbereich sein?

Hey ihr Lieben, im voraus Bitte ich um ernsthafte Antworten. Denn ich bin sehr verzeifelt und endgültig am ende meiner Kräfte. Seid ungefähr 2 Jahren quälen mich immer mal wieder kommende aber sehr EXTREME Schmerzen im Intimbereich.

 Ich War schon gefühlte 1000 Mal beim Frauenarzt, man hat mir ständig Urin abgenommen und untersucht und auch auf Pilze und Infektionen hat man mich getestet, alles negativ. Im Grunde genommen wurde es dann immer auf Blasenentzündungen geschoben, musste dann ständig diese Harnwegsspülungen konsumieren, der Erfolg hielt aber leider kaum länger als 1 - 2 Wochen an. 

Seid 5 Monaten ist der Schmerz akut, es gibt gute Tage die dann aber wieder schnell vergessen sind. Ich hatte allerdings im Laufe der Zeit meine FA gewechselt, die dann durch Laborwerte herausfinden konnte das mein Scheidenmilleu gestört oder nahezu zerstört ist. Wir hatten dann eine Tabletten Kur zur Herstellung von Milchsäurebakterien (von denen ich so gut wie keine mehr habe.) Auch hier hat der Erfolg nur 3 Monate geholfen.

 Jetzt probieren wir Vaginal Zäpfchen. Ich wiederhole die Anwendung jetzt zum zweiten mal, ich habe am Donnerstag wieder gestartet. Habe aber seid gestern wieder extremes Brennen und Ausfluss, ein total unangenehmes Gefühl weil es mich im Alltag total behindert. 

Mein Sexleben leidet leider auch darunter, es ist fast gar nicht mehr möglich mit meinem Freund zu schlafen. Einen unterschied ob oder ohne Kondom konnte ich auch nicht feststellen und ein Glas Wasser vor dem Sex trinke ich auch immer. 

Zudem kriege ich meine Periode nicht immer regelmäßig, aber verbunden mit intensiven schmerzen und einer sehr starken Blutung. Ich bin anfällig für Zysten, nehme auch keine Pille oder sonstigen.

 Ich benutze keine Tampons, oder parfümierten Slipeinlagen. Trage auch nur Schlüppis aus Baumwolle, und Zuhause nur lockere Klamotten. Habe eine längere zeit auch Cranberry Lutschtabletten genommen, sehr hoch dosiert, hat jedoch keinen wirklich Erfolg gezeigt. 

Ich bin wirklich am ende, zur Zeit sind die schmerzen wieder akut und meine Frauenärztin weiß ausser der Zäpfchen auch nicht weiter. Ich Bitte um euren Rat, ob die Mädels unter euch ähnliche Problematiken hatten oder ein paar hilfreiche Tipps für mich haben..

 Danke im voraus. 

LG: Elena. ♡

Antwort
von jogibaer, 24

An deiner Stelle würde ich Kapseln kaufen mit OPC drin. Ein natürlicher Stoff stark konzentriert, der uns sehr fehlt. So kann der Körper seine Arbeit wieder richtig erledigen. Jeden Tag eine Kapsel OPC und eine Kapsel Vitamin C und so tust du dir was Gutes.

Schau bei Google unter OPC und Robert Franz hat ein sehr interessentes Buch darüber geschrieben, was ich dir empfehlen kann.

Mit Chemie und Gift kann man doch keine Krankheit heilen.

Auch über Uebersäuerung solltest du dich informieren. Das brennen könnte auch eine Uebersäuerung des Körpers sein. Dann brennt es beim Wasser lassen immer mehr oder weniger. Google nach Uebersäuerung.

Fleisch, Kaffee. Alkohol, Zucker und vieles mehr bringen schädliche Säuren in den Körper. Säure wird aber nur wenig ausgeschieden (eben weil es sonst fürchterlich brennt) Somit lagert sich die Säure im Körper an. Diese Säure Depots können auch sehr schmerzhaft sein.

Wichtig ist, Säure Lieferanten zu reduzieren und statt dessen Salate, Früchte, Gemüse zu essen. So kann vieles wieder besser werden.

Kommentar von Mignon3 ,

Jeden Tag eine Kapsel OPC und eine Kapsel Vitamin C und so tust du dir was Gutes.

Ich weiß, dass du es mit der Fragestellerin gut meinst. :-)

Dennoch halte ich solche Laien-Ratschläge für gefährlich. Ohne vorherige Absprache mit dem behandelnden Arzt sollte die Fragestellerin nichts einnehmen. Überdosierungen können beispielsweise gesundheitsschädlich sein und irgendwelche Präparate können die Heilung verzögern oder die Beschwerden sogar verschlimmern.

Kommentar von jogibaer ,

Deine Wahrnung ist wirklich nicht nötig, Wenn du so willst, könntest du auch eine Wahrnung ausgeben vor dem Wasser trinken. Da hat es unter Umständen Dinge drin, die ungesund sind.

Antwort
von Mignon3, 28

Ähnliche oder gleiche Beschwerden anderer Frauen können andere Ursachen haben. Krankheitsbilder und Reaktionen auf Medikamente sind zudem individuell unterschiedlich. Deshalb sind Erfahrungen anderer Menschen nicht auf dich übertragbar.

Laien im Internet können dir leider nicht helfen. Warst du schon einmal bei einem Urologen? Möglicherweise wäre es sinnvoll, dich ins Krankenhaus einweisen zu lassen, damit du "von oben bis unten" untersucht werden kannst und eine bessere Therapie gefunden wird.

Schreibe deine Texte in Zukunft bitte mit Absätzen. Man bekommt ja fast Augenschmerzen, wenn man deinen Text liest. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten