Frage von theblackpanther, 75

Veränderung. Fühle mich oft gelangweilt, wie kann ich mein Leben ändern und mehr Verantwortung übernehmen?

Hey,

zur Zeit fühle ich mich einfach nur unausgelastet und sehr oft gelangweilt. Ich gehe noch zur Schule - momentan in die 11. Klasse - und genau diese Aktivität ist oftmals meine einzige interessante in der Woche... Ich habe absolut keine Problem mit Noten, das ganze läuft mehr oder weniger von selbst, was auch zur Folge hat, dass ich extrem wenig für die Schule machen muss/ mache. Ich genieße es richtig zur Schule zu gehen, habe kein Problem früh aufzustehen und freue mich total Menschen zu sehen und zu begegnen, auch auf dem Schulweg. Die Zeit in der Schule mit all den Freunden, den Lehrern und anderen fremden Mitschülern (welche alle so interessant sind) ist wunderbar und ich fühle mich einfach wohl und möchte am liebsten garnicht mehr davon weg...

Umso deprimierender ist es wenn man dann wieder auf dem Weg nach Hause ist und man sich praktisch gewiss sein kann, dass man den restlichen Tag irgendwie alleine rumbekommen muss und sich eigentlich nur wieder auf den nächsten (Schultag) freut. Früher war das ganze eher genau umgekehrt: Keine Lust auf Schule und dann den restlichen Tag Computer gespielt/ sonstige Aktivitäten alleine ausgeübt und dann darin auch Erfüllung gefunden. Mittlerweile ist mir das alles auf Dauer zu langweilig geworden, mir bereitet Zeichnen und Grafikdesign zwar enorm viel Spaß aber ich kann damit keine Nachmittage rumbringen und mich dabei richtig gut fühlen. Ich will einfach mehr. Ich hatte in der letzten Zeit schon öfter das Bedürfnis verspürt mehr Verantwortung übernehmen zu wollen. Ich möchte Menschen helfen, Mentor sein, Reden halten, positiven Einfluss nehmen können und allgemein als wichtiges Glied (durch viel Verantwortung) in einer sozialen Struktur (welcher Art auch immer) fungieren. Ich möchte raus, die Welt erkunden, einfach mal in nahe Stadt fahren, umherlaufen und die Leute beobachten. Menschen faszinieren mich und unter ihnen zu sein gibt mir immer ein sehr positives Gefühl. Ich möchte was zu tun haben, momentan langweile ich mich den ganzen lieben langen Tag lang wenn ich nicht gerade in der Schule bin. Aber wie? Ich habe keine konkreten Vorstellungen, diese Gefühle sind nur ein Ausdruck dessen, was ich momentan im Innersten empfinde und das ist für gewöhnlich schwer in Worte zu fassen. Jetzt kann man natürlich einfach sagen: "Mach doch was mit deinen Freunden oder gehe in einen Verein". Letzteres bereitet mir überhaupt keinen Spaß, da ich mit den meisten Menschen in meinem Alter nicht sonderlich gut zurecht komme und meistens auch nicht die Faszination für eine bestimmte Aktiviät entwickeln bzw aufrechterhalten kann. Und von meinen engeren Freunden hat wahrscheinlich keiner sonderlich Lust mit mir was z.B. in der Stadt oder der Natur zu unternehmen, weil sie entweder nur Videospiele spielen wollen oder sonstige Gründe haben.

Diese ganze Niederschrift dient wahrscheinlich wiedermals nur als Ventil um meine Gedanken in Worte zu fassen, dennoch wäre ich für jeden Rat und Kommentar dankbar!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von IsaSparkle, 37

Natürlich weiß ich nicht, was du alles so interessant findest.

Aber vielleicht fährst du einfach mal mit Bus/Bahn/Taxi whatever an einen Ort, der weiter weg ist, von wo du dich sonst so aufhältst. Irgendwo, wo du noch nicht alles kennst, mal neue Dinge sehen.

Du zeichnest gerne, hast du gesagt; Also nimm doch einfach zeichenblock&Stifte mit. Wenn du dann irgendetwas schönes siehst, kannst du ja auch probieren, das abzuzeichnenen.

Sowas füllt zwar auch nicht den ganzen Tag, aber besser als nichts, ich hoffe, ich konnte dir helfen! ;)

Antwort
von LukasKoenig, 9

Also du liebst es mit Menschen zu kommunizieren, ihnen zu helfen und Verantwortung zu übernehmen? Dazu findest du Erfüllung in Sachen PC und Design.

Vielleicht kombinierst du das einfach. Mir geht es ähnlich. Ich bin zwar nicht der offenste oder selbstbewussteste Mensch, aber helfe total gern und liebe es Feedback oder Antworten zu bekommen. 

Es gibt Möglichkeiten Verantwortung, Design & Medien, Mentoring, Kommunikation und positiven Einfluss zu verbinden. Ich will das hier aber nicht als Werbeplattform benutzen. Schreib mir vielleicht einfach. :)

Möglicherweise reicht es dir aber auch schon, dass du es kombinieren könntest, um vielleicht sogar deine Leidenschaft zu finden. Ich hoffe es hilft trotzdem.

Grüße!

Kommentar von theblackpanther ,

Vielen, vielen Dank für deine Antwort!

Interessanterweise hatte ich in den letzten Monaten (so um Mai herum) wirklich mein "Hoch" in Grafikdesign, in dem ich wirklich zahlreiche Aufträge für Kunden bearbeitet habe. Und das hat mir eigentlich auch sehr viel Spaß gemacht!

Mittlerweile ist aber eine ganze Weile vergangen, wir sind von Februar zu Mitte November fortgeschritten und es hat sich bei mir einiges geändert.

Ende 2015 hatte ich angefangen mich zu verändern, erstmal nur äußerlich. Hat die Pubertät doch noch zugeschlagen! :) Aber mit den äußerlichen Veränderungen kam dann mit der Zeit auch vieles Charakterliche. 

Und vor allem am Anfang hatte ich keine Ahnung, wo ich stehe oder wer oder was ich bin. Wie so ein Ball, der durch die Wüste schwebt - wo gehöre ich eigentlich hin?

Und genau in dieser Zeit ist auch diese Frage hier entstanden. Mittlerweile hat sich aber sehr, sehr viel geändert und mir geht es ehrlich gesagt so gut wie noch nie. Man merkt, dass es aufwärts geht bzw schon ging!

Ich glaube das Problem was ich damals hatte, war dass ich noch sehr wenig eigenes Selbstbewusstsein hatte und mich daher immer auf die Aussagen anderer Personen gestützt habe, die eigentlich fast immer positiv waren. Und dann möchtest du so etwas natürlich immer hören und deswegen auch immer unter Leuten sein.

Aber das ist jetzt ein wenig anders - versteh mich nicht falsch, ich bin mittlerweile wohl wirklich mit einer der extrovertiertesten Menschen, die du kennenlernen würdest, aber ich kann nun auch einfach mal einen ruhigen Nachmittag wirklich genießen.

Und das mit dem Design ist wie schon gesagt wirklich super! Ich habe da vor allem vor ein paar Monaten ja auch extrem viel in die Richtung gemacht (auch mit Kompensation), aber irgendwie ist das in den letzten Monaten ein wenig verloren gegangen. Frag mich nicht wieso, aber ich hatte einfach nicht mehr so den "drive", etwas in die Richtung zu tun. Kommt vielleicht wieder :)

Aber mir geht es auch so einfach super - vor allem da ich jetzt auch angefangen habe, mehr Verantwortung im echten Leben zu übernehmen. Nachhilfe geben, sich bei allen möglichen schulischen Aktivitäten engagieren, mit den Lehrern scherzen... ;-)

Ich glaube du verstehst die Idee!

Erfüllung im alleinigen Arbeiten am PC werde ich aber definitiv nicht finden. Das habe ich schon gemerkt! Ich brauche Menschen um mich herum, dann bin ich einfach so ein Ball von Energie - ein Tag alleine lässt mich am Ende irgendwie immer extrem erschöpft (gepaart mit Gewissensbissen) sein...

Also nochmals vielen lieben Dank für deine doch schon etwas spätere Antwort! 

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag! 

Kommentar von LukasKoenig ,

Danke für die ausführliche Antwort!

Und es freut mich sehr, dass es bei dir so positiv voran geht. Wie hast du das umgesetzt? :)

Das heißt du bist der kreative extrovertierte Typ. Dann solltest du deinen Drive auch in diese Richtung finden. Such dir also Leute mit denen du kreativ sein kannst, aber wo du auch Verantwortung trägst.

Du bist jemand, der auf jeden Fall Selbständigkeit anstrebt und gerne Verantwortung trägt, also eher Spaß an einer Führungsposition hat, nehme ich an.

Keine Ahnung inwieweit du bis jetzt beruflich denkst, aber du solltest auf jeden Fall versuchen Kreativität und den Umgang mit Menschen zu kombinieren.

Dir auch! :)

Kommentar von theblackpanther ,



Und es freut mich sehr, dass es bei dir so positiv voran geht. Wie hast du das umgesetzt? :)

Das fragst du am besten nicht mich, denn ich habe genauso wenig Ahnung wie du in dieser Hinsicht. Ich weiß nicht, es hat sich einfach so entwickelt.

Ist auch schon interessant, weil ich vor 13 Monaten noch total die graue Maus war - kein Selbstvertrauen, wirklich schüchtern mit fremden Menschen, schlecht angezogen und und und... Aber dann kam mein "Pubertätsschub" und ich bin in wenigen Monaten 10 - 15cm gewachsen.

Mein Gesicht und Körperbau hat sich verändert und ich habe damit auch rein objektiv gemerkt, dass ich wohl nicht der Hässlichste bin. Dazu noch von außen Bestätigung in vielen Bereichen, ein gutes "mindset" (ich bin eigentlich von Grund auf sehr positiv eingestellt) und dann hat sich das mit der Zeit entwickelt. 

Einfach ein linearer Prozess, bei dem - wenn ich das jetzt so sagen darf - schon sehr weit fortgeschritten bin und mich teilweise wirklich wundere, wie stark andere Menschen in meinem Alter noch Probleme haben und v.a. wie ernst sie sich nehmen. Da steh ich mittlerweile schon wirklich ein gutes Stück drüber.

Also frag mich wahrlich nicht, wie genau ich das umgesetzt habe - kam einfach mit der Zeit, immer mehr und mehr und dann ist das am Ende eine positive Spirale, die dich immer weiter nach oben zieht :)



Das heißt du bist der kreative extrovertierte Typ. Dann solltest du deinen Drive auch in diese Richtung finden. Such dir also Leute mit denen du kreativ sein kannst, aber wo du auch Verantwortung trägst.


Ja, das mit dem kreativ sein ist momentan wieder so eine Sache. Das "Problem" mit mir ist (hat nun mal seine Vor- und auch Nachteile), dass ich mich für jeden Schwachsinn begeistern kann und tausend Interessen habe, "in the long run" aber nichts wirklich über eine wirklich lange Zeit mache...

Und ja, ich zeichne extrem gerne und auch nicht so schlecht - und das mit dem Grafikdesign läuft eigentlich auch richtig gut. Ich hätte definitiv in beiden Bereichen Potenzial und vor ein paar Monaten kam es mir noch so vor, als hätte ich darin meine Bestimmung gefunden.

Aber so wie das mit mir nun einmal ist, habe ich die letzten (vielen) Wochen den Antrieb in die Richtung hin verloren - hatte einfach nicht mehr die Lust, die Motivation, den Enthusiasmus dahingehend etwas zu machen. 

Momentan mache ich wieder viel mehr in der Arbeit mit Menschen - also Öffentlichkeitsarbeit in der Schule, sich bei sonstigen Aktivitäten in der Schule engagieren, Nachhilfe geben,...

Ich weiß nicht, wieso ich dir das alles erzähle und ich erwarte von dir auch keine Antwort - ich mein, ich kann sie mir ja nicht einmal selbst geben. 

Ich habe wirklich keine Ahnung, was ich nach der Schule beruflich machen will bzw. was ich studieren soll. Ich bin im Mai ja dann mit der Schule durch und dann geht's hier mal ein bisschen weiter! Ich würde am liebsten ja zehn Sachen gleichzeitig studieren...

Geht so (zum Glück) natürlich nicht. Deswegen werde ich dann einfach mal gucken, was mir am meisten zusagt - aber ganz ehrlich, was ich unbedingt brauche, sind Menschen

Auch Öffentlichkeitsarbeit sagt mir extrem zu, Reden halten, Teams managen, diese Sparte halt.

Wie dem auch sei, ich danke dir für deine aufrichtig interessierten Antworten und die Zeit, die du dir hier für mich nimmst!

Hab ein schönes Wochenende :)

Kommentar von LukasKoenig ,

Die richtige Einstellung hat schon seine Vorteile. Ich bin auch ziemlich positiv eingestellt und ein kleiner Träumer und sehe daher wahrscheinlich mehr Möglichkeiten, aber auch Spaß im Leben als viele Andere.

Ich wusste selber auch noch nie was ich machen will, war zwar schon immer an Design und Medien bzw. PC interessiert, aber dachte immer das kann es nicht sein. 

Jetzt werde ich einfach in die Online Marketing Richtung einsteigen und mich weiter bilden, weil sich da vieles kombiniert, dass ich echt mag. Von Menschen helfen zu passives Einkommen. Es liegt ein langer Weg vor mir, aber ich will es schaffen und anders sein als alle, die den normalen Weg gehen und sich irgendwo jahrelang quälen, weil sie ja unbedingt irgend etwas studieren oder arbeiten mussten.

Ich ändere mich schleppend positiv, weil ich so viele verschiedene und durchaus schlechte Angewohnheiten und Glaubenssätze bzw. Mindsets habe, die mich seit Jahren schon runterziehen und abhalten mein Potential zu entfalten - und das hat jeder Mensch.

Ich konnte mich auch nie wirklich langfristig für Etwas begeistern, aber es lag oft daran, dass mir eine Herausforderung zu groß war und das könnte eine Möglichkeit bei dir sein. Es kann natürlich auch einfach nicht deines sein, aber man weiß ja nie.

Studium ist nicht immer die beste Lösung, oft auch ein Zeitvertreib für die, die einfach das Studentenleben haben wollen ohne wirklich was zu tun, weil sie sich eben unsicher sind, was sie machen wollen.

Ansonsten solltest du, denke ich, die soziale Schiene oder Psychologische wählen, meinst du nicht?

Denk viel drüber nach, bei welchen Themen du lächeln musst oder sogar Begeisterung verspürst. Orientiere dich aber wirklich in Richtung kreativ und extrovertiert, also Offenheit gegenüber Menschen etc. Wie du schon sagtest Reden halten usw. Vielleicht wirst du einfach Speaker, hilfst Menschen, schreibst Bücher und wirst erfolgreich. Du brauchst halt jahrelanges Wissen und Erfahrung dafür, aber es ist nie zu früh, um anzufangen.

Viel Glück. :)

Antwort
von DatAnswer, 44

Hast du villt Probleme mit der Schilddrüse? Sie steuert Hormone die für Lustlosigkeit usw verantwortlich ist geh mal zum Arzt villt kriegst du dann Tabletten ansonsten würd ich sagen Pubertät 

Kommentar von theblackpanther ,

Ich hasse Überschriften. Ich werde dort nie korrekt zusammenfassen können um was es eigentlich genau geht. Ist anscheinend falsch rübergekommen, es ist eher andersrum: Ich würde gern so viel mehr machen und mich überall engagieren als die Nachmittage zu Hause verbingen. Ich weiß einfach nur nicht wie...


Aber Danke für die Antwort!

Antwort
von theblackpanther, 31

Ich würde übrigens gerne mehr Absätze verwenden und mich am Ende auch noch ordentlich verabschieden, aber die Zeichenbegrenzung macht mir da in gewisser Weise einen Strich durch die Rechnung, weil ich lieber mein Anliegen so ausführlich wie möglich darstellen möchte.

In dem Sinne,

einen wunderschönen Abend und ein großes Danke an alle kommenden Kommentarschreiber!

Antwort
von axtec, 28

GcHQ Google es mal:)Hilft vielleicht gegen langeweile:) oder Feiern gehn, einen Sport betreiben oä

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community