Frage von Hannah1609, 182

Urlaub in Kuba ohne Spanisch zusprechen?

Hallo ich überlege nach Kuba zufahren kann aber leider kein Spanisch. Ich spreche nur Englisch und Französisch. Kommt man trotzdem in Kuba zurecht oder lohnt es sich so nicht?
Danke!

Antwort
von Hardware02, 172

Man muss generell nicht die Landessprache sprechen, nur um irgendwohin in Urlaub zu fahren. Ich war jetzt schon in China, Japan, Ungarn, Tschechien und Polen, ohne recht viel mehr als "bitte" und "danke" in der Landessprache zu können, wenn überhaupt. 

Alles kein Problem. Es empfiehlt sich, einen Stadtplan dabei zu haben. So habe ich in China immer nach dem Weg gefragt bzw. der Schaffnerin im Bus gezeigt, wohin ich wollte. Außerdem brauchst du eine Visitenkarte deines Hotels und wenn es geht auch einen Reiseführer, in dem du zeigen kannst, wohin du möchtest.

Antwort
von Lillelolle, 171

Also ich war letzten Herbst und spreche auch keine Spanisch.
War aber eigentlich keine Problem, denn ich glaube dass selbst wenn spanisch einigermaßen könnte würde damit nicht weit kommen, da die einen sehr starken Akzent haben.
Also ich habe mich trotzdem ganz gut zurecht gefunden.
Einige können dort sogar etwas deutsch :)

Antwort
von baindl, 143

Ich war seit 1986 schon einige Male auf Kuba und kann ausser "cerveza" auch kein spanisches Wort, aber mit Englisch kommst Du dort immer zurecht.

Kommentar von Bswss ,

Nein. Du warst wohl kein einziges Mal außerhalb Deines Hotels und hast offensichtlich nie mit einem Kubaner gesprochen, der NICHT im Hotel  oder in der Tourismusbranche arbeitet.

Kommentar von MartiniHarper ,

Bswss du hast doch offensichtlich keinen Schimmer von Kuba.

Jedem zu unterstellen, dass man sein Urlaub ja nur im Hotel gemacht hätte ist billig.

Dann bräuchte man auch nicht so weit fliegen.

Kommentar von baindl ,

Du warst wohl kein einziges Mal außerhalb Deines Hotels

Lesen ist gar nicht so einfach, oder?

Ich war seit 1986 schon einige Male auf Kuba

Das bedeutet, ich und meine Frau gehörten mit zu ersten westlichen Touristen, die seit der Revolution Kuba besuchten

Wir sprachen unter anderem mit einem kubanischen Bauern, der seinerzeit zu jenen gehörte, die die Invasion in der Schweinebucht abwehrten. Er zeigte uns stolz den Orden, den Fidel Alejandro Castro Ruz  ihm persönlich an die Brust geheftet hat.

Der Mann konnte englisch, auch die Arbeiter, die wir beim Mais ernten "überfielen" konnten alle englisch.

Wie ist das wohl möglich?

Du scheinst nicht zu wissen, dass Kuba jahrzehntelang fast als Bundesstaat der USA anzusehen war.

Das kubanische Bildungs- und Gesundheitssystem gehört zu den besten Mittel- und Südamerikas  und die Schüler lernen natürlich alle englisch, viele auch französisch,

Davon abgesehen, man kommt auf der ganzen Welt auch ohne großartige Fremdsprachenkenntnisse zurecht.

Also, unterlass bitte diese unsinnigen Kommentare.

Antwort
von JoshRambo, 153

Ich bezweifle, dass die meisten Kuba-Urlauber spanisch sprechen. ;)

Fahr hin und mach deine Erfahrungen. Schönen Urlaub :D

Antwort
von Bswss, 129

Es wäre schon deutlich besser, wenn Du wenigstens ein BISSCHEN Spanisch könntest - am besten NICHT das Spanisch, das man in Madrid spricht, denn nur wenige Kubaner sprechen / verstehen gut Englisch oder gar Französisch.  Einige wenige Kubaner sprechen Deutsch, wenn sie vor 1989 in der DDR gewohnt haben. 

In internationalen Hotels ist Englisch natürlich auch in Kuba in der Regel mittlerweile Standard, udn mit der jetzt weider stark steiegnden Zahl von Touristen aus den USA und Kanada wird sich Englisch wieder stark in Kuba verbreiten.

Kommentar von MartiniHarper ,

In Kuba kommt man mit Englisch völlig zurecht.

Kommentar von Bswss ,

Ich habe in Kuba fast NIEMANDEN erlebt, der Englisch sprechen und verstehen konnte.

Kommentar von MartiniHarper ,

Vielleicht lag es ja daran, dass du kein Englisch verstehst.

Kommentar von mambero ,

@martiniharper Vielleicht liegt es auch daran, dass du nur mit Angestellten geredet hast (für) die du zahlst und auch sonst ungefähr das Dreifache für alles ausgegeben hast, ohne das wirkliche Kuba überhaupt entdeckt zu haben. Das ist in vielen Ländern Lateinamerikas der Preis, den man für diese Ignoranz zahlt.

Kommentar von MartiniHarper ,

Unter einem anderen Kommentar steht sehr genau beschrieben was ich in Kuba gemacht habe.

Kommentar von Bswss ,

Genau das meinte ich, DH!

Kommentar von Bswss ,

hahahahahahaaaaa - vielleicht liegt es daran, dass Du Spanisch von Englisch nicht unterscheiden kannst, und daran ,dass Du Dein All Inclusive Hotel nie verlassen hast - eben WEIL Du kein Wort Spanisch kannst?

Antwort
von MartiniHarper, 119

Hallo,

Kuba lebt vom Tourismus.

Du wirst dort mit Englisch super zurecht kommen.

LG

Kommentar von Bswss ,

"super" - nein.  Kubaner radebrechen im günstigsten Fall Englisch, und auf dem Lande versteht keiner Englisch. Du hast Dich wohl nur in großen Hotels aufgehalten?

Und dass Kuba vom Tourismus "lebt", stimmt so auch nicht ganz.

Kommentar von MartiniHarper ,

Rundreise. Sowohl in Städten, Geschäften, Plantagen, Führungen, Museen, Wanderungen wie z.B. im Dschungel war Englisch angesagt.

Auch damit das Kuba vom Tourismus lebt solltest du dich abfinden. Hauptsächliche Touristen waren Kanadier und Koreaner. Nirgends war eine Konversation ein Problem. Geschäftsinhaber konnten teilweise auch deutsch. Im Hotel konnte man sich durchgehend auf deutsch unterhalten ;-).

Kommentar von Bswss ,

Klar, Du warst offenbar die genze Zeit im Touri-und Business-Bereich unterwegs und hast einen völlig schiefen Eindruck von der kubanischen Bevölkerung insgesamt gewonnen. Im Übrigen ist die Batista-Zeit, als Kuba so etwas wie eine US-Kolonie war, schon mindestens 60 Jahre her, und  seitdem hatte Kuba lange Zeit fast GAR keinen Kontakt zu englischsprachigen Menschen - so viele Kanadier gibt es im Übrigen gar nicht. .

Antwort
von kickapoo86, 118

Ich mache Urlaub in Ägypten und kann kein Arabisch!! Back to the Roots und ein Wörterbuch benutzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten