Frage von tuedelue,

Unterschiede zwischen Berufsleben und Schulalltag

frage steht oben, danke für Antworten (;

Hilfreichste Antwort von lightinthedark,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Im Berufsleben hat man mehr Verantwortung, nimmt deshalb seine Aufgaben auch ernster. Ein Fehler ist viel schlimmer und hat mehr Folgen. (Schlimmstenfalls, man wird gefeuert. Als Kind/Jugendlicher kann man einfach die Schule wechseln, man muss von einer staatlichen Schule eh angenommen werden, als Erwachsener bist du dann Arbeitslos und wirst so schnell nirgends mehr angenommen, da bekommst du dann richtig Geldprobleme.)

Außerdem bist du im Beruf im Allgemeinen mehr weg bzw. hast mehr Arbeitsstunden. Hausaufgaben von der Schule zählen nicht, die werden generell oft nicht gemacht.^^

Kommentar von lightinthedark,

Danke für den Stern ;)

Antwort von Mareda,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

neben der höheren Verantwortung gibt es einen gravierenden Unterschied im Berufsalltag: wenn du Feierabend hast, hast du Feierabend! Nichts noch groß Hausaufgaben machen oder für Prüfungen lernen. Feierabend ist Freizeit. Dafür hast du halt einen 8-Stunden-Tag und musst auch was leisten tagsüber, mal so vor sich hindümpeln ist eher selten. Und natürlich hast du viel weniger Urlaub (zw. 24 und 30 Tagen statt der endlosen Wochen in der Schule).

Antwort von gloria1995,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

der größte unterschied dabei ist, dass du im berufsleben viel mehr verantwortung trägst als im schulalltag. zum beispiel wenn du mal etwas vergessen hast, bekommst du in der schule nur eine warnung oder einen strich, im berufsleben könntest du dafür eine strafe bekommen . z.B. das du an einem tage weniger geld bekommst. deswegen würde ich sagen, dass schule viel besser ist, weil da alles lockerer zu geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten