Unser Vermieter verweigert uns den Tiefgaragenschlüssel, zu der Tiefgarage, die auch zum Fahrradkeller führt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

was steht im Mietvertrag; steht da eine Zugangsmöglichkeit eben über diese Garage zum Fahrradkeller? Nein; du kannst dich nicht auf Gewohnheit berufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
21.09.2016, 08:55

Es gibt im Mietrecht zwar kein Gewohnheitsrecht. Wurde Dir aber schon bei der Besichtigung gezeigt und erklärt, wie Du den Fahrradkeller nutzen kannst, bzw. wo der Zugang zum Fahrrdadkeller ist, nämlich über die Tiefgarage, ist das ein wesentliches Merkmal der angemieteten Wohnung und Du könntest aussichtsreich klagen.

Im übrigen: Das Abtragen der Fahrräder in den Keller durchs Treppenhaus ist doch ziemlich schadensträchtig. Wie oft will man künftig das Treppenhaus renovieren?

1

Kommt darauf an, was im Mietvertrag steht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde versuchen auf fehlende Zumutbarkeit zu plädieren, argumentiert das ihr z.B. häufiger Besuch von älteren Bekannten erhaltet.  

Eventuell gibt es auch noch weitere betroffene, wendet euch gemeinsam an den Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
20.09.2016, 10:59

argumentiert das ihr z.B. häufiger Besuch von älteren Bekannten erhaltet.  

Und was soll das bringen?

1

Ja das darf er Euch zumuten.

Wer keinen Stellplatz hat, der hat auch nichts in der Tiefgarage zu suchen, zumindest habt Ihr keinen Anspruch auf einen Schlüssel und somit auch kein Zugangsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
21.09.2016, 08:57

Dem wäre entgegen zu halten, dass der Fahrradstellplatz im Fahrradkeller - ordentlich zugänglich nur über die Tiefgarage - auch ein Stellplatz ist und dass es wesentlicher Bestandteil der Mietsache war, den Zugang über die TG zu haben. Aus diesem Grund wurde schließlich auch einmal ein Schlüssel ausgehändigt.

1

20 Treppen? Eher 20 Stufen, oder? Ja, das ist zumutbar und die Duldung der bisherigen Zugangsmöglichkeit durchaus widerrufbar.

Vlt. haben sich die Autofahrer ja beschwert, dass die Radfahrer wild und gegen die Fahrtrichtung die Zufahrten kreuzen oder sich an geparkten Autos vorbeischrammen?

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, was ist vertraglich ausgemacht worden?

Ich weiß, dass man Mietern, die in der Lage sind Fahrrad zu fahren, zumuten kann, dass sie dieses auch wegstellen. Allerdings geht es da um einen Keller und um Fahrräder die nicht im Treppenhaus stehen dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung