Frage von Timchi, 103

Ungarisches Abitur und studieren?

Hallo,
Ich bin seit Wochen am googeln. Es geht um mein ungarisches Abitur. Ich habe schon die zeugnisanerkennung beantragt, aber vielleicht kennt sich hier auch jemand so gut aus, dass der mir bisschen weiterhelfen kann.
Ich habe ein Abi in Ungarn gemacht, leider auf mittlere Stufe, es heißt laut anabin Datenbank dass ich eine feststellungsprüfung brauche um in DE studieren zu dürfen..
Ich lebe seit 10 Jahren hier und habe zwei Abgeschlossene Ausbildungen (beide mit Belobigung). Was sagt ihr, braucht man dann trotzdem noch die feststellungsprüfung? Oder die ist eher für die die in DE noch keine Schule besucht haben..
Ich würde mich freuen wenn jmd etwas da mehr wissen würde. Ich weiß dass sowas nur die zuständige Ämter entscheiden können, aber es wäre schön zu wissen ob ich auf eine positive Antwort noch hoffen kann..
Danke und Grüße

Antwort
von Scaver, 57

Beim Studium in Deutschland muss man zwischen 2 Arten unterscheiden: Dem Fachhochschulstudium und dem (allgemeinen) Hochschulstudium.

Für das Fachhochschulstudium braucht man die Fachhochschulreife oder auch Fachabitur genannt. Dieses hast du auf jeden Fall durch dein ungarisches Abitur und die Ausbildung(en).

Für das (allgemeine) Hochschuldstudium brauchst Du die allgemeine Hochschulreife, sprich das (allgemeine) Abitur.
Hier darf man in vielen Bereichen sogar ohne Abitur studieren, aber erst nach einer Zugangseignungsprüfung. Das wäre bei mir dir Fall, da ich ebenfalls nur das Fachabitur habe, wenn ich nun Jura studieren wollte.

Es gibt aber auch Studiengänge und Unis, die generell eine vorherige Prüfung vorschreiben.

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass es in Deutschland keine einheitlichen Regelungen gibt. Jedes Bundesland hat hier seine eigenen Gesetze und Vorschriften. Das was oben genannt ist, ist so das "allgemeine". Abweichungen und Ausnahmen gibt es einige, je nach Bundesland.

So ist es in NRW nicht so schwer zu studieren, auch wenn man kein (allgemeines) Abitur hat, wenn man die Prüfungen besteht.
In Bayern hingegen hat man ohne ein 1er Abitur an den meisten Unis gar keine Chance ohne extra Prüfung genommen zu werden, vor allem in den beliebtesten Studiengängen.

Fakt ist: Deine Ausbildungen haben für das allgemeine Hochschulstudium keine Bewandtnis. Das heißt es ist egal ob Du sie hast oder nicht. Für das Fachhochschulstudium hingegen sind sie durchaus interessant.

Sollte dein Abi aus Ungarn durch die Anerkennungsprüfung kommen, sprich das Abitur anerkannt werden, gilt es auch als solches... bzw. je nachdem ob es als Fachabitur oder als allgemeines Abitur anerkannt wird genauso, wie für jeden der es in DE gemacht hat. Wird es als allgemeines Abitur anerkannt, dann sind deine Ausbildungen irrelevant. Wird es im Zusammenhang mit deinen Ausbildungen als Fachabitur anerkannt, dann legen diese Ausbildungen auch fest, in welchem Fachbereich Du studieren darfst (nur in den Bereichen, in denen Du auch die Ausbildungen gemacht hast). Für alles andere brauchst Du dann so oder so eine Prüfung, wenn es überhaupt zugelassen wird (je nach Bundesland).

Kommentar von Timchi ,

Hi, danke für deine schnelle Antwort.
Also ich bin Kfz-mechatroniker und möchte in der Hochschule Esslingen Fahrzeugtechnik studieren (in Baden württemberg). Ich weiß es selber nicht ob das jetzt ein Fachhochschulstudium ist oder nicht.
Die Zeugnisse musste ich nach Konstanz schicken, und die entscheiden es ob ich die Zulassung habe oder nicht..

Kommentar von Scaver ,

Es handelt sich dabei um ein allgemeines Hochschulstudium.
Das erkennt man auch leicht daran... Fachstuidum nur an einer Fachuni (Fachhochschule), allgemeines Studium an einer allgemeinen Uni (Hochschule).

Wie die Zugangsbedingungen für diesen Studiengang an dieser Uni sind, kannst Du auf deren Webseite nachschauen... also ob das allgemeine Abitur ausreicht, ob ein NC (Numerus Clausus; Mindestnote) existiert oder generell eine Zugangsprüfung existiert.

Und dann musst Du schauen, ob Du die Voraussetzung erfüllst. Wenn Du nur das allgemeine Abitur benötigst ohne NC und ohne Zugangsprüfung, dann musst Du schauen, als was dein ungarisches Abitur anerkannt wird. Wird es als allgemeines Abitur anerkannt, hast Du keine Problem. Je nach Noten kann es nur sein, dass Du nicht sofort rein kommst, sondern erst mal auf eine Warteliste. Ist immer eine Prüfung notwendig, wirst Du diese auf jeden Fall ablegen müssen.
Wird dein ungarisches Abitur nur als Fachabitur anerkannt, dann musst Du so oder so eine Zugangsprüfung ablegen... falls es angeboten wird (in BW kenne ich mich da nicht so aus).

Das Beste ist, wenn Du auf das Ergebnis der Anerkennung wartest und dich mit dem Ergebnis bei der Uni erkundigst, welche Möglichkeiten Du genau hast. NIEMAND kann dir da besser Auskunft geben, als die Uni an die Du willst.

Antwort
von fairytales, 54

An manchen Unis kann man sogar "nur" mit Berufserfahrung studieren. Da musst du dich bei der jeweiligen Uni erkundigen. Hängt auch etwas vom Bundesland ab. Bayern ist da wie immer strenger, aber selbst da geht es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community