Frage von MissBadabummtss, 449

Trypophobia- sind diese Bilder real?

Guten Abend,

Über Youtube bin ich auf etwas gestoßen, das sich "trypophobia" nennt, laut wikipedia beschreibt es die angst vor loechern (oder sowas) aber als ich mir die bikder dazu angsehen habe. Sah ich furchtbare bilder von koerperteilen, in denen sich komische loecher bildeten. Kann mir bitte jemand sagen, was es damit auf sich hat? Ich habe schon eine weile rumgegoogelt und herausgefunden, dass diese bilder anscheinend fake sind. Aber ich kann deswegen nicht schlafen/habe tierische angst. Bitte, bitte, sagt mir, dass das ein fake ist!? T-T

Antwort
von RoXoR987, 273

Nein, die Bilder sind nahezu 100% fakes. Vor ein Paar monaten habe ich mal gesehen wie die die Bilder faken, das ist eine Nahaufnahem von einer Pflanzenblüte (glaube war eine Distel o.ä.), die haben die herausgeschnitten digital und auf alle möglichen Körperstellen aufgeschnitten.

Solche ähnlichen Erkrankungen beim Menschen gibt es zwar (besonders in tropischen Regionen) das hat aber bei weitem nicht den Umfang von den Bildern auf Google. Es befallen nur sehr wenige Fliegenarten bzw. Deren larven lebendes Gewebe. Erwähnenswert ist vl. Die Dassel-Fliege, welche nur in Tropischen Regionen vorkommt (bei uns nicht!) die ihre Eier manchmal in die Haut von Menschen legt. Die larve entwickelt sich dann in den Hautschichten und schafft eine Öffnung zur Hautoberfläche durch das sie atmen kann. Sie kann bis zu 3 cm lang werden. Der Mensch ist dort aber eigentlich ein Fehlwirt, die Fliege kann sich nicht vollentwickeln.
Das ganze sieht natürlich Eklig aus, aber wirklich gefährlich ist das nicht (besteht allerdings Infektionsgefahr).

Erkrankungen am Menschen die durch Fliegen bzw. Larven/maden ausgelöst werden, heißen Myiasis (Den Begriff solltest du nur über Google Bilder suchen, wenn du keinen empfindlichen magen hast :D ). Die sind recht selten und treten nur bei Menschen mit Katastrophaler Hygiene auf z.B. im Mundraum jemand der sich noch nie die Zähne geputzt hat und überall nekrotische Wunden hat.

Oft sind da aber auch Bilder von Madentherapien, bei denen Maden gezielt in (chronische) Wunden gesetzt werden, um diese zu reinigen, da die meisten Fliegenmaden nur nekrotisches also totes Gewebe fressen. Das sieht natürlich dann Brutal aus, ist aber beabsichtigt.

Kommentar von MissBadabummtss ,

Vielen Dank fuer diese umfangreiche Antwort. Trotzdessen, dass es soetwas tatsaechlich gibt, bin ich, aufgrund der vielen infos, etwas beruhigter,vielen dank. (Und das werde ich lieber nicht googlen^^)

Antwort
von Bharidi, 243

Also ich kenn solche Bilder auch und ich finde, die sehen allesamt sehr gefaked aus. Und selbst wenn es sowas wirklich gibt, ist es wohl ein ultra seltener Gendefekt oder eine super seltene Krankheit / Infektion, und das dann auch nicht in unseren Regionen der Erde. Hab also keine Angst.

Antwort
von user6363, 197

Also die bekanntesten die ich kenne (Ich geile mich auf solchen Bildern auf einfach aus Prinzip.) sind einerseits Make-Up, anderseits gephotoshoppte Lotuspflanzen. Also ja sind meistens fake, aber es gibt auch echte Sachen. 

Kommentar von MissBadabummtss ,

Aber was ist das denn? wie entsteht das?

Kommentar von user6363 ,

> gephotoshoppte Lotuspflanzen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community