Tierhandel Illegal oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kann er nicht.

Rein rechtlich sieht es so aus, das wenn ein Tier in deinen Besitz (du hast es bezahlt und übernommen) übergegangen ist, du das alleinige Verfügungsrecht über dieses Tier hast.

Wie das ganze moralisch aussieht, steht auf einem anderen Blatt.

Wenn ich aber jetzt so deine Kommentare lese, dann sagst du selbst, das es dem Tier jetzt beim neuen Besitzer gut geht, und nur um das Tierwohl geht es hier. Irgendwo finde ich es besser, das du das Tier in gute Hände (wenn auch für mehr Geld) weitergegeben hast, als wie wenn du das Tier behalten hättest und ihr miteinander nicht glücklich geworden wärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinfunke
19.12.2015, 17:41

Ich hab dem neuen besitzer meine situation erklärt, aber er will die nicht wieder geben sagt " behalten die jetzt und du wirst sie nicht wiederkriegen, gekauft ist gekauft. sagte er

0

"es war ein ganz normaler kauf, so wenn ein Handy kauft und es
anschließend verkaut, also müsste es dem verkäufer doch egal sein oder nicht ?"

Hallo, ist dir eigentlich aufgefallen, das eine Katze ein LEBEWESEN ist und nicht ein handy oder eine ps4?  Der Besitzer wollte, dass sein Tier in gute Hände kommt und es ist sein gutes Recht, sich nach dem Wohlergehen der Katze zu erkundigen.

Du hast das Tier aber wie einen Kasten Bier weiterverscheuert, um Profit damit zu machen ..... das ist einfach nur zum k*tzen.

Du betonst so ausdrücklich, dass du sie ja nicht gequält hast. Doch reicht dein IQ leider nicht dazu aus, sich vorzustellen, wie es wohl der Katze dabei geht, so herumgeschubst zu werden.

Hoffendlich zeigt dich der Exbesitzer an!  und dir wünsche ich, das jemand mal mit dir so ähnlich umgeht und dann argumentiert: Ja und .... ist doch bloß ein Mensch !!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinfunke
19.12.2015, 00:33

also ich hab kontakt mit dem neuen Besitzer und dem kleinen gehts super, hat mir auch fotos geschickt. Es war halt eine unüberlegte sache meiner seits, dass ich den kleinen überhaupt aufnahm.. NATÜRLICH HAT DER BESITZER EIN RECHT DRAUF, NUR GEGEN WAS WILL DER EXBESITZER MICH ANZEIGEN !? TIER NICHT GEQÄULT! NUR WEITER GEGEBEN! MEHR WAR DA NICHT:

0
Kommentar von Imkerforbees
19.12.2015, 00:41

so etwas macht man nicht! das ist tierquälerei!

0
Kommentar von DaBozZ
19.12.2015, 01:00

Es geht hier schon lange nicht mehr über verboten oder nicht!!! Es geht einfach um das Prinzip. Man kann sich nicht einfach ein Tier zulegen und dann wieder verkaufen. Ich sage dir mal was, in Ungarn und vielen anderen Ländern werden Tiere aufs übelste gequält, wie genau willst du gar nicht wissen. Ich sage die aber eins! Sowas müsste man mit dir machen, damit du weißt wie sich die Katze fühlt. Deine Mutter hat dich zur Welt gebracht weil sie es sich vorher "gut" überlegt hatte und sie kann dich jetzt auch nicht mehr zurück geben auch wenn sie es wollen würde.

2

Hi, wenn man das regelmäßig macht ist es Schwarzarbeit genaugenommen http://www.gewerbe-anmelden.info/gewerbeschein/ebayhandel.html

Du darfst nur Sachen aus dein Privatstand verkaufen, aber nicht extra Ware kaufen um sie mit mehr Gewinn zu verkaufen, das nennt sich dann Steuerhinterziehung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinfunke
19.12.2015, 17:45

es war eine einmalige sache :) keine dealer oder sonst was. lg

0

Kommt drauf an ob du die Katze einfach von dem Verkäufer geholt und nur das Geld da gelassen hast, oder ob du einen Schutzvertrag für das Tier unterschrieben hast. In solchen Verträgen ist meistens geregelt das der Käufer (also du) das Tier nicht einfach so weiterverkaufen darf, sondern erst den Ursprünglichen Verkäufer kontaktieren muss um ihn die Möglichkeit zu geben das Tier wieder zurück zukaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinfunke
19.12.2015, 17:40

Ganz normaler verkauf, Kein vertrag nichts.

0

Naja strafbar ist es nicht, moralisch aber sehr fragwürdig. Das ist ein Tier, ein Lebewesen und kein Paar Turnschuhe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinfunke
19.12.2015, 00:24

jaja klar, lustige ist laut dem Deutschengesetz ist eine Katze kein lebwesen, sondern ein Objekt ?!" hallo ?!

0
Kommentar von OESY556
19.12.2015, 00:27

Trozdem ist es MO•RA•LISCH verwerflich.

2
Kommentar von friesennarr
19.12.2015, 11:36

Aber immer noch besser das Tier an gute Hände weiterzuvermitteln, als jetzt auch noch (weil man so blöd war) zu behalten, oder?

2

Es handelt sich hierbei definitiv um Tierquälerei. Die Katze gewöhnt sich an die Person im näheren Umfeld und wenn sie alle paar Tage den Besitzer wechseln muss, ist sie später verstört. Katzen merken sowas, die sind nicht dumm. Das hättest du dir vorher überlegen müssen! Ich bin Tierschützer und unterwegs in der ganzen Welt und setze mich für die Tiere ein, die schlimmes erlebt haben oder schlimmen Dingen bevorstanden. Der Verkäufer der sie dir verkauft hat, hat recht. Du gehörst angezeigt! Würde ich dich kennen oder deine Adresse ausfindig machen, würde ich es persönlich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinfunke
19.12.2015, 01:16

Ich ruf einfach mal morgen beim Verband an, ihr seid keine große Hilfe ^^

0
Kommentar von DaBozZ
19.12.2015, 02:23

Die wirst du dort auch nicht bekommen. Falls doch, hoffe ich dass du dein Leben lang ein schlechtes Gewissen hast. Wie sagt man so schön, irgendwann kommt alles auf einen zurück.

1
Kommentar von DaBozZ
21.12.2015, 06:58

Süß

0

Du kannst es natürlich verkaufen aber! du darfst damit NICHT züchten und dann weiterverkaufen weil du musst dir extra zwei Zuchtkatzen kaufen und du die zucht dann melden und so..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinfunke
19.12.2015, 00:17

nein ich züchte ja nicht! ich habe die KATZE PRIVAT gekauft und wieder verkauft. Mehr war da nicht. Züchten ist Eckelhaft! und Tierquälerei ! 

0
Kommentar von kokoshimbeer
19.12.2015, 00:19

dann is es nicht illegal

2

Was möchtest Du wissen?