Frage von Betterhose, 76

Tauglichkeitsgrad und mögliche Verwendungszwecke?

Ein wunderschönen guten Tag/Abend an alle Leser da draußen.

Ich habe schon immer in meinem Leben mal zur Bundeswehr gewollt, und plane den freiwilligen Wehrdienst als Abwechslung zwischen meine Lehre und mein Studium zu packen.

Ich selber habe mich schon auf das Heer festgelegt. Am liebsten wären mir die Truppengattungen (in absteigender Reihenfolge) Artillerie, Heeresflieger, Panzertruppe, Pz.Grenadiertruppe oder Jäger. Nun habe ich aber schon von mehreren gehört wie gerne sie zu den Panzertruppen würden weshalb ich mir da eher geringe Chancen ausrechne, und für die Heeresflieger wird meine Tauglichkeit nicht ausreichen.

Frage:

Welchen Tauglichkeitsgrad kann ich erreichen, und wofür bin ich damit verwendungsfähig?

Ich habe schwaches Asthma das überwiegend in der Pubertät rausgewachsen ist, leichte Allergien (Heuschnupfen der sich mit Tabletten sehr gut kontrollieren lässt) und bin sonst recht Gesund. Gute Kondition, gute Kraft (langjähriges Joggen und Kraftsport) 186cm und 90kg (leichtes Übergewicht mit BMI 26) Keinerlei Sehschwächen.

Bei welcher Truppengattungen habe ich allgemein die besten Perspektiven ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Sunny96, 51

Generell ist dagegen nichts einzuwenden. Dennoch solltest du dir bewusst sein, was "Soldat sein" bedeutet. Aber gerade als FWDler sehe ich das nicht ganz so eng. :)

Im Grunde steht deinen Verwendungswünschen nichts konkret entgegen. Es kommt halt immer auf die Tätigkeit an. Du wirst etwa mit Sicherheit nicht zum Hubschrauberpiloten ausgebildet ;). Aber ich denke das dürfte dir klar sein.

Die Tauglichkeitsgrade unterteilen sich in 6 Grade: 
T1= voll verwendungsfähig
T2= wehrdienstfähig
(T3, wird meist ausgemustert, da nur eingeschränkt verwendungsfähig)
T4= vorübergehend nicht wehrdienstfähig
T5= nicht wehrdienstfähig -> ausgemustert
T6= für Reservisten -> eher also ausgemustert  

Sollte dein Asthma heute lediglich leicht ausgeprägt sein und keiner medikamentöser Behandlung bedürfen, gibt es keine Probleme. Damit solltest du T2 sein. Also wenn bei dir jemals Asthma durch einen Arzt festgestellt worden ist ... 
Dein Gewicht sollte in dem Rahmen bleiben ... mit deinem BMI giltst du als leicht übergewichtig und fällst ebenfalls in den Tauglichkeitsbereich "T2". Sollte er jedoch über 27 gehen, wird es kritisch. Lieber etwas weniger. Ab < 25 wäre auch T1 drin. Derzeit aber T2.
Der Heuschnupfen ist etwas kniffliger. Sollte aber kein Problem sein. Dieser wird je nach Gradation und Behandelbarkeit eingestuft. T6 etwa wird dann vergeben, wenn deine "Heuschnupfenattacken" schwer in den Griff zu kriegen sind und du nicht auf Medikamente anspringst. Auch, wenn er dir Probleme beim Laufen im Sommer macht, würdest du als T6 eingestuft, da er deine Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Dies kann in seltenen Fällen eine gesonderte Untersuchung nach sich ziehen, ist aber eher unüblich.
Rundum solltest du soweit wehrdienstfähig sein ... das was du hier offenlegst stellt so keine Ausmusterungsgründe dar. Das letzte Wort  hat aber immer der Dok!

Kommentar von Betterhose ,

Du scheinst mir einiges an Ahnung über den Bund zu haben. Darf ich dich deshalb auf eine andere, noch nicht beantwortete Frage von mir weiterleiten ?

https://www.gutefrage.net/frage/zukunft-der-artillerie-bei-der-bundeswehr?foundI...

Kommentar von 19Sunny96 ,

Es tut mir leid, aber deine Frage eröffnet sich mir nicht ganz ...

Antwort
von L3NN092, 43

Ich würde dir empfehlen dich bei bundeswehrforum.de anzumelden und die gleiche Frage dort zu stellen,.
Dort findest du Top-Leute die im Personalstab tätig sind und dir eine genauere Antwort zu kommen lassen können!

Expertenantwort
von ponter, Community-Experte für Bundeswehr, 21

Ich verlinke mal auf eine Seite, auf der du anhand deiner Angaben zur Gesundheit, selbst einen Abgleich mit den verschiedenen Punkten machen kannst.

Zu beachten ist, dass TG III keine Gültigkeit mehr besitzt. So führen Einstufungen hier i.d.R. zur Ausmusterung. Das letzte Wort hat allerdings der Mediziner in der Untersuchung.

http://www.zentralstelle-kdv.de/pdf/09-Anlage-3-1.pdf

Weiterhin ist natürlich weitere Einschränkungen nicht auszuschließen.

Bei welcher Truppengattungen habe ich allgemein die besten Perspektiven ?

Du hast die Möglichkeit, nach deinen Interessen zu entscheiden. Möchtest du FWD leisten, wird man bei der BW ggf. deine geäußerten Wünsche berücksichtigen. Vorausgesetzt, Eignung und Tauglichkeit bestehen und es sind u.a. Planstellen vorhanden.

Kommentar von Betterhose ,

Kann ich bei meinem zuständigen Kreiswehrersatzamt auch eine "unverbindliche" Musterung machen ? 

Ich meine damit mich mustern zu lassen, meinen Tauglichkeitsgrad gesagt zu bekommen und eine mögliche Verwendung.

Kommentar von ponter ,

Nein, eine Musterung ist nur in Verbindung mit einer Bewerbung zum Militärdienst zu absolvieren. Besteht nach deiner Bewerbung seitens der BW Interesse, dann erfolgt die Einladung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten