Frage von Yutomi, 117

Tattoos als ZFA?

Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und mache eine Ausbildung zur ZFA (Zahnarzthelferin) In diesem Job sind Tattoos,Piercings und auch bunte Haare leider nicht gern gesehen. Meine Kollegen sind alle 40+ und keine Fans von Tattoos, mein Chef ist jetzt 31 und mit ihm kahm ich noch nicht dazu viel drüber zu reden. Ich weiss nicht ob einer von euch dieses Gefühl kennt wenn man Tattoos an bestimmten stellen haben möchte und sich nicht Glücklich fühlt ohne diese... Meine Tattoos habe ich bis jetzt alle an meinen Beinen oder am Rücken aber mein Größter Wunsch wären Tattoos auf den Händen/Fingern und wenn möglich im Gesicht/Hals...

Ihr könnt euch ja vorstellen das ich diese Tattoos höchstwahrscheinlich nie bekommen werde solange ich ZFA bin, Laut meinen Kollegen würde es nicht Professionell wirken und die Patienten erschrecken/verscheuchen und dem Image der Praxis schaden.

Wir haben unglaublich viele Tättowierte/gepiercte Patienten und aber auch viele Ältere, ich bin extrem unglücklich mit der Tatsache das ich keine Tattoos an den Stellen haben kann an denen ich sie gerne hätte, es macht mich Fertig...

Ich würde gerne von euch hören wie ihr das seht, würden euch Tattoos beim Zahnarzt abschrecken? habt ihr selber erfahrung was das angeht? und kann einer mir Tipps geben wie ich villeicht einen kleinen Teil von meinem Wunsch durchsetzen kann?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Gingeroni, 68

Also mich würde es nicht abschrecken ... Was juckt mich das ob meine ZFA tätowiert ist oder nicht. Haupsache du machst deinen job...
Hatte aber die gleiche Situation nur das ich nichts im gesicht sondern lediglich auf dem Unterarm wollte.

Ich war aber so frech und habs einfach gemacht auf die Gefahr hin rausgekantet zu werden.

Ich hoffe mit so einem junegn Chef hast du eine Chance :)
Es wäre doch echt schön wenn man endlich in jedem Berf so sein könnte wie man es gern möchte /ist ,egal ob bunte Haare,schwul,tättowiert,adrett oder sonst wie :) Wen hat das zu scheren solange man seine Arbeit macht.
Da sollte man mit der Zeit gehen 
Viel glück 

Kommentar von Yutomi ,

Ich finde es Schade das es den Patienten nicht einfach egal ist...man sieht sie eh relativ selten und eigentlich möchte man doch nur sein wer man ist..

Kommentar von Gingeroni ,

Bei uns sind die meisten Gäste auch eher nunja... gutbetucht und 50+. Hab noch nie auch nur einen Kommentar wegen meiner Tättowierung bekommen ausser das es Leute sehr schön fanden.
Mir hat sogar mal eine ältere Dame so um die 70 gesagt das sie meine Piercing und Tättowierungen toll findet und das sie das ,wenn sie noch einmal jung wäre auch gemacht hätte :)

Also wirklich in eine Zeit in der es soooooooooooo unfassbar viele tättoewierte Mensche n jeden alters und aus jedem Berufsfeld gibt.... Sollte sowas kein Problem mehr sein...

Sogar mein ehemaliger Chef war komplett tätowiert nur die Piercings hat er wärend der arbeit rausgenommen.

Antwort
von Irrstern, 80

Mich würde das als Patient nicht abschrecken, weil das ja nichts über die Qualität der Arbeit aussagt, aber ich vermute, die meisten Arbeitgeber sehen in diesem Gebiet eher anders.

Wenn es ein kleineres Tattoo sein soll, kannst du das eventuell während der Arbeit abdecken mit Make Up, aber das ist halt auch Mühsam.

Btw, selbst wenn dein jetziger Chef sagt, dass das okay wäre, könnte es beim nächsten Arbeitgeber wieder ganz anders ausschauen.

Kommentar von Irrstern ,

Weil ich heute darauf geachtet habe, eine ZFA in der Praxis, zu der ich immer gehe, hat auch eine größere Tätowierung, die sich über den Oberarm und fast bis zur Hand zieht.

Antwort
von Damon1234, 32

Also ich arbeite auch als ZFA und bin seit längerem ausgelent und ich hab den kompletten Arm und Schulter blätter so wie ein ein komplettes bein + Fuß tattowiert KEINE stelle an den einen Arm Schulter oder den einem Bein hat eine Lücke und es stört bei uns keinen Patienten im Gegenteil die Patienten fragen manchmal was das ist ob sie gucken dürfen und so weiter mein chef selber ist mehr als locker :p er sagt immer wenn es jemand nicht passt dann isz er in der falschen Praxis und bei uns hat keiner pircing oder tattoo ausser ich. Viele Chefs sehen es leider anders. Im übrigen bin ich serh hygienisch und meine tattoos auch. :p

Kommentar von Yutomi ,

Sucht ihr noch Azubis? :'D
Ich find es toll das dein Chef so entspannt damit umgeht, meiner hat die Praxis grad neu übernommen und alles geht grade zu Bruch, er hat kaum noch Geld und steckt alles in die Praxis..ich hab Angst dem Image der Praxis zu schaden und es für ihn schwerer zu machen..

Antwort
von Kirschkerze, 67

Plump gesagt: Es kann dir egal sein was wir davon halten oder ob es uns abschrecken würden oder nicht. Du kennst die Einstellung deiner Praxis und musst mit den Konsequenzen leben, auch wenn dir hier 10 Hansel im Internet sagen dass es sie nicht stören würde.

Übrigens sticht kein seriöser Tättowierer Finger/Gesicht oder Hals. Also such dir ne Stelle bei der du Klamotten drüberziehen kannst

Kommentar von SimonG30 ,

Übrigens sticht kein seriöser Tättowierer Finger/Gesicht oder Hals.

Natürlich tun das auch seriöse Tättowierer. Jedoch würde dies kein verantwortungsvoller Tättowierer ohne ein entsprechendes Vorgespräch & Beratung tun.

Kommentar von Lapushish ,

Warum sollte ein seriöser Tätowierer keine sichtbaren stellen tätowieren? Tattoos sind dazu da, gesehen zu werden.

Antwort
von Lapushish, 68

Nein, ich bin selbst an Händen und Fingern tätowiert und noch längst nicht fertig mit meinen Plänen.
Ich verstehe deine 'Trauer' darüber, aber deine Kollegen haben leider Recht.
Viele Leute sind heutzutage noch immer negativ eingestellt was solchen körperschmuck betrifft - zumal Tattoos und Piercings tatsächlich asozial aussehen können, je nach Stelle und Motiv.
Dass das in diesem Beruf größtenteils nicht gestattet ist, war dir doch aber bestimmt bei Ausbildungsbeginn klar?

Kommentar von Yutomi ,

Natürlich war mir das Bewusst aber ich muss ehrlich sein, die Ausbildung war eine Notlösung, ich musste irgendeinen Job nehmen und dieser Platz wurde mir Praktisch hinterher geworfen

Kommentar von Lapushish ,

Dann kannst du immer noch wechseln, wenn dir die Tattoos das wert sein sollten :) wie gesagt, leider ist das in dem Beruf wirklich ein Problem

Antwort
von Barrabas7, 72

Ich lasse mich von keiner gepircten Zahnärztin oder Assistentin jemals behandeln lassen. Hat nicht mit der Qualität zun tun . Somit Piercing abziehen und Tattoo nicht erkennbar 😀

Kommentar von Blacksnow87 ,

warum lässt dich von keiner gepiercten behandeln?

Kommentar von Barrabas7 ,

absolutes No Go. hat mit Hygiene zu tun. Hab sonst keine Mühe wenn selbe Person Piercing abzieht (sogar dann erst recht Respekt)

Kommentar von Yutomi ,

Ich muss auch sagen das ist doch Schwachsinn, was soll denn an den Piercings und Tattoos unhygienisch sein?

Kommentar von Blacksnow87 ,

absolut unsinnig meiner meinung nach

Kommentar von Barrabas7 ,

Tja....kann auch nichts dafür.

Kommentar von Yutomi ,

Was soll denn an Piercings unhygiensich sein?

Kommentar von Lapushish ,

Oder an Tattoos?! Was ist daran nicht hygienisch? Hä? Das ist völliger Unsinn, sonst wäre es in der Krankenpflege auch verboten. Die Haut hat Farbe, sie sondert keinen Schmutz ab.

Kommentar von Barrabas7 ,

habe ja nix bezüglich Tattoos geschrieben...nur Piercing... Tattoos hat mit Hygiene gar nichts zu tun ..eher im Studio.

Kommentar von Gingeroni ,

Also ich kenne kaum eine Frau die keine Ohrringe trägt ... wir sind schon alle sehr unhygienisch ^^

Das ist sone Aussage wie :" Ich hab Angst das der schwule Busfahrer mich mit Aids ansteckt"

Kommentar von Lapushish ,

Du sagtest Tattoo sollte man abdecken.

Antwort
von Blacksnow87, 44

Naja.. mein chef ist ganz altmodisch was solche sachen angeht und ich hatte ihn gefragt ob ich eines am arm machen darf.. und er sagte sofort NEIN, weil er es ned schön findet und ich ältere kunden abschrecke und die dann ned mehr kommen.

Ich arbeite jetzt schon über 10 jahre dort und hab dann einfach gemacht, weil ich dachte naja.. so bin ich und ich will so sein wie ich bin.

Mitlerweile hab ich den arm hand und hals tättowiert. Klar hört man mal en dummen spruch aber da muss man einfach schlagfertig sein.

Tattos sind für mich schmuck und ist klar gefällt es nicht jedem aber mir gefällt ja auch ned alles. Und ich finds traurig das da so viel noch so blöd denken.

Ich würde jedenfalls erst mit dem chef reden

Kommentar von Yutomi ,

Ich will es auch die nächsten Tage mit ihm besprechen, die Auszubildende vor mir hatte auch schon Tattoos an den Unterarmen, ich hoffe er merkt wie wichtig mir das ist

Kommentar von Blacksnow87 ,

dann hoff ich das du es darfst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community