Frage von miikamon, 26

Tassen abschleifen?

Mir ist letztens meine Lieblingstasse runtergefallen und der Henkel ist abgebrochen, ich würde die Tasse aber gerne als "Becher" weiterbenutzen. Leider ist die Bruchstelle natürlich nicht ganz glatt, kann man das irgendwie "abschleifen" oder ähnliches? Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lottl07, 22

Solltest du einen Dremel oder ähnliches Werkzeug besitzt kannst du es mit der Trennscheibe oder Schleifscheibe vollkommen glatt schleifen. Wenn du dann etwas tiefer schleifst kannst du entweder Lackfarbe oder Klarlack aufbringen und du hast so auch gleich einen Schutz auf der stelle.

Du kannst sonst aber auch Schleifpapier verwenden. Würde dir NASS-Schleifpapier empfehlen. Fange mit 80ger an und nimm dazu einen Schleifklotz. Immer leicht Nass halten. Am besten unter der Wasserleitung schleifen.

Kurz vor schleifende mit 140ger und zum Schluss mit 400ter schleifen.

Viel erfolg

Kommentar von korbandallas ,

Ja so ein Dremel ist schon das Optimum, da bin ich leider nicht drauf gekommen damn ^^ : ) 

Antwort
von Nitram, 13

Hallo, es gibt aber auch von Kaindl eine Diamantscheibe im Baumarkt mit der kannst du auch die Tasse abschleifen. Die Scheibe hat auch noch den Vorteil das zu scheifende Teil wird nicht so warm. Mit dem Teil kann man auch Glas und Metall schleifen und sieht durch die Löcher in der Scheibe wie weit man geschliffen hat. Man braucht nur eine Bohrmaschine mit Halter. Die Variante würde günstiger sein wie einen Dremel zu kaufen.


Antwort
von korbandallas, 24

Wenn es dir nur darum geht die groben kanten weg zu bekommen fängst de eben mit dem gröbsten Schleifpapier an glaub das ist 40er nach oben hin sind dann eh keine grenzen offen, mein das geht hoch bis 3000er und mehr.

So ein Schleifblock in dem man das Schleifpapier einspannen kann dürfte noch von voreilt sein .

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://cdn.pollin.de/article/big/G510268.1.JPG&imgrefurl=http://www.pollin.de/shop/dt/MTM3OTg0OTk-/Werkstatt/Werkzeuge/Schleifen\_Schneid...:&tbnh=91&tbnw=121&docid=VjQGRqO9Whqo1M&client=opera&usg=__g8NxVGnRPSihkhAVUwrpgzNXspY=&sa=X&ved=0ahUKEwiVqPfwzYLPAhVIPxQKHQVcBEAQ9QEIiAEwAQ

Das mit der Pfeile würde ich bleiben lassen dann doch ehr einen Schleifstein.

Eine Pfiele ist schlichtweg zu hart und macht mehr kapput als das sie schleift, da muss man schon sehr fit sein und die Tasse einspannen

Antwort
von Windlicht2015, 21

Versuche es doch mit einer Feile.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten