Frage von LittleBadBread, 520

Starke Schmerzen 4 Wochen nach Blinddarm OP?

Hallo zusammen. Vor über 4 Wochen hatte ich eine Blinddarmentzündung und wurde operiert. Nach 2 Tagen KH bin ich dann nach Hause, dort hatte ich dann vorläufig noch den von der OP typischen Wundschmerz, der dann nach ca 2 Wochen auch nachließ.
Jetzt, nach Ca 1-2 Wochen Ruhe, bemerke ich allerdings wieder extreme Schmerzen im Bereich der Blinddarmgegend, viel stärker als vor der OP, sodass ich manchmal kaum einschlafen oder sitzen kann. Treppensteigen und das lange Sitzen in der Schule sind am schlimmsten. Es fühlt sich an wie ein Messerstich oder Seitenstechen, nur eben in dem Bereich. Ich habe also meinen Hausarzt aufgesucht , der meinte es sei zwar ungewöhnlich, jedoch weiß er auch nicht genau was das sein könnte, und der Ultraschall zeigte auch nichts besonderes. Er schickte mich also nach Hause und meinte, ich soll erst im Februar wieder kommen, wenn die Schmerzen bis dahin nicht aufgehört haben.
Jedoch sind die Schmerzen teilweise so stark, dass ich manchmal sogar richtig zusammen krampfe, wenn es wieder anfängt zu stechen.
Hat jemand von euch da Vllt irgendwelche Erfahrungen gemacht oder könnte mir einen Rat geben, was ich machen könnte? Einfach warten bis es evtl weggeht? Das Krankenhaus würde ja auch nichts anderes machen als einen weiteren Ultraschall, oder?
P.S.: wurde vor der OP im Krankenhaus von Gynäkologen etc durchgecheckt, alles gesund.

Antwort
von schnecke84, 322

Hallo ich lese schon seid Wochen hier im Forum uns muss jetzt doch fragen weil ich am verzweifeln bin. Ich habe seid November blasenentzündung  und im Dezember  kamen dann noch Bauchschmerzen dazu.am 9.1.2016 wurde meinen Blinddarm raus geschnitten bekommen weil er eingewachsen  war .4 Tage kh.und dann war ich daheim,3 Wochen lang dann ging es besser,und  ich bin Arbeiten gegangen und es ging mit nach 3 Tagen wieder schlechter ,schmerzen im unteren Bauch rechts ,zieht ins Bein und an die blase und mein Rücken tut auch weh, und dazu und sitzen ging auch nicht und stehen tat auch weh und wo ich arbeiten war waren schenkel umd rückem total verkrampft manchmal hab ich das Gefühl das es Muskeln  oder nerven sein könnten .Bin dann am Tag drauf zum Hausarzt und er meinte er war vieleicht zu früh,also wieder ins Bett.Freitags bin ich dann nochmal ins Kh und habe einen Ultraschall mach Nr lassen,alles.top nur Entzündungswerte waren ein wenig hoch,soll morgen nochmal kommen wenn es nicht besser ist .Ok.am nächsten Tag bin ich in ein anders kh und Ultraschall, von außen und innen,und Abführmittel nix, und keine Entzündungswerte mehr,ich sollte 4 Tage auf ein Mrt warten ,dann hab ich gesagt ich geh heim,weil in Bett liegen kann ich auch daheim.Die schmerzen wurden besser und das Mrt sagte null .Jetzt habe ich mich auf den Bauch gedreht und jetzt ist alles wieder da, wie vorher.hat jemand auch so was erlebt ich glaube bald das ich mir das einbilde aber ich Weiss auch das da was ist .

Antwort
von jbg23, 422

Hsbe seit meiner OP vor mehreren Jahren auch immer Schmerzen, kein Arzt konnte was finden.

Bei mir werden "Verwachsungen" vermutet.

Antwort
von Gothictraum, 384

ich hab das Auch und die Ärzte finden nichts

Antwort
von Mimir99, 255

Vielleicht schafft du es, ein MRT zu kriegen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community