Frage von Leoniiie999, 116

Starke Ohrenschmerzen nach Klippensprung?

Vor ungefähr 6 Stunden bin ich von einer etwa 6 Meter tiefen Klippe ins Meer gesprungen, danach hatte ich Ohrenschmerzen die aber später verschwanden. Jetzt wache ich um 2 Uhr auf wegen starken Ohrenschmerzen. Druckausgleich hilft nicht und tut auch weh. Zum Arzt kann ich auch schlecht da ich im Urlaub bin. Hat jemand einen Rat?

Bitte eine schnelle Antwort 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gschyd, 88

Da die Schmerzen erneut aufgetreten sind, würde ich morgen auf jeden Fall zum Arzt - auch wenn Du in den Ferien bist.

Denn wenn Deine Heimreise per Flugzeug ist, sollten die Ohren ok sein (oder Du mit entsprechenden Medikamenten versorgt)

Hier Antworten zu "Starke Ohrenschmerzen nach Sprung ins Wasser vom 3m Brett" - https://www.gutefrage.net/frage/starke-ohrenschmerzen-nach-sprung-ins-wasser-vom...

Kommentar von Leoniiie999 ,

Okay vielen Dank, gibt es auch etwas das ich tun kann um den Schmerz zu lindern? Es tut wirklich sehr weh und ich kann so nicht schlafen

Kommentar von gschyd ,

Merci für den Stern :)

Kommentar von gschyd ,

Am einfachsten wäre ein Zwiebelwickel

Zwiebel in kleine Stücke schneiden, in ein Taschentuch legen und Zwiebel langsam zerdrücken, bis sich das Taschentuch mit Saft vollgesaugt hat.Taschentuch anschließend für eine halbe Stunde auf das erkrankte Ohr legen.

Kommentar von gschyd ,

Oder - wenn Du in einem Hotel bist, frag an der Reception ob sie Kamillen Beuteltee haben & heisses Wasser, dann denn Teebeutel wenig nass machen und warm aufs schmerzende Ohr legen.


Wenn beides nicht zur Hand ist ein warmes Tuch (möglichst heisses
Wasser, gut auswringen) aufs Ohr legen - vielleicht nützt das auch ein
wenig.

Antwort
von Delegator, 66

Durch eine frühere Mittelohrentzündung kann sich im Trommelfell dauerhaft ein Loch gebildet haben, durch das bei dem Klippensprung Wasser eingedrungen ist. Das könnte eine weitere Mittelohrentzündung verursacht haben. Deshalb lieber erst mal nicht mehr schwimmen gehen und erst recht nicht ins Wasser springen, so schade das in den Ferien natürlich ist. Über das Thema Mittelohrentzündung ist im Internet eine Menge zu finden.

Antwort
von NANABUMBUM, 41

Geh lieber morgen zum Arzt
Am besten zu einem HNO nicht dass durch den schnellen Druck Unterschied ein Schaden am Trommelfell entstanden ist
Vielleicht ist auch Wasser ins Ohr gekommen. Nimm etwas gegen die Schmerzen und mach dich morgen auf direktem Wege zum Arzt.
Lasse es nicht auf sich beruhen da es gegebenenfalls schlimmer werden kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten