Frage von fischflosse7, 33

Ständig eingewachsene fußnägel was tun?

Hallo erstmal, Ich hab das Problem das mir alle naselang die fußnägel einwachsen. Eig immer am Außenrand des großen Zehs. In meiner Freizeit tanz ich hobbymäßig Ballett ich denke daher hab ich auch die ständigen entzündungen. Mach ich mehr als eine halbe Stunde spitze kann ich mit Sicherheit davon ausgehen dass ich am nächsten Tag einen eingewachsenen zehennagel hab. Leider weiß ich nicht wie ich dieses Problem verhindern kann, weil es auftritt egal welche spitzenschuhe ich trage und ich hab auch extra so zehenspreizer damit die den druck von der äußeren zehenevke nehmen aber der nagel wächst trotzdem immer wieder ein. Zu enge Schuhe trag ich nicht und meine zehennägel schneide ich theoretisch auch richtig ab (nicht oval sondern grade). Zuletzt bin ich aber dazu übergegangen die Fußnägel zu feilen (die nägel wachsen dann nur zu 50% ein beim abschneiden eig immer).immer wenn ich merke dass da wieder eine beginnt pack ich den zeh sofort in kamillosan und salz-fußbäder deshalb bildet sich bei mir fast nie eine Entzündung. Ich hab den nagel auch schon mal vom chirugen abschneiden lassen woraufhin ich eine Zeit lang ruhe hatte aber als der nagel wieder nachgewachsen ist hatte ich das Problem direkt wieder. Meine Mutter will dass ich Mi den jetzt wieder direkt abschneide aber ich hab ja keine richtige entzündung sondern eben "nur" einen eingewachsenen nägel machen die das dann trzdm? Außerdem hab ich von diesen nagelkorrekturspangen gelesen und würd das eig lieber ausprobieren als mir alle drei Monate die zehennägel rausschneiden lassen. Hab viel im Internet gefunden aber vor allem dass das bei rollnägeln oder entzündungen angewandt wird. Also selbe frage wie oben macht dass dann eig sinn mit "normalen" nägeln und ohne entzündung? Und wie ist das hab gelesen man könnte mit den spangen Sport machen kann man damit auch spitze tanzen? Und zu wem müsste man denn dahin Arzt oder podologin? Hab gelesen dass wenn man die Krankenkasse überreden will was zu bezahlen müsste man von einem Arzt dahin geschickt werden wenn von welchem hausarzt oder fußchirug? Und schicken die einen da überhaupt hin wenn da keine Entzündung dran ist? (tut übrings genauso weh) und wie ist das mit den kosten hab alles mögliche gelesen von 25€ bis 300€ wenn die Krankenkasse das nicht übernimmt. Würd mich über tipps vorschläge Informationen oder erfahrungsberichte sehr freuen, bin ein bisschen verzweifelt :( danke schon mal im vorraus

Antwort
von sternchen01973, 9

Hallo fischflosse,

am besten gehst du erstmal zu einem Podologen (direkt nach Podologie fragen, weil viele sich auch med. Fußpflege nennen aber nichts mit Podologie zu tun haben), die sind auf eingewachsene Nägel spezialisiert und können dich erstmal vernünftig beraten. In deinem Fall liegt es am Druck der auf Nagel ausgeübt wird beim Spitzestehen. Überleg mal wieviel Körpergewicht die Zehenspitze tragen muß.

Ob eine Spange in deinem Fall angebracht wäre kann auch nur der Podologe entscheiden, da es mehrere Möglichkeiten an Spangen gibt.

Nicht alle Spangen sind über die Krankenkasse abrechenbar. Die Preise sind deshalb auch unterschiedlich, weil jede Spange einen anderen Grund hat wofür die eingesetzt werden kann.

Vielleicht reicht es bei dir aber auch erstmal aus wenn man nur eine Tamponade zwischen Nagel und Falz setzt.

Mach einen Termin beim Podologen, aber frag nach ob diese Person auch Spangentherapie anbietet, da nicht alle Podologen dies können bzw. anbieten.

Die wird dich auf jedenfall vernünftig beraten und mit dir alles abklären.

Antwort
von Akka2323, 21

Geh regelmäßig zur Fußpflege.

Kommentar von fischflosse7 ,

ja es haben mir schon mal zwei verschiedene die Fußnägel geschnitten und am nächsten Tag waren die wieder eingewachsen dehalb hab ich da so mein vertrauen verloren

Antwort
von Shany, 21

Geh doch einfach mal zu einem Fusspfleger und frag nach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community