Frage von manni760, 177

Spürt man schmerzen im Schockzustand?

Hallo, ich wollte wissen ob man in bestimmten Situationen keinen Schmerz mehr spürt, beispielsweise im Schockzustand oder unter Adrenalin. Ich kann es mir selber ein bisschen bestätigen weil ich mal einen Autounfall hatte und trotz diverser Prellungen und Stauchungen kurz nach dem Unfall keine Schmerzen hatte. Aber ist das immer so? Und wie ist es wenn man weiß dass man gleich schmerzen bekommen wird, beispielsweise bei Folter oder bestimmten Eingriffen von Ärzten, werden die Reize da dann auch deaktiviert? Danke für eure Antworten :)

Expertenantwort
von WildTemptation, Community-Experte für adrenalin, 112

In der Regel zeichnet sich ein Schockzustand dadurch aus, dass man keine Schmerzen empfindet. Das ist hilfreich, wenn man beispielsweise bei einem Unfall verletzt wurde, jedoch noch in unmittelbarer Gefahr ist und fliehen muss. Es wäre fatal, wenn man in einer solchen Situation entweder vor Schmerz nicht laufen könnte oder bei dem Versuch, trotz Schmerz zu laufen, vor Schmerz ohnmächtig würde.

Dein zweites Beispiel, das mit der Folter, hat nicht unmittelbar mit einem Schockzustand zu tun. Ich kann (glücklicherweise) nicht aus erster Hand berichten, sondern nur spekulieren. Jedoch bin ich mir ziemlich sicher, dass Menschen unter Folter in der Tat Schmerz empfinden. Sonst wäre es ja "sinnlos". Die Schutzfunktion des Körpers in so einem Fall ist jedoch, einfach auf Standby zu schalten, wenn der Schmerz zu groß wird - der Betroffene wird ohnmächtig. Außer der Täter ist ein besonders gefährlich intelligenter Psycho, der Aufputschmittel verabreicht, um dies zu verhindern.

Bevor du jetzt irgendwelche voreiligen Schlüsse über mich ziehst - Das weiß ich nur, weil ich Pharmazie studiere und mich daher ein bisschen mit diversen Drogen auskenne.

Kommentar von manni760 ,

Nice, danke

Antwort
von violatedsoul, 116

Als mein oberer Zeigefinger zwischen zwei Bowlingkugeln zertrümmert wurde, hatte ich auch keine Schmerzen. Die Schmerzen beim Stich einer Heugabelzinke ins Knie spürte ich erst, nachdem ich sie rauszog. Was sofort heftig schmerzte, war letztes Jahr die schwere Steißprellung.

Wenn man weiß, dass es gleich wehtun wird, ist man gewissermaßen darauf vorbereitet, zum Beispiel bei der Geburt. Da rede ich aber eher von aushaltbaren Schmerzen (beim Arzt), nicht von Folterungen.

Kommentar von manni760 ,

Danke super Antwort

Antwort
von NoRealist, 119

Ich hatte mal einen Trauma miterlebt und man spürt nur das du dich nicht mehr bewegen kannst nur noch starr vor Augen bist..

Ich war zwar nicht verletzt, aber in dieser Zeit spürte ich irgendwie nur die Tränen und sonst garnix.Angewurzelt wie ein Baum.

Es ist möglich keine Schmerzen zuspüren.Es gibt sogar eine Krankheit das man keine äußerliche Schmerzen spürt.Der Arzt kann es dir besser erklären :)

Kommentar von manni760 ,

Danke das war hilfreich 👍🏼 :)

Kommentar von NoRealist ,

Ist garkein Problem :) 

Antwort
von TheApfeluhr, 110

Ich hatte mal einem Unfall mit dem Roller, ich bin gestürzt und habe mir nichts weiter gedacht und bin wieder auf den Roller gestiegen. Während der Fahrt merkte ich, dass meine Hose sehr nass war. Ich dachte, ich wär in eine Pfütze gelandet oder so. Erst zuhause als die Hose an der Haut klebte merkte ich was für eine große Wunde ich da hatte. Das ganze Bein war aufgerissen und blutete wie Sau.

Antwort
von 19BVB09, 111

Aus Erfahrung kann ich Dir zustimmen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community