Frage von Madellyn, 391

Spürt man beim verbluten Schmerzen?

Also die Frage ist eher ab wann spürt man keine Schmerzen. Da das unterschiedlich sein kann hier ein Beispiel: Angenommen jemand wird am Hals stärker oder stark verletzt. Aber nicht so dass er schnell stirbt. Ich habe gelesen dass es einen dann nurnoch dämmert und man müde ist und einem kalt ist. Aber spürt man die Schmerzen trotzdem? So lange bis Bewusstlosigkeit Eintritt oder wie?

Edit: Nein ich möchte niemanden etwas antun. Hab gerade gesehen das der Beitrag ein bisschen darauf hindeuten könnte aber nein :D

Antwort
von PeterKremsner, 340

Kann man pauschal nicht sagen, im ersten Moment wirst du unter schock stehen und eventuell gar nichts spüren, wenn du dann die Schmerzen bekommst dann hast du sie solange, bis du nahe an der Bewustlosigkeit bist. Am besten ist das zu vergleichen wie wenn du dich in einem Schwitzkasten befindest. Wenn der andere das richtig macht und dir die Halsschlagader abdrückst, spürst du zunächst einen druck. Nach ca 10 Sekunden bist du zwar noch da aber du kriegst nicht mal mehr mit dass er dich haltet, dann hörst du nichts mehr und dir wird schwarz vor Augen.

Antwort
von Shinjischneider, 384

Wenn Du eine offene Wunde hast, dann schmerzt das natürlich.

Wenn die Wunde gross genug ist, dass Du daran verbluten kannst erst recht. Die einzige Möglichkeit, dass Du keine Schmerzen empfindest wäre eine Schädigung der Nerven (z.B. gebrochene Wirbelsäule) oder wenn Dein Körper in Panik soviel schmerzstillende Botenstoffe aussendet, dass Du nichts mehr spürst.

Dass man müde wird und kalt bekommt liegt daran, dass der Körper nicht mehr mit Blut, respektive mit Sauerstoff versorgt werden kann. Ich stelle es mir aber generell als eine sehr unangenehme Art zu sterben vor.

Kommentar von Shinjischneider ,

Nachtrag:

Ich hab mir noch Deine anderen Fragen angesehen und mir fällt auf, dass Du Dich vielen Problemen zu stellen hast. Falls Du also fragst, weil Du genug Wut in Dir verspürst um jemanden langsam verbluten zu lassen, möchte ich Dir lieber empfehlen mit jemandem darüber zu sprechen.

Kommentar von Madellyn ,

Nein ich möchte niemand anderem etwas antun.

Antwort
von cafibone, 278

Du spürst den Schmerz der Verletzung. Dann wird dir kalt, du entspannst wie beim Aderlass und dann wirst du glücklich und müde. Dann fällst du in Ohnmacht ...

Antwort
von luwis37, 269

Hey Madellyn,

ich denke, als Sanitäter, dass man, wie du schon gesagt hast, bis zur Bewusstlosigkeit Schmerzen spürt. Wobei mich deine Frage etwas verwundert ;)

LG luwis

Kommentar von Madellyn ,

Was ist wenn man dann verarztet wird? Ich stelle es mir als den absoluten Horror vor, die ganze Verarztung auch noch mitzukriegen. Es sei denn, man bekommt eine Betäubung.

Kommentar von luwis37 ,

Das  kommt ganz darauf an in welchem Zustand man sich befindet. Wenn man nun schon lange verletzt ist, wird man wohl nicht mehr viel merken und kann auch eigentlich gleich ins Krankenhaus. Bei einigen ist es aber so, dass sie noch was mitbekommen. Man wird dann aber auch erst im Krankenhaus richtig verarztet. Viel kann man am Krankenwagen bei sowas auch nicht machen.

LG luwis

Antwort
von Atheros, 259

Wieso sollte man bei einer Wunde keine Schmerzen spüren? Erklär mir das mal. Man spürt natürlich schmerzen bis man Bewustlos ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community