Frage von MM736, 110

Sind die heutigen Bosniaken eigentlich nicht muslimische Kroaten?

Ich frage aus neugier und nicht aus nationalistischen gründen.Es gibt ja ausserdem viele beleg dafür

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jinn91, 43

Meines Wissens sind Bosniaken islamisierte Südslawen. ,,Bosnier'' steht dagegen einfach für einen Staatsbürger Bosnien-Herzegowinas unabhängig seiner Ethnie.


Antwort
von OlliBjoern, 52

Es sollte ja klar sein, dass Kroaten, Bosniaken und Serben ethnisch (und sprachlich) sehr eng miteinander verwandt sind. Die Aufteilung wird vermutlich nicht vor dem 6./7. Jahrhundert stattgefunden haben (zum Vergleich: die Moselfranken haben ca. 420 n.Chr. die Gebiete an der Mosel besiedelt - wenn man Kroaten und Bosniaken als verschiedene Ethnien auffasst, was man natürlich kann, müsste man ebenso Moselfranken und Rheinfranken als verschiedene Ethnien auffassen, was aber meist nicht gemacht wird). Sicher ist der Begriff "jugoslawisch" ein Oberbegriff, "deutsch" ist es aber nicht minder.

Die Bosniaken haben sich nach der Landschaft am Fluss "Bosna" benannt, es ist also eher eine Regionalbezeichnung (wie sich manche Deutsche als "Rheinländer" bezeichnen). Dass die Kroaten sich als "Hrvat" bezeichnen, hat vielleicht nicht mal slawische Wurzeln. (Übrigens heißen viele Ungarn "Horváth", was möglicherweise denselben Ursprung hat.)

Dass man diese (geringen) ethnischen Unterschiede so deutlich wahrnimmt (eigentlich ungewöhnlich stark), liegt m.E. an den unterschiedlichen Konfessionen. Kroaten sind überwiegend katholisch, Serben überwiegend orthodox, bei den Bosniaken gibt es zusätzlich viele Muslime.

Die Gründung der kroatischen Nation war ganz stark mit Rom und dem katholischen Glauben verknüpft (Nin; Grgur Ninski als wichtige Figur). Die ethnische Frage war insofern gar nicht mal primär. Sie ist es erst später geworden. In der Konfession ähneln die Kroaten eher den Polen, und die Serben eher den Russen (trotz ethnischer Unterschiede).

Ich kenne sowohl Serben als auch Kroaten, und einige Bosnier. Viele der jungen Leute sehen das auch gar nicht mehr so eng (ob sie sich nun so oder so sehen). Klar, bei den älteren ist das noch ausgeprägter.

Antwort
von Garriba, 57

Die Frage ist genauso unsinnig wie die Frage "Sind die Kroaten nicht eigentlich christliche Bosniaken oder die Serben nicht eigentlich orthodoxe Kroaten oder die Kroaten katholische Serben?"   

In der Balkanregion lassen sich ethnische Zuordnungen überhaupt nicht eindeutig treffen, da dort seit Jahrtausenden viele Völkerschaften bunt durcheinandergewürfelt zusammenleben und vermischt haben.  Juristisch gesehen ist ein Kroate jemand mit einem kroatischem, ein Bosnier jemand mit bosnisch-herzegowinischem Paß.

Antwort
von Wolli1960, 44

Bis zum Zweiten Weltkrieg wurden sie häufig so bezeichnet. Das Ustascha-Regime unter Ante Pavelić betrachtete aber nicht nur Serben, Juden und Roma, sondern auch die Muslime als Gegner.und ist entsprechend gegen sie vorgegangen. Erst dadurch bildete sich das Bild von einer eigenen bosnischen Nation.

Antwort
von 1900minga, 60

Wie kommst du denn darauf?
Bin zwar kein Experte, aber was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Kommentar von MM736 ,

Im 6 jhdt kamen die slawen auf dem balkan-->die kroaten besiedelten zagorje slawonien dalmatien und bosnien(damals sprach man such nicjt etwas von bosniaken)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community