Schließt ein sehr hoher EQ (Empathischer Quotient), und ein sehr geringer SQ(Systematisierender Quotient) das Asperger-Syndrom aus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hallo Lodda,

nu ma keine Bange. Zumindest nicht zu sehr.

(i) Zwangsgedanken haben gelegentlich (fast) alle Menschen. Besonders in der Pubertät ist es ein recht weitverbreitetes Phänomen.

(ii) Jeder Mensch überlegt, macht sich also Gedanken, wenn er etwas plant. Anders gehts ja nicht. Die meisten tun das im Stillen. Aber besonders ältere Leute neigen auch dazu, das tatsächlich laut zu tun (Selbstgespräche kannst Du ja manchmal auf der Straße beobachten). Solange es Dich nicht vom 'normalen Funktioneren' abhält, hat es keinen Krankheitswert. Auch 'Einsicht zu haben' (so wie Du) ist das Gegenteil von einer Störung wie es das Asperger Syndrom  ist. Überhaupt ist die Pubertät die Zeit, in dem man 'sich selbst finden muss', also eine Zeit des Grübelns und (manchmal) schräger Gedanken...... Geht aber irgendwann vorbei.

(iii) Bettnässer

okay, in höherem Alter bettzunässen ist schon ein Problem, dass jemanden selber und die Umgebung in Aufruhr versetzt. Es wäre wichtig zu wissen, ob Du ziwschenzeitlich mal längere Zeit nicht gebettnässt hattest....? Dann steht das Bettnässen bei einem Kinder häufig mit einer Stresssituation in Zusammenhang, z.B. mit der Geburt eines Geschwisters. Ein Kind kann so unbewusst versuchen, wieder die volle Aufmerksamekit der Eltern auf sich zu ziehen. Allegmeiner Stress kann aber auch die Ursache sein: ein Kind kann den tagesstress nicht anders bewältigen... Mich wundert, dass deine eltern damals nicht mit Dir einen Kinderpsychotherapeuten aufgesucht haben. Eine sogenannte Klingelhose kriegt das Problem bald wieder in den Griff.

Wenn Du immer ohne Unterbrechnungen gebettnässt hast, scheint eine organische ursache eher wahrscheinlich.

Also: bisher sehe ich keinen Grund zur übertriebenen Sorge,

wünsche ein gute Zukunft!

EHECK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLoddaR1
22.08.2016, 18:08

Danke für dein feedback!

Und ich habe immer ohne große Unterbrechungen  ins bett gemacht also ist körperliche Ursache bei mir wahrscheinlich. 

0

ja hallo Lodda

da Du kein Asperger-Symptom zeigst wäre es wirklich am interessantesten die Frage zu klären zu versuchen WIESO Du darauf kommst, ein solches haben zu können?

Gantz plump gesagt: ein dicker Mensch käme recht selten auf Idee untergewichtig zu sein. Ebenso denkt ein dünner Mnesch nicht daran, übergwewichtig zu sein. Wenn er es doch tut, zum Beispiel bei Magersüchtigen, steckt da ziemlich viel Psychologie hinter.

Ebenso in diesem Fall. Was steckt dahinter, dass Du meinst Asperger haben zu können? Bist Du allgemein ein ängstlicher Typ? Neigst Du zur Grübelei? Oder was denkst Du selber.......?

viele Fragen..

EHECK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLoddaR1
22.08.2016, 12:01

Danke für die Antwort

Ja also ich habe bzw. hatte Ansätze von Zwangsgedanken, ich führe Selbstgespräche(im stillen) um meine Gedanken zu sortieren und auch um mein Vorhaben zu planen, und ich war bis mit 14 Bettnässer.

Das sind Dinge, die ich nicht als normal empfand, und so bin ich auf Asperger gestoßen. 

0

Warum meinst du denn, dass du AS haben könntest? In deiner Frage nennst du kein einziges Symptom.

Ein gutes Gedächtnis haben viele Leute, das tritt völlig unabhängig von Autismus auf.

Ein paar typische Merkmale wären:

  • Extreme Sensibilität: Du erträgst keinen Lärm, auch wenn andere Leute ihn für Musik halten; darum meidest du Diskos, Straßenfeste oder Rockkonzerte. Unerwartete Berührungen tun dir weh wie Stromschläge. In bunten Kaufhäusern bekommst du schnell Kopfschmerzen.
  • Extreme Ehrlichkeit: Du lügst nicht aus Höflichkeit. Oft erkennst du nicht mal, dass eine Höflichkeitslüge angebracht wäre.
  • Du verstehst manche Witze relativ langsam oder findest sie doof.
  • Du machst Dinge gern alleine, Einsamkeit macht dir wenig aus.
  • Du kannst keinen "Smalltalk", Menschenmengen stressen dich.
  • Soziale Situationen, in denen du noch keine Routine hast, machen dir Angst, weil du die von dir erwarteten Reaktionsmuster nicht erraten kannst.
  • In der Mimik bzw. Körpersprache anderer Leute kannst nicht fast nichts lesen. Beim Reden in die Augen zu schauen tut weh und stört beim Zuhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ostsee1982
17.08.2016, 18:24

Halte ich für schwierig. Asperger Autisten können genauso auf Metalkonzerte gehen, können lügen, dass sich die Balken biegen, können stehlen und manipulieren und es gibt auch welche die Mimiken und Gestiken sogar sehr gut erkennen. Das ist so ein breites Spektrum wo man nicht anhand von 7 Punkten abhaken kann ob man an einem Asperger Syndrom "leidet" oder nicht.

0
Kommentar von DerLoddaR1
17.08.2016, 18:33

Vielen vielen Dank für die hilfreiche Antwort! 

Es haben bestimmt viele Leute ein gutes Gedächtnis, aber meins ist so umfangreich. Ich kann mir einfach so unendlich viele Daten merken. Alle Leute in meiner Umgebung(ausser vielleicht meine oma) können sich im Vergleich zu mir so wenig merken, was sehr komisch für mich ist. 

Aber Hauptsache ich habe jetzt Klarheit.  Vielen Dank nochmal! 

1

Hier erwähnst Du absolut keine Zeichen für AspergerSyndrom. Wie bist Du denn darauf gekommen? Ein Anzeichen wäre, wenn Du Witze hörst, daß Du sehr lang brauchst, bis Du die Pointe erfasst oder diese garnicht erkennst. Nur als Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qwertz1203
17.08.2016, 12:57

scheisse dann hab ich das..IQ:135, verstehe trotzdem manche witze einfach nicht..

0

Ich finde, du musst dir nicht über solche "Krankheitsbilder" Gedanken machen die dich mit Sicherheit nicht betreffen. Ein gutes Langzeitgedächtnis haben viele Menschen und viel ausschlaggebender sind die ersten 5 Lebensjahre und nicht ob du dir gut Geburtsdaten merken kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLoddaR1
17.08.2016, 19:28

Vielen Dank Ostsee1982!

0