Rücken (Wirbel) tut weh bei Kniebeugen mit Gewichten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Kniebeuge ist die komplexeste Übung im Kraftsport und wird von Anfängern gerne unterschätzt!

Die Hantel liegt, wie bereits beschrieben falsch ab!! So schädigst du dich langfristig! Die Kniebeuge kann sehr viel ruinieren, wenn sie nicht sauber ausgeführt wird. Wenn du gerade erst begonnen hast, halte ich 28kg für zu hoch angesetzt. Vermutlich nicht mal parallel (obwohl man glaubt man wäre parallel) evtl kollabieren die Knie nach innen oder der Oberkörper bewegt sich nicht im selben Verhältnis nach oben wie der Hintern etc. 

es gibt keine "richtige fußbreite" und es muss auch nicht jeder unter parallel gehen (das ist anatomisch bedingt). genauso falsch ist die ewige aussage, dass die knie nicht über die fußspitzen sollen. 

alles was du wissen solltest findest du hier 

http://strengtheory.com/how-to-squat/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst auch ein Polster drum machen dann sollte das nicht mehr weh tun. Aber die Stange hälst du eindeutig falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Technik ist alles bei dieser Übung. Ich benutze immer einen dicken Isolierschlauch, den ich über die Langhantelstange ziehe, Durchmesser ca.8 cm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Stange auf den Halswirbeln??
Schau dir mal das Kniebeugen "Tutorial" von Smartgains auf YouTube an.
Der erklärts perfekt, achte dich wo die hantel liegt.
Die liegt im Trapezbereich und nicht auf den wirbeln!

Bei den Kniebeugen (sowie auch Kreuzheben) ist es enorm wichtig, dass du die technik korrekt und sauber drauf hast, sonst kannst du dir viel kaputt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich hast du sie zu weit oben im Bereich der Halswirbelsäule platziert. Das ist generell falsch!

Richtig ausgeführt bilden Trapezius und die Deltamuskeln eine natürliche Polsterung. Dies passiert wenn du die Ellenbogen auf Schulterhöhe anhebst und versuchst sie möglichst oben zu halten während du die Stange greifst. Du solltest dazu vorsichtig unter die Handelstage treten und sie zwischen besagten Muskeln "einrasten" lassen. Dann  achte außerdem auf ein bewusstes Anheben des Kinns während der Abwärtsbewegung. 

Ein Polster ist nur bedingt zu empfehlen da sich der Schwerpunkt weiter nach hinten bewegt. Wenn du sehr empfindlich bist Wickel ein Handtuch straff um die Stange oder nimm wenigstens ein sehr dünnes Polster.

Generell solltest du dich mal eingehend mit der Technik befassen. Da scheinen noch gewisse Lücken zu sein. 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probleme treten dann auf, wenn die Hantel auf der Halswirbelsäule abgelegt wird.

Das solltest Du unbedingt vermeiden.

Lasse Dich von einem A-lizenzierten Trainer anfangs assistieren hinsichtlich der korrekten Körperhaltung und Ausführung der Backsquats.

Es kann auch sein, dass Du eine temporäre Verspannung hast.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mim123
13.07.2016, 13:14

Wo sollte man sie sonst ablegen? In Halswirbel waren bei mir der Punkt, an dem die Hantel am meisten halt hatte, bzw der höchste Punkt, wenn ich in die squat Position gegangen bin

0

Lege die Stange niemals auf einem Halswirbel ab!!!

Du kannst dir so das Genick brechen, und was dann passiert muss man sicher nicht erklären.

Lege sie lieber auf der Nackenmuskulatur oder leicht darunter ab.

Ich dachte auch immer, dass ich die Stange zu weit unten ablege, aber schau dir mal Ronnie Coleman an, der macht es auch so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung