Frage von Gym80951996, 204

Rote Punkte auf den Händen (Pulverbeschichtung)?

Hallo. Ich bin seit ca. 1 Monat in einem Betrieb in der Pulverbeschichtung tätig (beschichte den ganzen Tag Bauteile von Markisen). Seitdem ist mir aufgefallen, dass ich manchmal an den Händen rote Pünktchen kriege und meine Gesichtshaut manchmal an einigen Stellen ziemlich trocken ist. Da ich keinen kompletten Schutzanzug mit integrierter Luftversorgung habe/trage (lediglich Schutzanzug mit Kapuze, dazu Handschuhe, Brille und Maske mit Filtern), bekomme ich oft garnicht so wenig Pulver ins Gesicht und trotz der Handschuhe auch auf die Hände. Woher kommt aber das alles? Ich habe langsam echt Angst um meine Gesundheit, besonders wenn ich den anderen Typen da sehe...

Antwort
von Deichgraf123, 126

Also ich arbeite seit über 15 Jahren im Bereich der Pulverbeschichtung und ich kenne diese Punkte auch ...

Fakt ist : Das Pulver entzieht der Haut die Feuchtigkeit. Genauso wie Mehl auch Feuchtigkeit aufsaugt .... Manche reagieren vllt. auch allergisch auf einige Inhaltsstoffe aber das dies Gesundheitsschädlich ist halte ich eher für nicht zutreffend solange man es nicht einatmet oder isst  -,)

Antwort
von CheGuevara5, 121

sieht nach einer sehr leichten Hautreizung aus. Normale Handcreme und Feuchtigkeitspflege fürs Gesicht sollten helfen.

Kommentar von Gym80951996 ,

Das kommt dann sicher durch das Pulver oder nicht? Meine Hände sind eigentlich nie trocken oder so...

Kommentar von CheGuevara5 ,

ja das könnte durchaus sein dass das Pulver deine Haut auf irgendeine art leicht angreift und dadurch austrocknet. Finde heraus mit welchen Stoffen du genau zu tun hast und google die mal um herauszufinden was genau das verursacht.

Kommentar von Gym80951996 ,

Also auf den Pulverfässern ist dieses Hinweiszeichen für "Reizend", aber ist eigentlich auch klar, dass das nicht gut sein kann... Der Schutz reicht nicht und das ist der Firma mal wieder egal

Kommentar von CheGuevara5 ,

Hm ich denke dann kannst du nur versuchen im Gespräch mit der Firma oder auf Rechtswegen eine bessere schutzkleidung zu bekommen.

Kommentar von Gym80951996 ,

Ich denke da habe ich als Zeitarbeiter nichts zu melden :D die würden mich mit Sicherheit direkt rauswerfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community