Frage von silber1212, 73

Reicht ein dual core für die Uni ?

Hallo , Ich will mir jetzt dieses jahr einen Laptop für die uni holen , doch meine Frage ist reicht ein Dual core Prozessor.? Die meisten laptops die wenig wiegen die auch eine SSD haben haben nur 2 Kerne jetzt ist eben die Frage soll ich wirklich etwas mehr investieren für 4 Kerne mit SSD und Festplatte oder idt das eigentlich überflüssig ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von matmatmat, 23

Für welches Fach? Zum Arbeitsblätter ausdrucken, Texte schreiben und E-Mails lesen kannst Du auch einen 10 Jahre alten single-core mit robustem Gehäuse und guter Tastatur nehmen.

Für CAD im Maschinenbau oder komplizierte Struktur-Simulationen in der Biologie? Eher nicht. Aber wie oft macht man das in diesen Fächern ohne einen "richtigen" Computer neben dran stehen zu haben? Ich nutze meinen Laptop nur um mich auf der Workstation einzuloggen und mir die Ergebnisse anzusehen.

Du bist mit einem i3, SSD und einem wechselbaren Akku (also nicht das kompakteste kaufen, einen 2. akku zu haben und das Gerät nicht wegwerfen zu müssen wenn der Akku nicht mehr gut ist, ist gold wert) schon sehr gut beraten. Ich würde zu was raten das ein Kompromiss aus robust und handlich ist. Vielleicht ein günstiges Thinkpad der X-Serie oder T-Serie wir T430 oder X230(T)?

Antwort
von varlog, 37

Warum denken denn immer alle, dass man für die Uni richtig viel Rechenpower braucht?

Ich studiere im 3. Semester Informatik und habe hier 'nen 5-6 Jahre alten Laptop. Akkulaufzeit gerade mal 1,5std, wenn es gut läuft und die Hardware war damals schon nicht High-End. Ich hatte damit bis jetzt nur einmal Probleme als wir ein Tool nutzen mussten, dass nur unter Windows läuft und eine Windows VM bei mir von der Performance her unbedienbar ist. Aber auch da kann man sich irgendwie helfen.

Wenn du nicht gerade in den Vorlesungen auf dem Laptop mitschreiben möchtest, könntest du in 99% der Fälle deinen Laptop auch gleich zu Hause lassen. Wenn man dann doch mal einen PC braucht, dann hat jede halbwegs vernünftige Uni PC-Pools.

Kommentar von varlog ,

Ich weiß natürlich nicht was in anderen Studiengängen so für crazy Tools benutzt werden, aber für Informaitk reicht so eine Krücke wie mein PC auf jeden Fall. 

Und wie gesagt: Ansonsten geht man halt in den PC-Pool.

Kommentar von matmatmat ,

Oder bucht Zeit auf der Workstation oder am Rechenzentrum... genau.

Antwort
von nerd4you, 34

Kann reichen, aber Du studierst ja sicherlich was länger. Es gibt solide Notbooks mit einen i5 drin für ca. 500 €. Soviel solltest Du schon einplanen. Eine SSD bringt enorm viel, die kann man aber auch noch Nachrüsten.

Ich empfehle: i5 aktuelle Generation, 8 GB RAM und ggf. eine SSD. 

Antwort
von Blobeye, 38

Der Fokus auf Portabilität ist auf jeden Fall richtig! In der Uni muss man größtenteils nur ins Internet gehen und Dokumente bearbeiten können - daher reicht ein Dual Core (meinst du da nen i3?) locker. Und wenn man vor Ort für den PC anspruchsvolle Aufgaben hat, sollte es auch Computerräume geben.

Antwort
von silber1212, 14

Vielen Dank für die vielen antworten und auch noch so schnell also ich will Wirtschaftsinformatik studieren und wollte den Laptop hauptsächlich dann für office und fürs Programmieren benuzzen für.mich ist eben halt wichtig das er net zu schwer also handlich und eine SSD und vllt noch nen bildschirm mit relativ größer Auflösung (also Full HD ) 

Könnt ihr mir vllt dann auch einen empfehlen in der Kategorie bis 700€ vllt auch bis 600

Antwort
von Myrmiron, 21

Kommt auf den Dual Core an.

Ich würde mich lieber erschießen als mit einem Celeron zu arbeiten.

Antwort
von Gingerbread2, 24

Reicht vollkommen, 4 Kerne ein werden erst bei Anwendungen die es voraussetzen und gaming interessant, für deine Zwecke sollte es vollkommen ausreichen.

Kommentar von nerd4you ,

Das stimmt so nicht. Inzwischen gibt es viele Anwendungen die von mehreren Kernen profitieren. Je nach Studium muss man auch mal andere Sachen machen, wie Internet und Powerpoint. Da kommen Statisikauswertungen hinzu, kleine Programme oder auch mal Grafiken bearbeiten. 

Kommentar von HardwareProf ,

Ihr immer mit: "Blablala das hängt von den Programmen ab.....Blabla...".Das ist totaler Blödsinn....4 Kerne beschleunigen immer besser als 2 der selben Generation/Hersteller...Und selbst wenn ein Programm nur höchstens 2 auslassen kann (was bei aktuellen nicht mehr die Regel ist), sorgen die anderen für Entlastung bei Multitasking, Hintergrundprogrammen etc...LG :)

Kommentar von matmatmat ,

Stimmt. Sie kosten halt mehr Geld und mehr Akku. Abgesehen davon tun mehr Kerne nie weh (es sei denn es ist so extrem das die Taktfrequenz drunter leidet und man statt 4x 3.6 GHz nur 12x 2.2 GHz hat).

Antwort
von mrlilienweg, 11

Ein Notizblock wird wahrscheinlich reichen. Was denkst du denn, was du großartiges an Software für die Uni einsetzen musst? Für einen Informatikstudent reicht fast jeder betagtere Rechner aus, dann wirst du wohl auch mit einem normalen Laptop mit 2 Kernen auskommen.

Antwort
von naaman, 16

Warum willst du mit Kannonen auf Spatzen schiessen?

reicht aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community